Wunschliste: Nicht auf Alben erschienene Songs

Die habe ich (in deiner wunderbaren Überspielung) übrigens für meinen Privatgebrauch mit dem „Heimatlied“ von der KdSSs-Variante zusammengefügt. Somit hat man quasi die ultimative Version :sweat_smile::point_up:!

Instinktiv sind die auch schon mal alle in meiner Liste gelandet - danke für die Bestätigung. Allein vom Lesen ist es zwar schwer, zu ahnen was jetzt relevanter sein könnte, aber Alex hat ja gsd fast alles ordentlich erklärt.

Ggf. sollten wir ein Nerd-Zoom/Skype/wasweißich-Meeting ansetzen, damit eure geballte Kompetenz mit mir die bisherige Liste durchgeht und pro und contra zu div. Fragen abgleicht? Wer ist daran interessiert? @morn @Karli @Haekelgarn ? Sonstiges Fachpublikum?

Edit 2: Die Frage wo man die Grenze zwischen traditionellen Maxis und einfach nur Alternativ-Versionen zieht, finde ich auch sehr schwierig. Es wäre ja sehr schade, wenn ein neuer physischer Release dann einfach bei 3 Weiße Tauben-Long Remix :wink: bzw. bei 300-700 PS endet. Oder bis 1995 vieles hat und dann der Schlussstrich „Bitte Bier (Maxi)“ sein soll.
Wäre es da nicht sinnvoller den Umbruch zwischen 12" Singles und CD-Zeitalter zu ignorieren und z.B. zeitlich ab „Das Leben das ist kurz“ eine liberalere Definition von „Maxi“ zuzulassen? So könnte zumindest von fast jedem neueren Album auch eine Extended-Version einbezogen werden und wiederum das Gesamtwerk EAV besser abbilden.

Was ist also besser? Physisch ein reines 12"-Revival oder doch eher mehr Geschichte erzählende Gesamt-Box an längeren bzw. hörenswerten Versionen von EAV-Klassikern (ich denke da namentlich an Es tut weh und es tut gut, Mein Gott - beide gekürzt, also Anti-Maxi -, God Bless Lib. V., Schnippel Schnapp (Schnapp Mix) usw. )

Edit 3: Nichts davon verbietet den digitalen Release von „Raritäten“ à la Rehlein-Mixes, schwedische Raps usw).

Dieses Thema interessiert mich natürlich auch ganz besonders. Ich träume schon seit Jahren von so einer Compilation mit sämtlichen je erschienenen Maxi-, Mini- und was-weiss-ich-noch für Versionen. :hugs:

3 „Gefällt mir“

Dafür bin ich auf jeden Fall zu begeistern :slightly_smiling_face:! Wenn man dieses Projekt nun angeht, wär’s doch jammerschade, wenn essentielle Sachen fehlen, nur weil sie vergessen wurden oder es Missverständnisse in der Kommunikation gab.

Ich sehe das ebenfalls nicht ganz so eng :wink:. Aber da kommt’s natürlich auch drauf an, wie umfangreich das Ganze werden darf. Für mich gehören ein paar ausgewählte (7"-)Single-Versionen zum Beispiel auf jeden Fall dazu. Insbesondere denke ich hier halt spontan an den extra für die Single gänzlich neu aufgenommenen „Alpen-Punk“ und eben an die von dir erwähnten Rehleins :stuck_out_tongue:, aber auch an die beiden Seiten der Stand-Alone-Weihnachts-Single. Und wie du schon geschrieben hast, gab’s ja auch nach der „goldenen Maxi-Ära“ noch einiges an interessantem Zeug in die Richtung. (Den Zwiebelbeat aus Biebelried :mrgreen:…) Weiß man denn schon, wie viele CDs bzw. LPs für das Album angepeilt sind - oder ist das zweitrangig :slightly_smiling_face:?

Edit: Bei „Valerie, Valera“ könnte man auch die Gelegenheit nutzen, die seltene sogenannte „Kameraden-Version“ regulär zu veröffentlichen. Und von „Ping Pong“ gab’s ja auch noch die „Mindestens Maxi-mal Maxi-egal“-Version. Ich sehe schon: Das virtuelle Meeting muss her :sweat_smile::crazy_face:!

