Total verunsichert - Der EAV-Podcast (Teil 3)


#181

@Häkelgarn und Philipp: Vielen Dank für Euer Feedback! Es freut mich immer sehr, wenn unsere doch sehr aufwändigen Folgen zu Künstlern aus dem EAV-Umfeld gefallen finden, auch wenn sie nicht direkt was mit der EAV zu tun haben.


#182

Machen wir mal ein sehr schwieriges Rätsel zur nächsten Podcast-Folge, denn diesmal gibt es gar keinen Hinweis. Um was wird es bei der nächsten Folge gehen?


#183

Um den EAV-Film, der nie erschienen ist? :smiley:

Im besten Fall um erste konkrete Pläne für ein neues Album! :wink:


#184

Hmm ich tippe mal auf die gerade veröffentlichte DVD der letzten Tour Werwolf-Attacke :mrgreen:

Oder vllt. Doch wo es keiner erwartet die geniale Neppomuk Tour :laughing:

Oder doch was anderes? :unamused:


#185

Ich tippe auch auf die Werwolf-Attacke-Live!-DVD. Allerdings: Vielleicht ist das ein Täuschungsmanöver, dann geht es eventuell auch um das Himbeerland-Album :wink:.


#186

Ich würde auch tippen, das die Folge über die Werwolf Attacke DVD handelt.
Lassen wir uns überraschen.


#187

Werwolf DVD?


#188

Wir sind ja so vorhersehbar. :wink: Ja, es geht in Folge #47 um die DVD:

Viel Spaß.


#189

Juhu…it’s new


#190

Wer hätte gedacht, dass die DVD-Veröffentlichung die Gemüter so erhitzen kann? Wolfi, so aufbrausend kenne ich dich gar nicht! :wink: Es war, gerade auch aufgrund der unterschiedlichen Ansichten, eine wieder einmal sehr gelungene Folge. Ein paar Dinge schwirren mir nach dem Durchhören im Kopf herum:

Ob die Musik gravierend nachbearbeitet wurde, kann ich nicht beurteilen. Ich zähle zu den Hörern, die ihr im Podcast als “Otto Normalverbraucher” bezeichnet. Ich finde die Vorstellung, ein Konzert so zu belassen, wie es tatsächlich stattgefunden hat, zwar irgendwie schön, aber es ist mir im Grunde genommen auch egal, wenn ein paar Fehler ausgebessert werden - solange der ursprüngliche Sound erhalten bleibt! Und das tut er meines Erachtens! Die Bearbeitungen bei der “Pinguin”-Tour waren selbst für meine Ohren hörbar, gerade auch seit wir den Vergleich mit dem verschollenen Mitschnitt aus Ostberlin haben. “Die Hexen kommen” klingt auf der VHS wie eine Studio-Version (wie Carsten schon so treffend feststellte), während es live komplett anders rüberkam. Solche Ausreißer gibt es auf der “Werwolf”-DVD nicht. Es klingt im Großen und Ganzen alles genau so, wie ich es von den Konzerten in Erinnerung habe. Dass Aaron darauf bestanden hat, die Drums separat abzumischen, finde ich sogar positiv - auch weil er noch nicht so lange bei der EAV ist. Aus diversen Interviews mit früheren Bandmitgliedern hört man ja immer mal wieder heraus, dass sie in den kreativen, künstlerischen Prozess nicht oder nicht ausreichend eingebunden wurden. Umso schöner ist es doch, wenn sich ein Band-Neuzugang einbringt bzw. einbringen darf. Ob da jetzt viel ausgebügelt wurde kann ich, wie gesagt, nicht beurteilen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass Aaron einfach so präzise spielt, wie man es auf der DVD hört. Das Schlagzeug ist im neuen Aaron-Alvis-EAV-Sound ohnehin der Wahnsinn!!

Dass die EAV beim Opener nur wenig performt, ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe das aber immer als Stilmittel abgespeichert. Auch bei früheren Programmen (Best of Show mit Neandertal, Neue Helden, Amore, Liebe, Tod & Teufel bei der Pinguin-Tour) ist Klaus zu Beginn eher verhalten. Das kann die Aufregung sein oder bewusste Langsamkeit, um mit fortschreitendem Konzert immer mehr aufzudrehen. Wer weiß… Und ja: Die Kostüme fehlen mir natürlich auch. Trotzdem sollte Klaus weitermachen, Wolfi :wink: (Schon klar, dass das nur im Eifer des Gefechts rausgerutscht ist…)

Die postitive Bewertung vom Schnitt kann ich nur unterschreiben. Aus dem vorhandenen Ausgangsmaterial wurde wirklich das Beste herausgeholt. Und da komme ich auch schon zu meinem einzigen Kritikpunkt: das Ausgangsmaterial. Die Bühne ist oft zu dunkel, dafür strahlt Klaus’ Haupt gleißend weiß und die fehlenden mobilen Kameras fallen schon auf. Ein Kamerakran ist sicherlich kein Allheilmittel (wie man beim “Neue Helden”-Mitschnitt sieht, wo selbst diese Fahrten übers Publikum einschlafende Wirkung haben), aber es macht einen Mitschnitt schon deutlich dynamischer. Wie gesagt: Dank des Schnittes wurde viel herausgeholt und mir ist auch klar, dass das eine Kostenfrage war, aber es fällt schon auf und fehlt auch ein bisschen.

Und abschließend noch zum Eik/Eick-Problem: Meine Theorie ist, dass Eik als Eick Breit bei der GEMA registriert ist und es sich daher nicht um einen Tippfehler handelt. Ein neues Mysterium, das es zu lösen gilt! Alex, Wolfi, wenn ihr übernehmen wollt… :mrgreen:


#191

Das Geheimnis kann ich lüften: Bei der Gema ist er als “Gerhard Breit” eingetragen



#192

Verdammt, doch ein Tippfehler!


#193

Eik heißt nichts anderes als Alkohol. Glaube, so wird selten ein Kind getauft. Nachdem das Artwork nicht von mir ist, kann ich aus sagen: Das ist ein Tippfehler, der jedem Mal passieren kann. :wink:


#194

Das war in der Tat eine Überraschungsfolge.

Selten habe ich einen so emotionalen Wolfi erlebt. Das hat mich richtig erstaunt. Aber: Das ist ein durchaus wichtiges Thema, insofern kann ich das nachvollziehen. Mir wäre allerdings beim bloßen Ansehen ohne drauf zu achten keine Nachbearbeitung aufgefallen.
Lustig fand ich den Instagram-Hinweis: Ihr könnt uns gerne suchen, aber ihr werdet uns nicht finden. Das mag ich besonders am Podcast. Diese trockenen Sprüche.
Der Anfang von ‘Tote Lippen soll man küssen’ hört sich auch aus meiner Sicht ähnlich an wie ‘Wirf die Motorsäge an’.
Die Informationen über die Kosten einer BluRay kannte ich so noch nicht, das fand ich sehr informativ (wie auch den Rest der Folge), hätte ich aber im EAV-Fanpodcast so nicht erwartet. Deswegen hebe ich es nochmal hervor :wink: .

Diese zwei Stunden haben mir wieder sehr gefallen.


#195

Danke für die vielen Rückmeldungen zum Podcast und scheinbar habe ich ja ziemlich auf den Putz gehauen. Das fällt einem wirklich im Eifer des Gefechts nie so auf, wie man da drauf ist :wink: Alex macht einem da das Arbeit schon sehr leicht mit Tee und guten Vorgesprächen :slight_smile:

Vielleicht ist auch alles gar nicht so schlimm und ich muss mir - wie Alex - die DVD noch ein paar Mal anschauen. Vielleicht war ich aber auch von den Live-Konzerten so geflasht, dass ich dann vom Abschlussdokument doch zu viel erwartet hatte. Ich kann mich erinnern, dass es mir bei Neue Helden ähnlich ging, weshalb ich die DVD wohl auch nur 1 Mal gesehen habe, die Live-Tour dafür umso öfter. Die EAV muss man einfach live erleben und sich an ihr erfreuen. Und natürlich will ich, dass Klaus weitermacht und endlich wieder die klassische Besetzung live spielt mit Kostümen, Nebel und richtiger Bühnen-Aktion. Diesen Traum lasse ich mir nicht nehmen :wink: Und jetzt freue ich mich über jeden weiteren eurer Kommentare, die ich wirklich immer mit großer Freude lese.


#196

Herrlich, wie Wolfi bei Min. 67 wettert: “Des is hoit a rockiges Konzert, mia san jo ned bei ana Schlagerband. Wo samma denn überhaupt?!” …
“Do sans 2 Joah bei da EAV dabei und daun reissn’s de Klappe auf”

Ich hör euch beiden gerne zu :mrgreen:


#197

Nachtrag zu “Ein Stern”…:
Das Original ist von Nik P. solo aus 1998 - DJ Ötzi hat es mit ihm nur nochmal neu aufgenommen. Also ist Nik P. der Texter und Komponist, also Urheber des Songs.

http://austriancharts.at/showitem.asp?interpret=Nik+P.&titel=Ein+Stern+der+deinen+Namen+tr�gt&cat=s

Schade dass er seine Einwilligung nicht gab…


#198

Wolfi Wutbürger :slight_smile: Musste auch sehr lachen an der Stelle.


#199

Herrliche Podcastfolge :slight_smile: Mal wieder vielen Dank dafür und -ja ihr wisst schon - danke
für Infos und News :slight_smile:

Ich hab die Folge mal wieder während der Autofahrt am Stück durchgezogen- herrlich.
Wurde ja vieles schon angesprochen (Wutbürger und so :stuck_out_tongue: ) …

Ich bin bzgl der live DVD zwar absolut glücklich ein tolles Produkt zu haben
(Als genau ein solches seh ich es, nach Abzug alles evtl noch machbaren #wirdschonoch #40) -
aber beim Song “Werwolf Attacke” muss ich auch anmerken an was ich mich - wohl voller
Live Euphorie- gar nicht erinnern konnte… Das ist echt der DVD Schwachpunkt Nummer 1.
Von Klaus’ Haltung über das fehlen tragender Optikeffekte… ect. Eigentlich ein geiler Song
kommt hier absolut schwach daher. Steigert sich zwar, zum Glück, aber puuuuh harte Kost.
So ist das leider kein live opener. Was ist los? Was ist los? Leider nix.
Zum Glück bleibt das nicht so und ich finde die DVD geil!

Dann könnte ich noch anfügen ein gernlauscher Eurer “letzten” Rubrik zu sein
- ich hab schon des öfteren Anspueltipps mitgenommen - diesmal werde ich mich
auch extra mal bei U2 überwinden - eigentlich nicht soooo meins :slight_smile:

Bin sehr gespannt auf eine nächste Folge - es gibt noch einiges an spannendem Output aufzuarbeiten
- gemmas an, buam :smiley:


#200

Da liegst du nicht ganz richtig :wink:. Eik gibt’s tatsächlich auch als männlichen Vornamen, wenn auch heutzutage wohl eher selten :wink:.