Song Review 34: Heimatlied


#1

Heimatlied: Wurde immer wieder live gespielt. Auf der Pinguin Tour mit Gitarren-Solo und sonst meist in Verbindung mit einem anderen Song (Wir marschieren, A Jodler & a Stromgitarr, Eierkopf-Rudi, Heimat-Medley). Hab mich sehr gefreut, dass sie das Heimatlied bei der Werwolf-Tour wieder ausgegraben haben. Kann nächstes Jahr auch gerne auf die Setlist.

Eindeutig 10/10 Punkte. Am besten ist natürlich die Live-Version der Pinguin-Tour; allein schon wegen dem Chor und dem Gitarren-Solo!!


#2

Ganz interessantes Teil, war nie so mein Favorit. Textlich natürlich stark, aber im Gesamten nicht unbedingt meins…

05/10 Punkte


#3

Schließe mich dieser Einschätzung nahtlos an! :slight_smile: Ich liebe dieses Solo - und das vor dem Hintergrund der genialen Bühnenaufbauten und Kostüme der Pinguin-Tour, mit dem geilen Konfetti-Regen - DAS ist die EAV, für die ich als Kind mein Leben geopfert hätte! :wink: Und im Übrigen mein erstes EAV-Konzert, was den Nostalgiefaktor sicher noch um ein Vielfaches erhöht… :slight_smile:


#4

Einer meiner absoluten Lieblinge… Sehr kritischer Text, musikalisch adäquat umgesetzt. Allerdings macht das Lied nur dann Sinn, wenns danach richtig knallt! Sowohl tetlich als auch musikalisch! Der Idealfall ist entweder die Kombi mit “Wir marschieren” (passt wie Arsch auf Eimer), oder die Rockversion mit dem geilen Gitarrensolo, wie bei der Pinguin-Tour. Mit Eierkopf-Rudi gehts auch in Ordnung, was mE weniger sinn macht ist die Kombi im Volksmusik-Medley… Hier hab ich so ein super-kritisches Ding am Anfang und dann kommt der Alpenrap… neee…

Ich tu mir schwer das Heimatlied in der Kurzversion für sich alleine zu bewerten, weswegen ich zur Bewertung die Pinguin-Version heranziehe und dann selbstverstänlich 10/10 Zehnender gebe…


#5

Puh, also es ist Kult, da tun wir mal nix weg! Aber ich tu mich schwer, das Heimatlied als eigenständiges Lied zu betrachten. Es ist für mich eher eine Art Zwischenstück, Verbindung, Überleitung. Als solches fand und finde ich es auch echt gut und freue mich, wenn ich es höre. Ein schönes, kurzes Teil, um die politische Intention der EAV zu transportieren.

Verzichte heute mal auf eine Wertung, dafür ist es meinem Empfinden nach einfach zuwenig Lied. :slight_smile:


#6

… allein für den reim “wo jeder skiathlet über jedem dichter steht” muss man das heimatlied lieben!

8/10 punkte