Total verunsichert - Der EAV-Podcast (Teil 2)

Jetzt hat mich Flachzange an etwas erinnert,
ich schwanke noch zwischen total abwegig und warum eigentlich nicht?
Geht es womöglich um das Best-Of-Album Let’s hop to the pop?

Mein Gott, stimmt! Der Neppomuk zeigt nicht nur auf das Pop(corn), er hopt sogar da hin!

Jawohl, mit vereinten Kräften seid Ihr drauf gekommen! Hier ist die neue Podcast-Folge über „Let’s Hop“:

Die Folge über Let’s hop war wieder interessant.
Mir gefällt auch der Märchenprinz 2000 am besten vom Album.
Großes Lob an euch, es macht immer Spaß mit dem Podcast.

Ich muss mich auch mal hier anschließen - ich bin ein großer Podcastfan - hab den gestrigen zwar noch nicht ganz durch,
aber er wartet nur um vollendet zu werden :slight_smile: auf jedenfall… erstmal Hut ab und n fettes Lob und ein Danke!!! Find ich richtig geil!
:slight_smile:

Danke an Alex, Wolfi und Florian für einen wieder mal gelungenen Podcast :smiley:! Hat richtig Spaß gemacht, ihn zu hören, auch wenn ich in einigen Punkten anderer Meinung bin.

Folgende Dinge, die mir beim Hören auf- und eingefallen sind, möcht’ ich gerne anmerken bzw. nachtragen:

- Das Front-Cover enthält tatstächlich nur alte Neppos. Die zwei tanzenden Nasenbären stammen, wie ihr schon richtig gesagt habt, vom Single-Cover zu “Hip-Hop”. Und der Neppomuk in diesem “Wappen” war schon auf dem Begleitheft zur Neppomuk-Tour drauf.

- Zu “Einmal möchte ich ein Böser sein”: Die ziterte Passage ("…als Bösewicht gebor’n") wird tatsächlich nur in der Version auf “100 Jahre EAV” gesungen. In allen anderen Studio- und Live-Versionen kommt sie definitv nicht vor. Bei der “Let’s Hop”-Fassung verstehe ich wie Florian ebenfalls eindeutig “steht eine NONNE hinter mir” und nicht* “steht meine Mami hinter mir”* :wink:! Zudem bin mir sehr sicher, dass die Erststimme im Refrain dieser Version nicht von Klaus, sondern von Tom gesungen wird.

- Bei “Küss die Hand, EAV” heißt es: “Ob beim Doktor oder Prolo - und jetzt das Schlagzeugsolo!” statt “Ob beim Doktor, ob beim Prolo - jetzt kommt das Schlagzeugsolo!”. Ist natürlich trotzdem 'ne etwas seltsame Grammatik, vielleicht aber ja auch Absicht? Ich steh ja auf die Nummer und liebe das Keyboard-Solo gegen Ende! Für mich ist das von vorn bis hinten eine (ziemlich gelungene) Selbstparodie auf den “EAV-Radio-Sound”. Aber mit der Meinung steh ich vermutlich weitgehend alleine da :wink:.

- Die EAV hat im Jahr 2001 auf jeden Fall “Ba-Ba-Ballamann” auf Konzerten gespielt. Das kann ich mit Gewissheit sagen, weil ich selber auf einem Konzert war, auf dem sie das Lied gespielt haben :wink:! 2002 war’s aber nicht mehr im Programm, dafür gab’s nach vielen Jahren wieder “Ba-Ba-Banküberfall” und “Küss die Hand, schöne Frau” in voller Länge außerhalb von Medleys.

- “Burli 2000” wurde glaub ich auch erst ab 2002 live gespielt (erste und dritte Strophe), war von da an aber ein fester Bestandteil der alten Best-of-Show, bis diese durch “100 Jahre EAV” abgelöst wurde. Diese Darbietung kann man auch auf der DVD “In Otterstadt in die Hölle los” sehen und hören, die über den damaligen Fanclub vertrieben wurde.

