Schlechtester Song von jedem Album


#1

Ja, ich nehme diesen Vorschlag aus dem ärzte-Forum auf. Gute Ideen kann man ruhig klauen :unamused: Ich fang meine Liste einfach mal an, weiß nicht, ob ich sie jetzt schon komplett mache oder evtl. später ergänze und urteile einfach nach Bauchgefühl. Und die Zwischenstücke lasse ich persönlich aus. Genauso wie die vor-Klaus-Alben. Ich weiß, da verhalte ich mich total Fan-untypisch - aber ich mag sie nicht so. Ach ja, und diese “Best Off”-Alben die die selben Lieder wie auf den anderen Alben nur in anderer Zusammenstellung beinhalten lasse ich weg. Genauso wie die Gruftgranaten, das ja per Definition gar kein EAV-Almbum ist.

Spitalo Fatalo: Sofa und Stolzer Falke gleichrangig (ja, ich weiß, steinigt mich)
A la Carte : Aloahe (wobei das nur relativ das schlechteste ist, ein bisschen gefält es mir schon)
Geld oder Leben: Heiße Nächte (in Palermo) (siehe Bemerkung bei “A la Carte”)
Liebe, Tod & Teufel: Tarzan und Jane
Kann denn Schwachsinn Sünde sein?: sorry, hier passe ich, hier gibt es kein schlechtes Lied für mich. Deshalbe werte ich es der Einfachkeit halber als BestOff ein
Neppomuk’s Rache: Würschtlstand und Ding Dong
Watumba: Alk-Parade (auch wenn das für mich eigentlich kein Lied ist)
Nie wieder Kunst: Zwirch und Zwabel
Im Himmel ist die Hölle los: Konkurs - und Möpse auch irgendwie
Himbeerland: puh, hier würde ich lieber die guten Lieder nennen, das wäre weniger Aufwand :question: Das lass ich erst mal weg, es ist mir gerade zu schwierig von all diesen schlechten Liedern den Spitzenreiter raus zu suchen. Gut, dass vieles von den Mist so kurz ist, dass das für mich nicht zu bewertende Zwischenstücke sind, wie z.B. “Muttertagsgruss”, “Mütterlein (zum Muttertag)”, “…Madonna…” oder “Zum Grossmuttertag”. Aber es sind nicht die “3 weißen Tauben”. Das finde ich auf diesen Album sogar durchschnittlich gut. Ich schwanke gerade zwischen “Dürüdldü (Mein kleiner Junge)” und "Omama (Zum Grossmuttertag)"
Let’s Hop: Das ist ja auch ein halbes BestOff-Album, aber hier finde ich doch ein bis mehrere schlechteste Lieder. Ich glaube es ist auch alle Fälle Fata-M (ja, steinigt mich schon wieder) und Burli 2000 und Märchenprinz 2000 mag ich auch nicht so
Frauenluder: das ist einfach: Bimsemann und Roggenkeil - ich hasse dieses Lied
100 Jahre EAV: Schon wieder ein quasi-BestOff. Ich glaube Ding Dong, weil ich das sowieso nicht mag
Amore XL und XXL: Für dich (wie oft kann ich eigentlich gesteinigt werden?) und Geheimnis - und alle Rinderlein, aber das sind ja Zwischenstücke
Neue Helden braucht das Land: Männer brauchen Tritte

Das ist jetzt einfach nur meine Meinung und ich weiß, dass ich hier sehr oft nicht typisch bewertet habe, aber über Geschmack kann man ja bekanntlich nicht streiten


#2

Wahnsinn, diese Liste lässt mich sprachlos zurück. :wink: Da ist die Schnittmenge mit meiner Liste leer, mit der Liste der Lieblingslieder umso größer.


#3

Ja, das hab ich mir schon gedacht und auch befürchtet. Aber ich weiß, dass ich da etwas anders bin.