1 „Gefällt mir“

Ja, das ist limitierende Faktor. Wir haben noch nicht 50 Jahre EAV erreicht, wo ich mir eine komplette Ultra-Sammeledition mit Audiokommentaren von verunsicherung.de vorstellen kann - mit allen 7", 12" Singles und 20xLPs sowie 3 TB-Download-Musikmaterial :wink:

Daher würde ich diese Alpenpunk-Version, die Rehleins etc. erstmal nur auf dem Digitalen Album (VÖ logischerweise zeitgleich mit der Vinyl-Box) sehen. Aber eben solche Details und die Vollständigkeit auf beiden Produkt-Layouts müssen dringend von Experten diskutiert und entschieden werden. Ich protokolliere nur. :wink:

3 „Gefällt mir“

Über eine Antwort auf diesen Thread denke ich jetzt schon seit einigen Tagen nach.

Auf jeden Fall würde ich die Singleversion des Alpenpunks auf der Veröffentlichung haben wollen. Und weil ich glaube, herausgelesen zu haben, dass auch eine CD-Box infrage käme: Es wäre grandios, auf einer der CDs oder als einzelne Titel Interviews aus den letzten Jahrzehnten zu bekommen. Viele weitere Bands haben das ebenfalls schon gemacht, und das ist sicher auch bei der EAV sehr informativ und spannend, besonders für LeserInnen dieses Forums.

Weiter mit der Titelliste: Ich persönlich bräuchte die Maxiversionen von Titeln, die schon auf KdSSs erschinenen sind, nicht mehr.

Es bleiben also noch Märchenprinz, Heisse Nächte im Palermo, Fata Morgana, An der Copacabana, Es steht ein Haus in Ost-Berlin, Ding Dong, Samurai, Einer geht um die Welt (sollten es zu viele Titel sein, könnte man diesen auch weglassen), Hip Hop, Flugzeug (ich habe mich an der Discografie und den 12"-Singles orientiert).

Eines wäre auch noch spannend: Es gab bei ‚Nie wieder Kunst‘ eine Radiosendung mit Demo-Versionen (siehe Total verunsichert - Der EAV-Podcast (Teil 3) - #6 von cheffeterrifico), gäbe es die Möglichkeit, auch eine CD mit Demoversionen zu veröffentlichen?

Soweit fürs Erste, bevor daraus noch ein 10-CD-Set wird :D.

Ein Booklet mit Anmerkungen zu den einzelnen Versionen, Erinnerungen und Anekdoten wäre ebenfalls sehr schön.

Anmerkung: Und vielen Dank an @Satanella für die Denkanstöße und fürs Protokollieren, ich freu mich schon sehr auf’s Erscheinen der Zusammenstellung.

Mich würde weniger eine LP-Box als eine CD-Box interessieren. Der Reiz bestünde bei mir endlich die alten Maxiversionen und Raritäten die bisher nur auf Vinyl oder garnicht erschienen sind in gescheiter Qualität auf CD zu haben.

1 „Gefällt mir“

Da bin ich sehr gerne dabei!

Ja, denke auch. Für mich ist eine Maxi-Version einfach eine längere Version des Songs, egal ob auf Vinyl oder woanders erschienen. Und alle sind interessant bis heute. Aber eine Einteilung in Maxi-Versionen und Alternativ-Versionen wäre halt eine Möglichkeit, den Inhalt so eines Tonträgers zu definieren. Definitiv passt nicht bei jedem Song, der auf keinem Album erschienen ist, die Bezeichnung Maxi-Version, bspw. „Ich bin so blöd“. Eben „Mini“ und „Maxi“ :wink:

Bin dabei, wann geht’s los? :nerd_face:

Wenn man alle 12" Versionen zusammenfasst wird schon das ein Doppelslbum:

Alpenrap (Seppl’s Mega Alm Mix in Hi Vieh)
Afrika (Quasi in Mombasi Mix) (12" Testpressung)
Ba Ba Banküberfall (kriminell-lange Maxi Version)
Ba Ba Bankrobbery (British British Version)
Fata Morgana (Maxi Version)
Heiße Nächte (Extended Mafia Mix)
Küss die Hand schöne Frau (unzensierte Maxi Version)
An der Copacabana (Anabolika Version)
Burli (Radio Aktiv Mix)
Kann denn Schwachsinn Sünde sein (Maxi Version)
Es steht ein Haus in Ostberlin (Maxi Version)
Ding Dong (Maxi Version)
Samurai (Maxi Version)
Einer geht um die Welt (Extended Version)
Hip Hop (Dancefloor Wastl Mix)

