AIE - 11 - Ein Loblied auf „Salatisten-Mambo“


#21

Ganz gute Nummer, musikalisch sagt’s mir net so zu, aber textlich ist’s natürlich sehr gut.

Gibt es eigentlich dazu ein Single-Cover?


#22

Mir gefällt der Salatisten-Mambo echt gut. Ist mir schon beim ersten Anhören der Hörprobenschnipsel sofort ins Ohr gegangen und enttäuscht mich auch als vollständiger Song nicht. Die Melodie samt Rhythmus und auch der lustige Text taugen mir. Wie Lukas schon schrieb, finde ich ihn außerdem gut produziert und mag Klaus’ Gesang sehr.

Lustig ist übrigens auch, dass am Ende im Hintergrund das Kotzen aus “Drei verlebte Pinguine” zu hören ist. Da musste ich echt schmunzeln. Auf den Song pfeife ich jedenfalls nicht und gebe ihn wieder her :smile:


#23

gerade das erste mal durchgehört, bin noch ganz wirr im kopf vor lauter wortspielen - dabei hab ich sicherlich nicht mal alle mitbekommen… :sunglasses:

textlich ist das für mich ganz großes kino, der gesang von klaus ist echt super, einziger minuspunkt: der refrain fällt für mich ein bisserl zu den strophen ab - aber das ist für mich jammern auf extrem hohen niveau! die melodie gefällt mir sehr gut!

mein highlight: “beim hl. st. peter-sil” :grinning::grinning::grinning::grinning:

bin gespannt, wann die kampf-veganer dieses lied entdecken und es auf youtube rund geht… :wink:


#24

Das Video ist sehr gut geworden:


#25

Danke! Dann hat sich die viele Mühe für mich ja ausgezahlt. :slight_smile: Alle verarbeiteten Lebensmittel wurden übrigens auch verzehrt. Mit Essen spielt man nicht…


#26

“Gemüse? GEMÜSE?!!”

  • dem Griller geht die Düse.

#27

Gibt es auch ein Single-Cover? Der Meister hat sich unzählige Entwürfe hiefür :grinning:


#28

Noch nicht so ganz mein Fall aber ich versuch’ mich mal in Zurückhaltung und zaghafter Annäherung :wink:


#29

Der Song selber gefällt mir, vor allem die Stimme und das Video. Wenn es so weitergeht gefallen mir bald die Videos mehr wie die Songs :wink:
Textlich fehlt mir noch ein bisschen die “Würze”. Musikalisch finde ich es gut umgesetzt, aber irgendwie zu abgeschwächt von der Instrumentierung. Aber da sieht oder hört Mensch wieder das man von einer Hörprobe eben nie wirklich auf ein ganzen Song schliessen kann. Ich bin insgesamt doch angenehm überrascht.

“Tanz Tanz Tanz”


#30

Eines meiner Lieblingslied auf dem Album. Leichtgängig tanze ich zum schwer fantastischen Video mit der singenden DJ Ötzi Kartoffel!


#31

Vor allem Karl Fiol und Karl Toffel haben mir sehr gut gefallen. ^^

Ein guter Song. Komplett um einiges besser.


#32

Gefällt mir auch wieder super, sofort auch zum mitgehen und zum mitsingen -
für mich strahlt der Song eine unbedingte Leichtigkeit aus! :slight_smile:

Video - wieder klasse, noch eine Spur stärker als das zu “Trick der Politik”,
danke morn weiss ich nun auch an wen mich diese Kartoffel erinnert :smiley:


#33

Hier der Hintergrund zur Single und ein bisschen mehr zur Buch-Edition und was drauf sein soll…

https://smago.de/nonsens/eavihr-salatisten-mambo-ist-nicht-von-schlechten-eltern/


#34

Tolles Lied, sehr eingängig und cool!!!


#35

Ich habe mich auch mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich versuche, meinen Fleischkonsum auch zu reduzieren, jedoch muss ich ehrlich gestehen, dass mir das gar nicht so leicht fällt! Wenn ich etwas anderes behaupten würde, würde ich (mir selbst etwas vor)lügen. Ich denke, der effektivste Weg für mich ist tatsächlich der der Kinderlosigkeit und ich selbst bezeichne mich tatsächlich als überzeugten Antinatalisten! Aber solche dunkle Themen möchte ich jetzt gar nicht anschneiden.