- Die Konzerte ab 2001 liefen in Anlehnung an das Album unter dem Motto “Das Allerbeste aber Feste live!”. Das war auch auf den Konzertplakaten und teilweise auf den Eintrittskarten zu lesen.

- In “Gottschalks TV-Welt” trat die EAV nicht mit dem “Let’s Hop To The Pop Medley” auf, sondern mit einem Medley aus “Küss die Hand, schöne Frau”, “An der Copacabana” und “Märchenprinz”, jeweils in den Original-Versionen.

Anonsten bleibt mir noch zu sagen: Unter’m Strich mag ich das Album ganz gerne und teile die harsche Kritik nur in manchen einzelnen Punkten. Allerdings gebe ich euch auch recht: Man hätte es natürlich noch konsequenter durchziehen können und vielleicht noch mehr in die Richtung gehen sollen, die Tom als radikal bezeichnet. Man hat die Grundidee, aus bestehenden Songs etwas neues zu machen, aber trotzdem bei verhältnismäßig vielen Liedern umgesetzt. Die einzigen Songs auf der CD, über die vorwiegend mal eben “drübergemixt” wurde, sind wohl “Autofahren (300 PS)”, “Samurai II” und “Copacabana”. Und “3 weiße Tauben”, wobei dieser Remix ja schon vorher existiert hat. Die restlichen Nummern (von ein paar Original-Versionen natürlich abgesehen) wurden entweder im Text, in der Musik oder in beidem ziemlich stark verändert. Von daher wurde die Mission, bestehendes Liedgut zu zerlegen und was neues draus zu machen, eigentlich schon recht ordentlich erfüllt. Aber wie gesagt: Es wäre natürlich mehr drin gewesen! Ob das Album fast durchgehend in diesem stark computerlastigen Sound umgesetzt werden musste, darüber lässt sich natürlich streiten. Und anstatt der Remixe und der (wenigen) Originalversionen hätte man sicherlich noch weitere Nummern in Richtung “Märchenprinz 2000”, “Fata-M” usw. zaubern können, wie ihr’s im Podcast ja auch schon richtig gesagt habt. “Let’s Hop” ist nicht perfekt, bietet für mich aber trotzdem viele Höhepunkte und mehr positives als negatives. Und für Autofahrten ist die Scheibe wirklich super :wink:! Sollte bei der EAV aber noch mal eine ähnliche Idee aufkommen, würde ich mir diesmal eine andere Umsetzung wünschen. Ich kann mit dem Album aber gut leben und man darf ja nicht vergessen, dass dieser Sound im Jahr 2000 auch noch “angesagter” war, als heute.

…und bevor ich’s vergesse: Das Booklet ist natürlich 'ne absolute Frechheit :wink:! Es wirkt lieblos dahingeschludert und strotzt nur so vor Fehlern! Vorder- und Rückcover find ich dagegen in Ordnung. Sie sind keine Meisterleistungen, aber ganz hübsch anzusehen. Ich frage mich aber ebenfalls: Wo sind eigentlich die Bilder hingekommen, die Tom in diesem Promo-Video extra für das Album angefertigt hat?? Hab das jetzt zwar länger nicht gesehen, aber ich weiß auch noch, dass Tom in diesem Clip irgendwelche Sachen für das Album gepinselt hat und dazu in etwa sagte: “Uuuhh yeeaah, das wird gut… Das macht mich auch so teuer… Also ich geh jetzt dann ins Studio! Das Werk ist ja nahezu vollbracht! Habe die Ehre, Let’s Hop!” :wink: Diesen und einen anderen Werbe-Clip mit Klaus und Kurt gab’s glaub ich damals auf der EMI-Homepage in Streichholzschachtel-Auflösung zum Runterladen, wenn ich micht nicht irre. Hat die Dinger zufällig gerade jemand parat?

