Alles ist erlaubt (mit Spoiler)


#61

So ging es mir auch. Der Putin kam mir selber auch erst nach ein paar Durchgängen. Und jetzt bin ich mir nicht mehr sicher :wink:!


#62

Den Putin hatte ich (vielleicht auch wegen der WM in Russland :wink: direkt… und hab dann immer wieder noch mehr reininterpretiert :slight_smile:

Ich muss mittlerweile sagen, dass ich - wie schon direkt für mich festgestellt - die Nummer echt mag, vor allem, ja - der Refrain hat definitiv das gewisse Ohrwurmmetwas :slight_smile:

Das Video find ich auch super - und vor allem, dass es zu VÖ des Songs gleich die VÖ des Videos gibt :slight_smile: :wink:

@Satanella: Immer her mit dem heissen Making Of Shit :slight_smile:

Persönliches Fazit: Das kam alles überraschend, überraschend anders (als von mir erwartet) - und ich bin jetzt wahnsinnig gespannt wie sich der Sound auf Albumlänge zeigt - und freue mich auf weitere Vorboten! :smiley:
hoi!


#63

Mal ne frage. sind das auf der Trackliste alles richtige Songs (Was ich sehr hoffe) oder sind da auch die hälfte Kurzgeschichten . Oder kommen wenn das alles Richtige Songs sind. auch noch Kurzgeschichten dazu ?


#64

Gute Frage! Wäre halt schön, wenn man aufbereitete, verständliche Informationen irgendwo bekommen würde… da bleibt nur googeln und raten!


#65

Beim Cover scheinen sich ja auch die Geister zu scheiden. Ich find’s ziemlich gelungen. (Nö, mir gehts gut und ich wurde nicht gehackt.) Wenn es denn schon das endgültige ist? Kräftige Farbkombination, wie schon genannt ein Eyecatcher und ich war schon immer großer Fan des Flügelhände-Logos :slight_smile:
Und ich bin sehr gespannt, wie bei diesem Album das Rückcover gestaltet sein wird. Die hatten mir bei “Neue Helden” (passten nicht in Schriftart und ihrer nur Vertikalen) und “Werwolf Attacke” (passten zwar in ihrer Anordnung und dem Informationsgehalt, waren aber in Verbindung mit dem schwarzen Hintergrund und ihrer eigenen Schrift nicht so leicht zu lesen) nicht ganz zugesagt :wink:


#66

Tja, wer weiß das schon, ob es das endgültige Cover ist! Fragen über Fragen!

Ich persönlich weiß nicht, ob es mir gefällt…


#67

Glaube schon, dass es sich hierbei um das entgültige Cover handelt. Es ist ja schon auf allen Shoppingplattformen präsent. Wird sowas in der Regel noch mal geändert?

Finde es gar nicht schlecht. Ist zwar sehr düster, jedoch zeitlos und plakativ. Das EAV-LOGO mit den Händen habe ich schon immer sehr gemocht. Schwarz passt eben zum Abschiedsthema (Trauer), aber eventuell auch zum schwarzen Humor. Die Promo zur Tour ist ja auch schwarz-rot-weiß, wäre also konsequent, wenn das Cover den gleichen Stil hätte.


#68

also ich finde nach mehrmaligem Hören den Song “Trick der Politik” sehr stark! Die Musik ist modern (ich mag “Balkan-Beats”) der Text aktuell und bissig und auch kreativ. Besonders stark ist die Stelle mit den Flüchtlingen und dass vor allem die neuen EU-Länder keine Aufnehmen. Das ganze ist trotzdem radiotauglich und gefällig, ich denke auch für nicht-EAV-Fans. Und ich frage euch: Welche andere Band (außer vielleicht bald mal wieder Die Ärzte) kriegt so einen Song so gut auf den Punkt komponiert hin? Nein! Keine! Deswegen verehre ich die alte und liebe ich die neue EAV!


#69

Die Tracks gefallen mir auch

Rechts, 2,3
Coole Sau
Rabenschwarz und Weiß
Der Letzte Brief

Bin schon gespannt drauf wie die Songs klingen.


