Stuttgart 13.02.2019


#1

Wer kann aus Stuttgart berichten?


#2

Wir sind dabei


#3

Super! Ich freu mich auf euren Bericht!


#4

Ebenfalls dabei


#5

Auch am Start!


#6

und auch meine Wenigkeit ist dort


#7

Auch cheffe wird wieder eindrĂĽcke sammeln, diesmal mit Frau und Eltern :slight_smile:


#8

Auch ich werde dabei sein. Bin gespannt wie die Show als Sitzplatzkonzert rĂĽberkommt.


#9

FĂĽr heute abend nur ein Statement: Fantastisch! Perfekt! Danke!

Details später…


#10

Wieder mal ein toller Abend mit einem klasse Konzert.

Was mir gut gefallen hat war das ich die Peter Maffay Version vom Austro Rock Sanatorium sehen konnte als vergleich zum STS Part, aber war ohne die bekannte Krücke die Klaus dabei früher benutzt hatte. Ebenso im Austro Rock Sanatorium war von neue Helden “mach nie ein Tier auf” dabei. Was dafür gefehlt hatte war die Ding Dong Version mit Thomas ob es am Vllt streng durchgesetztem Rauchverbot für öffentliche Gebäude lag oder doch nur der Zeit geschuldet war? :thinking:

Auffälligkeiten hier und da:

Beim Heimatlied wollte Thomas zur Strophe anstimmen mit dem Ski Athlet wo Klaus nur gesagt hatte das sei der alte Text und Thomas meinte das passiert selbst uns Profis mal. Was auch fĂĽr den einen oder anderen Lacher gesorgt hatte.

Bei Rechts 2/3 ist mir aufgefallen das die Backliner und Eva im Hintergrund hintereinander mit verschränkten Armen im langsamen Stechschritt 2 bis 3 mal über die Bühne gegangen sind. Immer wieder schön so Kleinigkeiten neu zu entdecken. :slightly_smiling_face:

Ja beim von mir hoch geschätzten Sandlerkönig werde ich mich nun wohl oder übel mit der Zeitung arrangieren müssen, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich immer noch zuletzt und der Spiegel taucht wieder auf. :wink:

Währe schön wenn sie hier und da noch eine kleine Backliner Aktivität mehr einbauen würden, aber ich weiß ist alles Jammern auf hohem Niveau :stuck_out_tongue_winking_eye:

Freue mich aufs nächste Konzert in München. :smiley:


#11

Hier noch ein Zeitungsbericht zum gestrigen Konzert:

Soll gegen später noch ausführlicher werden steht zumindest ganz unten mit drann.


#12

Auffällig, dass fast immer die gleiche Szene als Foto verwendet wird. Nix gegen die Sau. Aber ist sie tatsächlich das scheinbar eye-catcherigste Element der Show?


#13

Die Sau kommt in den ersten 15 Minuten, dann mĂĽssen sich die Fotografen nicht das ganze Konzert antun :point_up:


#14

Oder länger schaffen sie es nicht, bis die Security das strenge Fotografierverbot durchgesetzt und sie rausgeschmissen hat. :wink:


#15

Stuttgart war in vielen Belangen großartig. Mehr demnächst


#16

Es gibt folgende Regel:

Drei Lieder und kein Blitz – das sind kurzgefasst die Regeln, welchen sich Konzertfotografen fügen müssen. Die Vorgaben hierfür erhalten sie von Seiten der Veranstalter und Künstler selbst. Dies bedeutet: Man darf nur während der ersten drei Stücke fotografieren. Danach schmeißt die Security Fotografen raus.

Quelle: https://www.fotomagazin.de/praxis/tipps-tricks/konzertfotografie-12-nuetzliche-tipps-fuer-unvergessliche-schnappschuesse


#17

Ja Wahnsinn :joy:
Dann kristallisiert sich tatsächlich dieses Motiv raus. :wink:


#18

Ich find’s auch ziemlich doof…Und Aber bei Sitzplatzkonzerten ist der Grund für die 3 Songs zu Beginn der Show angeblich auch der, dass die Sicht für die Sitzenden nicht allzu lange beeinträchtigt werden soll.


#19

Drei Lieder und kein Blitz
Hast Du zu mir gesagt
Dann warfst Du mich vom Sitz
Hast mich aus dem Saal gejagt

Drei Lieder und kein Blitz
Ich zog frustriert von dannen
Noch vor dem Metzger-Witz
Und allen Lichtshow-Pannen

Drei Lieder und kein Blitz
Mir blieb von der EAV:
Der Opener, vier Hits
Ein Sarg und eine Sau


#20

:joy::+1: