Total verunsichert - Der EAV-Podcast (Teil 3)


#41

Na, das hoffe ich doch nicht! :wink: Vielen Dank für Deine sehr schöne Rückmeldung zum Podcast.

Wenn Du schon 100 Jahre lang Geier Sturzflug-Fan bist, weißt Du doch sicher, ob “Karibische Gefühle” auch 'mal live gespielt wurde?


#42

Klar, weiß ich das! :mrgreen:


#43

Und hier ist die Folge #38 mit dem vollständigen Audio-Interview mit Friedel Geratsch:

Ich fand es sehr interessant, was und wie er über sein Leben berichtet hat. Ich hoffe, es gefällt Euch ebenso, auch wenn es kein EAV-Thema ist. In der nächsten Folge geht es wieder um Hardcore-EAV-Themen! :wink:


#44

Klasse Interview mit Friedel Geratsch.
Sehr interessant und informativ.
Witzig auch die Stelle als Friedel vom Namen Garage Trio erzählte das es ja eigentlich sein Name auf Englisch bedeutet. :smiley:
Auch das Joghurt Lied ist cool. Natürlich darf die Story wie es zum Namen Geier Sturzflug kam nicht fehlen. :mrgreen:
Großes Kompliment an die drei Hautverantwortlichen für den Podcast und das Interview. Alles sehr schön und kurzweilig.
Bezüglich dem Song Karibische Gefühle kann ich folgendes sagen: In den Achzigern wurde der Song live mit der Band gespielt.
Später von 1997 bis heute wurde Karibische Gefühle bei den Geier Konzerten nicht mehr gespielt.


#45

Wurden die Gruftgranaten schon in einer Folge besprochen?


#46

Stimmt, hier hätt ichs auch direkt posten können :laughing: :mrgreen:
Ne, wurden sie noch nicht! :smiley: (wenn ich mal so frei antworten darf :sunglasses: ) - aber es wäre mir eine Freude :smiley:


#47

Alle Folgen, die wir schon gemacht haben, findest Du hier:

Dort siehst Du, dass wir die Gruftgranaten noch nicht behandelt haben, steht aber natürlich auf der Liste und wenn es ein gewünschtes Thema ist, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass wir es bald drannehmen! :slight_smile:


#48

Bin dafür!! Es wäre echt mal interessant, mehr Hintergründe zu diesem Album zu erfahren, z. B. wie die Idee zu einer Studioplatte mit Quasi-Live-Atmosphäre entstand und warum das Cover bzw. das Poster im Innenteil nicht von Tom selber, sondern mit Manfred Deix ausnahmsweise von einem anderen Künstler gemalt wurde. Auch Infos und womöglich weitere Fotos zu den wenigen Konzerten der “Gruftgranaten” wären schön :slight_smile:! Nicht zu vergessen: Es gab sogar einen TV-Auftritt von Klaus (solo) mit “Valerie, Valera” :wink:!


#49

:thumbup: Oh ja, ich wäre absolut dafür :slight_smile:


#50

… hier kann man halt noch Fan sein :smiley: Danke für Eure geile Arbeit :slight_smile:


#51

:mrgreen: Höre gerade den “Kann denn Schwachsinn Sünde sein?” Podcast = richtig cool und wie immer "sehr unterhaltsam"
Die “Gruftgranaten” ist einer meiner Favoriten geworden, fragt mich aber bitte nicht warum, ein Podcast darüber wäre durchaus interessant.


#52

Seid Ihr noch aufnahmefähig für eine Podcast-Folge vor Weihnachten? Machen wir doch mal wieder ein kleines Bilderrätsel im Stil der Harald-Schmidt-Show. Was ist das Thema der nächsten Folge?



#53

Reh-Union-?