Eine sehr schöne Folge. Das Cover gefällt mir hingegen ganz gut. Besser als die “Platinum Kolläktschn”. Ich wurde auf das Album aufmerksam als ich Werbe-Post von der EMI bekam. Die habe ich auch heute noch. Als ich die CD damals kaufte hatte ich noch kein Internet um bei Amazon zu bestellen, dementsprechend war ich in einem Musik-Geschäft in der Stadt um mir dieses Album zu holen. Generell war es immer ein Glücksfall wenn man bei uns in der Stadt damals aktuelle CD’s kaufen möchte, da musste man schon noch weiter fahren. Aber die Maxi-CD “Ballamann” habe ich noch bekommen, auch von Thomas Gottschalk gab es im selben Jahr “What’s happened to Rock’n roll, welche ich mir auch gekauft habe. :wink: Jedenfalls habe ich mich schon ein wenig gewundert über das Sound-Design von “Let’s Hop”. “Burli” fand ich noch ganz gut, aber “Samurai II” oder “Autofahren” auch etwas enttäuschend. Aber die Idee mit den Fortsetzungen fand ich nicht schlecht. Einige Songs sind super umgesetzt, “Der Böse”, “Stumpf ist Trumpf”, Räp Zep” sind auch meine Lieblings-Songs davon. “Fata M” gefällt mir auch. Ich habe mir vom Album mehr versprochen, neue Songs, aber gut, im Werbe-Flyer stand auch das es Remixe sind. Ab und zu höre ich gerne in “Let’s Hop” rein.

Edit: Bei der Stelle mit dem “Mount Everest” musste ich auch laut mitlachen. :mrgreen: Burli 2000 geht eigentlich. Melodisch sehr gut umgesetzt.

Edit2: Thomas Gottschalk hatte kurz danach einen Fernseh-Film in Amerika gemacht. Irgendein Film-Titel mit einem Hund namens “Einstein”. Der Film an sich war nicht schlecht und das war wohl auch Gottschalks letzter Kino-Film nach “Zärtliche Chaoten II”, von daher schon ein kleines Comeback für das Heimkino. :smiley: “Der Zoowärter”, da hatte er einen kleinen Gast-Auftritt. :mrgreen:

Zu “Let’s Hop”. Ich dachte auch eher, das Thomas (Spitzer) sich mit diesem Album über die neumodische Party-Szene damals lustig machen wollte, wie so als eine art Parodie um zu zeigen, wie unsinnig manche “Hits” von DJ Ötzi und co klingen. Das könnte man schon am Medley heraushören. Aber da ich den Podcast noch nicht zuende gehört habe, werde ich dies sodann tun. :wink:

P.S.: Hoffentlich gibt es bald wieder gute Neuigkeiten bezüglich der beiden Studio-Alben. :wink:

Dann hat er ja schon mal zwei Exemplare davon verkauft :blush: :mrgreen:! “Mein Papa, das is’ Eminem!”

Noch was zum Rück-Cover: DJ Pubu ist meiner Ansicht nach keine Maus, sondern ein (Pipsi-Popsi) Pudel :wink:!

Ich erhöhe auf drei Exemplare! Ursprünglich wollte Gottschalk damit übrigens aufgrund einer verlorenen Wette beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest antreten, was er dann aber nach öffentlicher Kritik unterließ (siehe: http://www.quotenmeter.de/n/57134/der-fernsehfriedhof-spezial-gottschalk-singt-fuer-deutschland)

Günther Jauch verlor in diesem Zusammenhang eine Wette gegen den Pförtner des sternTV-Studios. Jauch hatte geglaubt, dass es Gottschalk mit der Single nicht in die Top 10 der deutschen Single-Charts schaffen würde; die Single stieg sogar auf Platz 4 ein.

Mehr Anekdoten zu diesem Themenkomplex fallen mir leider beim besten Willen nicht ein :slight_smile:

Haha :slight_smile: Ich hab die Single auch :slight_smile:
"…bring back some Rock n Roll" :smiley:

Danke für das Feedback allerseits! Freut mich sehr!

