EAV in den Köpfen der Schreiber


#81

Findest Du echt? Hm. Mir kommt die Sendung so vor, als ginge es einzig und allein darum, sich gegenseitig immer wieder zu bestätigen, wie toll man als Musiker doch ist, und was man in seiner Karriere doch für tolle Arbeiten abgeliefert hat… Allerdings frage ich mich gerade, ob das vielleicht auch einfach an Xavier Naidoo liegt. Den kann ich nicht ausstehen. Vielleicht hätte ich diesen Eindruck von der Sendung nicht, wenn der nicht dabei wäre…?


#82

Das ist ja erstmal ok. Klar ist das eine riesige PR-Maschine, aber MTV und VIVA sind mittlerweile irrelevant und die Bravo liest auch keiner mehr - also, warum nicht auf diese Art und Weise Werbung für ein neues Album machen. Das Konzept der Show finde ich vollkommen in Ordnung. Mir gefällt die Besetzung halt nicht. Ich will Xavier Naidoo nicht den “Banküberfall” singen hören (oder vielleicht würde er sich ja “Mein Gott” oder den “Eierkopf-Rudi” raussuchen…hehe). Ich will auch nicht hören, wie der Sänger von Pur oder Sarah Connor EAV-Hits interpretieren. Oder noch schlimmer: Klaus singt Andreas Bourani. Das Show-Konzept ist mit dem ka­ba­ret­tis­tischen Konzept der EAV einfach nicht in Einklang zu bringen. Von daher ein wiederholtes Flehen: Bitte, bitte nicht!!


#83

ich muss mich auch als Fan dieser Sendung outen. Fand die Folge mit “die Prinzen” gerade spitze, sogar den Naidoo finde ich irgendwie erträglich, er ist einfach trotz aller fragwürdigkeiten ein toller Musiker.
Eine Musiksendung ohne Handy-Voting und ohne PiPaPo, einfach nett und unterhaltsam.

Ich hab mir auch schon Gedanken gemacht, ob das was für unsere Jungs wäre,… Welche Songs sollen denn da andere interpretieren? OK, die ernsteren “Morgen, Smuaterl, Mein Gott, Neandertal, Kerkermeister”,usw. würden vielleicht tatsächlich funktionieren, bei den lustigen eher nicht. Und ob es Sinn macht, dass KLaus andere Lieder singt, weiß ich net so recht…

Je länger ich darüber nachdenke, doch, würde mir glaub ich gefallen…


#84

Hier eine Liste mit Songs, für die ich Klaus grünes Licht für eine Neuinterpretation geben würde:

“Klar” von Jan Delay
"Gewinner" von Clueso
"Mit dir" von Freundeskreis (Duett mit Mirjam Weichselbraun)
“Das Model” von Kraftwerk
"Schrei nach Liebe" von Die Ärzte
"Hallelujah" von Leonard Cohen (der leider nicht mehr auf der Couch sitzen kann, um nach Klaus’ Performance hemmungslos zu weinen, weil das in ihm ganz viel aufgewühlt hat)
“Telefonmann” von Helge Schneider


#85

Ich fände es super, wenn er mal dabei wäre, es gäbe sicherlich sehr interessante Interpretationen. Vielleicht noch Herbert Grönemeyer und Wolfgang Niedecken, dann kriegt das Ganze auch noch den richtigen politischen Anschlag. Klaus traue ich einige Songs zu, er könnte sich damit wirklich mal beweisen.


#86

Andererseits könnte er natürlich auch so enden wie Hartmut Engler, der bis auf zwei ganz annehmbare Versionen nur äußerst Graubrotiges abgeliefert hat. Also, vielleicht belassen wir es lieber beim Rumspinnen :slight_smile:


#87

DAS würd ich sehr gerne hören :mrgreen:!!


#88

“Die Zeit” ficht mein Einwand nicht an: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2015-08/windows-10-microsoft-imageproblem


#89

Hey!

Auch wenn es ich jetzt nicht um eine große Community im Internet handelt, aber diesen Artikel unter

fand ich eigentlich auch relativ gelungen zum Thema EAV.


#90

Auch Theaterautoren denken an diese durchgeknallten Österreicher mit ihren Schaumgummi-Requisiten und den feinst gedrechselten Texten: Autorin Felicia Zeller nennt ihr aktuellstes Theaterstück “Zweite Allgemeine Verunsicherung”, wie es heute im Feuilleton der SZ steht und das gerade aufgeführt wird:

https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/premieren/zweite-allgemeine-verunsicherung/

Scheint was sehr modern-groteskes zu sein…


#91

Die wunderbare Band WIZO tanzt, tanzt, tanzt auf ihrem neuen Album “DER” jetzt auch den “Apocalypso”: https://open.spotify.com/track/3kfgMczN1GTAp2plnlyfEq (weitere Anspieltipps: “Adagio”, “Antifa” und “Hässliche Punker”!)

Und auch die Bild hat (leider) mal wieder an die EAV gedacht: http://www.bild.de/unterhaltung/musik/bands/die-liste-der-irrsten-bandnamen-47509108.bild.html


#92

Auch die GameStar scheint an die EAV beim erstellen eines Artikels gedacht zu haben.


#93

#94

Stell’ dir vor du sitzt unangenehm gekrümmt auf dem Abort und recherchierst dein Leiden… Und findest ausgerechnet da - wohl aber nicht im Artikel zu Österreich - einen Hinweis zur EAV.

Gibt’s einen Wikipedia-Schreiber, der das mal ändern möchte? :wink:


#95

Diese… Bilder… im… Kopf :open_mouth: Aber Kleiner Hausmanns-Tipp: Die Zwiebelringens, die bringens!


#96

Hab heute am Bahnhof ein Filmplakat gesehen…



#97

Dann hab ich noch etwas in der heutigen Ausgabe des Standard gelesen:

http://www.pressreader.com/austria/der-standard/20161129/281874413014258


#98

Auch das kritische Medienportal correctiv bemüht die EAV mit Blick auf neurechte Propaganda:


#99

Mir fiel just auf, dass ich den guten Leonard Cohen schon vor 1,5 Jahren in den Musiker-Himmel verfrachtet habe, obwohl er sich da noch mitten unter uns befand … also, mea culpa und ruhen Sie in Frieden, Mr. Cohen! (… jetzt aber!)


#100

…aus einer Rezension des neuen Albums der Schlager-Boyband “Klubbb3” (mit Florian Silbereisen): http://www.laut.de/Klubbb3/Alben/Jetzt-Gehts-Richtig-Los!-105718