Zum Song: Der Text ist mir fast schon zu hoch (bzw. zu viele Wortspiele). Da bin ich wohl einfach zu doof, um das alles in der Schnelle zu verstehen… also ist der Text auf jeden Fall gut. Die Musik ist doch relativ minimalistisch. Vielleicht soll er so auch den “Öko-Touch” widerspiegeln. Gute und angenehme Nummer!


#36

Dass der Song pro-vegan und contra-extrem ist, haben erwartungsgemäß wieder einige (s. FB & YT) falsch verstanden - oder die EAVr hat es nicht eindeutig genug dargestellt. :wink:

Der Trend ist das absurde, nicht die Lebenseinstellung z.B. der Mannen aus dem EAV-Umfeld, die so seit über 20 Jahren leben und den Song alles andere als komplett daneben finden. Ich kenne kaum einen Menschen meiner Generation, der nicht mal 2 oder 3 Monate vegan oder wenigstens vegetarisch gelebt hat, weil es “cool” gewesen sein könnte. Aber ohne Sinn und Verstand und mit einer Menge überteuerter Sojaerzeugnis-Fertigprodukte und Schokoladen-Einheiten. Und danach? Werden die Billig-Schnitzel genauso gegessen wie vorher.

Ich hätte einen Song über Massentierhaltung und Billig-Fleischkonsum und Lebendtiertransporte auch wesentlich cooler gefunden… Jedoch muss man eben auf “Herz für Tiere” verweisen - Thomas ist der Ansicht, dass das Menschenwohl für ihn beim Song Schreiben immer noch relevanter als das Tier als solches ist. Und Pro-Umwelt-Anti-Mensch-Songs wie “Wie schön wär’ diese Welt…” gibt es ja ohnehin schon.

Musik: 1/10 … Bäääh.
Text: 8/10 Bestechungsgeld einsteck
Video 16/10 Bestechungsgeld verteil


#37

Witziger Text - was für eine Wortspiel-Keule :joy:! Musikalisch (Achtung, Wortspiel!) leichte Kost, in meinen Ohren super produziert, blieb mir sofort hängen - und dazu ein sehr liebevoll gemachtes Lyric-Video. Was mir bei den bisher veröffentlichten neuen Nummern - also “Trick der Politik”, “Salatisten-Mambo” und auch “Wie gewonnen, so zerronnen!” - generell auffällt ist, dass sie ziemlich locker und ungezwungen, sehr einprägsam und zumindest teilweise mit einem gewissen Urlaubs-Feeling daherkommen. Das finde ich - auch passend zur Jahreszeit - sehr angenehm. Dennoch hoffe ich, dass das Album auch “schwerere Kost” bereithalten wird, etwa in Form von rockigeren Sachen, schrägem Zeug, Balladen und spitzer’schem Herzschmerz :wink:. Das gesamte Werk wird sicher wieder eine ausgewogene Mischung bereithalten :smiley:! Die Vorfreude steigt :grin:! Laut eav.at soll’s übrigens mindestens eine weitere Auskopplung geben:

Und übrigens: Einer der beiden Vertreter des Kürbis-Clans wird auch in der nächsten Single eine Rolle spielen! Bis wir dazu weitere Hinweise geben: Übt den Mambo-Schritt und beißt vermehrt ins Grüne.

Quelle: eav.at

Schade übrigens, dass in den ganzen Portalen nicht das Single-Cover verwendet wird, sondern das Cover des Albums.

PS: Eier und Hühner scheinen für die neue Platte eine besondere Rolle zu spielen, oder :mrgreen:?!


#38

Ein weiterer Beweis für die Sympathie für Veganer! :sweat_smile:

Da sich der Song zwar eindeutig textlich auf den kleinen etwas übermissionarischen Teil der Veganer bezieht (“Mir nach, wir brechen eine Lanze / als militanter Kürbis-Clan”), aber nicht explizit pro vegan ist (am Schluss isst der Protagonist lieber Fleisch), würde ich sagen, dass diese Reaktionen auch nicht ungerechtfertigt sind aus deren Sicht.


#39

Außerdem ist bei der EAV auch schon seit Jahren kein Kanarienvogel mehr von der Katze gefressen worden :hatching_chick:!


#40

Danke für das Cover! Auf austriancharts.at fehlt also nur noch ein Single-Cover, nämlich das von Barbie (wobei ich davon ausgegangen bin, dass jedem Video eine Single zugrunde liegt) Gibt es nun ein von BARBIE?