#54

Das erste Wort stimmt, das zweite nicht. Das zweite Bild ist das Logo eines Fußballvereins. Zugegeben ist das Rätsel diesmal recht weit hergeholt. :wink:


#55

Ok, war wohl zu weit hergeholt oder es sind alle in Festtagslaune:

Reh - Real (Madrid) (auf englisch gesprochen) - ISS = Reh-Real-IS = Re-Release

Hier ist Folge #39, die vierzigste Folge über das Re-Release sowie über die Liveshow, die Weihnachtsshow und die Bandgründung:


#56

wow - respekt, das hat echt zimmer-frei Niveau… :slight_smile:

edit: oder wars Harald Schmidt-Show, oder beide? egal…


#57

Folge 039 gefiel mir sehr. Es ist immer wieder interessant, Infos zur Bandgeschichte zu hören. Speziell natürlich aus der Gründungsphase. Die CD vom Verunsicherungsalbum habe ich mir nicht gekauft, fand aber die Ausführungen zur Lautstärkeanhebung sehr gut, nachvollziehbar und werde sie mir deswegen wohl auch nicht zulegen. Ich kann es auch nicht leiden, wenn aus alten Aufnahmen die Dynamik gepresst wird, das macht die Lieder mitunter gerade so gelungen.
Nachtrag: Die Verabschiedung war auch genial. Kaum zu glauben, dass das schon wieder fast drei Stunden waren.


#58

Oder du hörst z. B. bei Spotify einfach mal für lau rein und machst dir selbst ein Bild :wink:. (Auch wenn der Sound speziell in der Gratisversion hörbar komprimiert ist.)


#59

Auf die Folge freue ich mich schon! :smiley:


#60

Großartiger Podcast zum Re-Release :smiley:! Hab vorgestern den ersten gut zwei Stunden davon gelauscht und konnte schier nicht mehr aufhören. Danke übrigens für die lieben Danksagungen. Das geht mir nach dem ganzen Aufwand natürlich runter wie Öl :wink:! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte (musste an dem Sonntag der Aufzeichnung leider tatsächlich malochen gehen), aber Matthias war ja auch ein mehr als würdiger Gast :sunglasses:! Durch die Wiederveröffentlichung der ersten Scheibe auf CD und Vinyl, durch diverse Video-Ausgrabungen des Herrn Fliesenlegers und nun durch euren Podcast habe ich zur Zeit wieder extrem große Lust, in die Anfangsjahre der EAV einzutauchen. “1. Allgemeine Verunsicherung” und “Café Passé” sind momentan irgendwie meine meistgehörten EAV-Alben. Ich bin übrigens ganz bei Matthias: Ein Mitschnitt des ersten Live-Programms der EAV wäre einfach Gold wert! Auch ich bin mir relativ sicher, dass es da was geben MUSS! Und selbst wenn es nur eine Video- oder Filmaufnahme von einer einzigen Kamera mit Ton vom Kameramikro sein sollte - oder irgendein simpler Kassettenmitschnitt - ich würde das unbedingt sehen bzw. hören wollen! Von der “Café Passé”-Show kennt man ja jetzt einiges an Material. Über viele Jahre war das bei mir in allererster Linie der dreiviertelstündige SDR-Mitschnitt (der nach wie vor SEHR empfehlenswert ist, wenn man die Prä-Klaus-EAV mal sehen will!), nun jedoch auch weiteres Material, wie z. B. die Kurzmitschnitte aus Wien und Berlin. Stück für Stück fügt sich hier aus den verschiedensten Live-Aufnahmen, Fotos, Berichten, Erzählungen, natürlich der Studioplatte usw. langsam ein Bild zusammen, wie das “Café Passé”-Programm damals ausgesehen und geklungen hat. Davon sind wir bei “1. Allgemeine Verunsicherung” (Uschi im Glück) und den dazugehörigen Weihnachts-Shows leider meilenweit entfernt. Man kann sich nur aus recht wenig Material in Verbindung mit dem ersten Album und der Single zusammenreimen, wie es gewesen sein könnte; Bewegtbild eines Konzerts kennen wir überhaupt nicht. Es geht mir hier ja nicht um eine professionelle Auswertung. Dass es dafür höchstwahrscheinlich nicht ausreicht, ist mir schon klar. Aber man könnte so was den Fans doch einfach in einem offiziellen YouTube-Channel, als Bonus auf der nächsten DVD oder als Video on Demand für einen kleine Obolus zur Verfügung stellen. Da gibt’s heutzutage schon einige Möglichkeiten :wink:!

EAV, Thomas, Nora, Wilfried - wer auch immer -, kommt schon :wink: :sunglasses:! Oder muss ich erst wieder eine Petition starten :mrgreen:?