#70

So nach und nach entdecke ich immer mehr Details:

  • Das E(i)AV zu Beginn. Die Hühnchen als Symbole (auch später in der Puff-Szenerie) durchblick’ ich aber noch immer nicht so ganz.
  • Gestern, während der Berichterstattung rund um die Fußball-WM, zeigte die ARD einen Programmteil, in dem eine Frau Land und Leute besucht. Das Sportereignis zwar als Rahmen, aber losgelöst davon. Ich weiß aktuell nicht die Namen der Frau oder der Sendung. Auf alle Fälle begleitete diesen Reportageteil wohl landestypische Musik. Wie das halt so ist in solchen Sendungen:
    Diese Musik war in ihrem Grundaufbau, Rhythmus, instrumental und Melodie, fast identisch mit dem von “Trick der Politik”.
    Es scheint doch erheblich mehr drin zu stecken als “nur” die politisch festgefahrene Situation hierarchisch von klein nach grenzübergreifend, also von Orts- über Landes- über Bundes- nach Europaebene.

Ob mich nun das Lied ganz überzeugt oder eben immer noch nicht: Ich beschäftige mich lange damit. Und allein das gefällt mir :slight_smile:


#71

Was dieses “E(i)AV” angeht, so kann man es bewusst oder unbewusst “Eierpfau” aussprechen. Mehr fällt mir dazu auch nicht ein.


#72

Ich bitte jetzt um Verzeihung wegen meiner dummen Fragerei:

Ich habe noch mal bei Amazon geschaut. Die LP ging nun auf 24,99 € herunter, die Doppel-CD nun auf 46,99 € hinauf. Warum sind diese Sprünge zu verzeichnen?


#73

http://shop.eav.at/

Das waren von Anfang an die regulären Preise. Wenn Amazon oder andere Händler da etwas verbocken, kann nicht mal die böse, böse Plattenfirma was dafür :wink: Der Shop der jetzt bei eav.at wird übrigens noch optisch hergerichtet - leider hab ich selbst da keinen Zugriff drauf. Und bevor die Folgefrage auftaucht: Merch gibt es sicherlich nicht vor Herbst. Aber mehr Infos gibts mit Sicherheit vorher.


#74

Mir macht das nichts aus. Ich würde für die Sachen auch 100 Euro auf den Tisch legen. :hugs:


#75

Wie viel hast du denn bezahlt?


#76

Ich habe die Doppel-CD und die LP nun bei Amazon vorbestellt. Abgebucht wurde noch gar nicht. Die netten Leute hier im Forum teilten mir ja mit, dass das Geld erst mit Versand abgebucht wird - also Ende September.

Ich habe dann mit der Bestellung zwei E-Mails bekommen:
Doppel-CD: 34,83 € (oder weniger) - 29,27 € + Mehrwertsteuer
LP: 27,26 € (oder weniger) - 23,24 € + Mehrwertsteuer


#77

Also nach der ersten wochenendiger Reife bestätigt sich mein erstes Fazit: Geil :smiley:
Mein geheimer Soundschnippsel aus dem Lied läuft dezent im Hintergrund von 0:18 - 0:24 “nep nep nep nep”.
Ich habe richtig bildlich vor dem Auge wie die beiden Gemeinderatsherren wie Muppetfiguren ahnungslos mosernd rumsitzen :smiley:

Ich weiß nicht, ist das Toms Stimme oder ein Gitarrenriffsound?


#78

“Gly-Wein forever” - herrlich! :smile:


#79

Genau wie den Zinseszins oder Pommery. Vielleicht ist das ganze bewusst selbstreferentiell. Die Hühner (Alpenrap), der Pommery (KDHSF), Hoch wie Brat (Frl. Hildegard)… Bei mir waren das fast Triggerwörter, “ah ja, klassische EAV Lyrik”. Sehr gute Nummer - macht Lust auf mehr.

Und: es wird sich nicht beschwert, denn “Alles ist erlaubt” - sonst wird der Fan enthaupt’ :slight_smile:


#80

Ich finde im finalen Album darf sich eine Band ruhig selbstzitieren. :slight_smile: Mir gefällt’s.