Dann die längeren Versionen die nur noch auf Maxi CD erschienen sind:

Inspektor Tatü (Inspektor Maxi Mix)
300 PS (300 - 700 PS)
Einmal möchte ich ein Böser sein (Ora et labora Mix)
Flugzeug (Extended NR Airplay Mix)

Dann die 7" Versionen und Alternativ Versionen:

Alpenpunk
Alp Rap
Tanz Tanz Tanz (No Future Lutscher Version)
Die Braut und der Matrose (Rehleins Version)
Wie jetten (Amiga Version)
Ba Ba Bankrobbery (German-English Version)
Küss die Hand schöne Frau (Single Edit)
Küss die Hand schöne Frau (Amiga Version)
An der Copacabana
Küss die Hand ÖSV
Kurti (Abtrittsmix)
Kann denn Schwachsinn Sünde sein(Schwachsinns Mix)
Ding Dong (Version 3:23)
Ding Dong (Magermix)
Samurai
Einer geht um die Welt
Jambo (spezieller Radio Mix)
Jambo (Ulele Murenge)
Hip Hop (Single Edit)
Hip Hop (Ruff Mix)
Inspektor Tatü
300 PS (Single Version)
Cinderella (Radio Edit)
Einmal möchte ich ein Böser sein (Böse Buben Mix)
Flugzeug (NR Airplay Mix)
Ich bin so blöd
Bongo Boy (Shake 'em Bones Mix)
Bongo Boy (Radio Edit)
Das Leben das ist kurz (Single Version)
Schnippel Schnipp (Schnapp Mix)

Als Zuckerl wäre Es steht ein Haus in Ostberlin (DDR Wendemix) normal abgespielt nicht schlecht, denn dieser Edit enthält ein anderes Gitarrensolo.

Als Special Bonus Track: Ding Dong (German-English Version) falls es möglich ist diese Rarität noch irgendwie irgendwo aufzutreiben.

Mmmmh,wie wär es mit:

  1. Kurti / Wann man geh’n muss und 2. Die Hexen kommen

Die Spielzeit der Afrika 12" Testpressung beträgt angeblich 5:12

Afrika 12"Testpressung - nie gesehen u. nie gehört davon. Aber auf dieser Sampler LP ist Afrika (long Version) 5:12 drauf
https://www.musik-sammler.de/release/sommerhits-mit-16-top-songs-in-die-ferien-lp-1215682/
Bzw.
https://www.discogs.com/de/release/8593214-Various-Sommerhits-Mit-16-Top-Songs-In-Die-Ferien

Dann dauert diese Version 12 sec länger als auf KdSss ?

Auf der Album-Version ist der Bongo-Teil vor der Strophe: „Da sah er zehn kleine N…“ etwas länger, als auf der Maxi-Version auf KdSSs. Die Version auf diesem raren Sampler dürfte die komplette Maxi-Version inkl. verlängertem Bongo-Teil sein.

Ah, ist das auf dem Sampler diese minimal längere Version dieser ominösen Afrika-Testpressung? Ich hab den Sampler seit Jahren bei mir rumliegen wegen der ungewöhnlichen Laufzeit, hab aber seitdem nicht überprüft, ob die Version sich von der Originalversion unterscheidet.

@morn Hast Du die Möglichkeit, das zu digitalisieren? Vielleicht bekommst Du ein besseres Ergebnis als ich mit meiner Platte.

Ich bekomme die Afrika Long Version…:grin:

Afrika Long Version 5:12 hätte ich jetzt digital vorliegen…

1 „Gefällt mir“

Hab gerade den Song digitalisiert von diesem Sampler. Bei mir ist die Version genauso lang wie die KdSSs-Version. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied beim „Bongo Solo“, da ist ein bisschen mehr Text (2-3 Sekunden). Kurios, diese Vinyls.

Ich hoffe, dass die Überspielungen von den Vinyls von bestens erhaltenen Platten gemacht werden. Die Überspielung der Maxi von „Es Steht Ein Haus In Ostberlin“ auf der 1000-Jahre-Bonus-CD war für mich eine Enttäuschung. In den leiseren Passagen sind ständig Knack-Geräusche zu hören.