@Karli: Hab mir das ganze auch nochmal angehört - stimmt! Habe die Texte gleich geändert. Danke!

Immer gerne :slight_smile:!

Vorfreude auf den nächsten!!! :smiley:
P.S.: Die Absinthflasche die ich mir nach dem "Absinth"podcast gekauft hatte weils einfach so mein Interesse geweckt hat,
ist seit diesem Wochenende nun leer :smiley: Ich denke, bei Gelegenheit, wird mal wieder eine den Weg finden :slight_smile:

Oh, unser Podcast verführt jetzt auch noch zum Trinken…Da müssen wir wohl mal gegensteuern :slight_smile:
Übrigens habe ich die Gottschalk-Single auch. Witziges Teil! Und danke für Euer Feedback!

Wer so genüsslich über diese grüne Flüssigkeit spricht :smiley: :stuck_out_tongue:

Primär folgt nach Eurem Podcast eigentlich meisstens nur das erneute exakte Studium der evtl. besprochenen Platte :smiley:
…und… naja… ok… vllt… Prost :slight_smile:

…also ich könnt Euch ja schon wieder lauschen… aber ich befürchte, dies wird noch dauern :wink:

Ich weiß jetzt wirklich nicht, ob das im Forum schon mal gesagt wurde. Aber die Sängerin, die man bei Rap Zep im Video sieht bzw hört, hatte mal einen Auftritt in einer deutschen Talk-Show gehabt. Ich weiß jetzt aber nicht, ob das ein Jahr vor Let’s Hop war oder danach. Ich kann mich aber noch daran erinnern, das sie mal entweder bei Andreas Türck oder Arabella Kiesbauer zu sehen war. Sie war mir damals schon im Video (DoRo-Video) aufgefallen.

@tschaegga: Danke für’s Nachfragen. Ein bisschen dauert es noch, aber immerhin ist die nächste Folge schon aufgenommen. :slight_smile:

@Sledge: Meinst Du die hier? Oder die Blondinen? :wink: Das Filmmaterial, das DoRo da reingeschnitten hat, sieht wie so anonymes Standardmaterial aus, das man kaufen kann, um Werbevideos etc. aufzuwerten. Oder ist das etwa aus einem anderen Musikvideo von DoRo entnommen?




@morn

Ich meine die untere Rapperin. Kann auch sein, das ich mich total irre, aber ich meine doch das es dieselbe Person ist. Hat sie in dem Song nicht im Refrain im Studio eingesungen?

Ich finde auch, das Räp Zep sehr gelungen ist. Sowohl textlich als auch von der Melodie her. Ich denke auch, das der Klaus das mit Absicht auf modern Rap gemacht hat (“Check it out, yeah hey. Come on” - “Close your” (?) - “Ho-Ho-Ho”). Hat was. :wink:

Edit: Diese Knet-Figuren erinnern mich ein wenig an die von “Celebrity Deathmatch” von MTV.

Edit1: Meinem Cousin habe ich das Lied einmal gezeigt als ich die Video-Kassette bekam. Er selber ist eher ein großer Rap und Hip-Hop-Fan, der wirklich Eminem, Limp Bizkit, usw hört. (Ein großer Fan von Paul Panzer ist er auch.) Er fand den Song und das Video “gar nicht mal so schlecht”. Sonst kannte er auch nur 3 weisse Tauben und Ba-Ba-Ballamann von der EAV.

Edit2: Meine Lieblings-Stelle in Räp Zep ist immer noch “…zieh die Lederhose runter und wackel mit dem Steiß!” :mrgreen: Am Anfang habe ich schon ein wenig Angst bekommen, aber im Nachhinein gefällt mir dieser Vers, der später im Song noch zu einem Running Gag wird. (“Sepp, Sepp, das ist der Preis, zieh die Lederhose runter und wackel mit dem Steiß”)

Ich hab immer ein cool-lässiges, norddeutsch angehauchtes “Klaus joa” verstanden :stuck_out_tongue:!