#4

bin ja schon mal gespannt, ob ich auch gesteinigt werde… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

wie unser muaterl hab auch ich diverse compilations, live-cds, zwischenstücke und ähnliches weggelassen…

VERUNSICHERUNG: Pustel Gunkel (–> musik geht meiner meinung nach gar nicht!)
CAFE PASSE: Sohn, wo bist du? (–> ein typischer weiterklicker)
SPITALO FATALO: Es wird heller (–> live ja vl als parodie ganz nett, auf cd einfach nur nervig!)
CAFE PASSE: Die Intellektuellen (–> nicht wirklich schlecht, aber meiner meinung das schwächste stück von diesem hammer-album!)
GELD ODER LEBEN: Einsamkeit UND Es g’winnt a jeder (–> hab lange überlegt, welches der beiden wirklich das schlechteste ist und hab mich nicht entscheiden können! finde beide ganz schwach…)
LIEBE, TOD & TEUFEL: Auf der Nepperbahn (–> hier versteh ich den witz einfach nicht! was ist so unheimlich lustig ein altes hamburger-lied zu covern bzw zu verarschen?!)
KANN DEN SCHWACHSINN SÜNDE SEIN: Es wird heller (–> gleich nochmal…)
NEPPOMUK’S RACHE: Arrividerci (–> eigentlich hab ich das lied ganz gerne, aber auf diesem ausgewogenen album muss ja ein lied das schwächste sein)
WATUMBA: Die Ufo’s kommen (–> gibt textlich von allen stücken irgendwie am wenigsten her)
NIE WIEDER KUNST: Die Geschichte (–> für mich eines der nervigsten eav-lieder aller zeiten, dummer text, doofe melodie, einfach grässlich!)
IM HIMMEL IST DIE HÖLLE LOS: Wo ist die Kohle UND Möpse (–> hab mich wieder mal nicht entscheiden können, beides absolute nervtöter)
HIMBEERLAND: Omama (–> bin mal einer meinung mit dem muaterl)
LET’S HOP: Märchenprinz 2000 (–> wieder einer meinung, hab diese 20 jahre-danach idee immer schon besch…eiden gefunden)
FRAUENLUDER: Schnelles Geld (–> werde mich mit eav-techno-liedern nie anfreunden können, passt musikalisch dazu überhaupt nicht ins gesamtbild des albums)
100 JAHRE EAV: Samurai (–> technobeat drunterlegen geht ja mal gar nicht!!!)
AMORE XL: Herz gestohlen UND Geheimnis(–> schnulzig, außerdem gefällt mir toms stimme bei ersterem titel überhaupt nicht)
NEUE HELDEN BRAUCHT DAS LAND: Männer brauchen Tritte (–> dieses thema und diesen musikstil soll bitte in zukunft wieder roger cicero machen)


#5

Gleich vorweg: Es gibt für mich eigentlich kaum einen EAV-Song, der wirklich so schlecht ist, dass ich diesen komplett aus dem EAV-Kosmus verbannen würde. Nahezu jedes Lied hat irgendwo einen gewissen Reiz und auch seine Daseinsberechtigung. Ich hoffe, dass mich jetzt auch keiner steinigt :wink: . Die Auswahl fiel mir schwerer als zuerst gedacht:

Café Passé - Wir marschieren
Die Version auf “Kann denn Schwachsinn Sünde sein?” ist einfach zu gelungen, dass es das Original getrost in den Schatten stellt. Textlich gibt’s natürlich nichts einzuwenden, aber meinersichts wurde das Potential der Melodie nicht kraftvoll genug umgesetzt so wie eben bei dem Remake.

Spitalo Fatalo - Tanz, tanz, tanz
Dafür, dass das Lied gleich dem flotten Opener “Hallo, hallo” folgt, ist mir der Song einfach irgendwie zu leise und mysteriös für EAV-Verhältnisse. Gute bildhafte Darstellung des “no-Future”-Gedankenguts, aber der Refrain ist mir dann auf Dauer auch zu nervig.

à la carté - Liebelei
Es gilt das Gleiche wie bei “Wir marschieren”: Wenn man die für mich besseren Remakes von “KdSSs” zuerst kennengelernt hat, ist das Original eher ernüchternd. “Guru” zähl ich übrigens nicht unbedingt als Lied, sondern vielmehr als Sketch.

Geld oder Leben - Helden / Es g’winnt a jeder…
Warum hat man nicht gleich die Version mit dem kompletten Text auf “Geld oder Leben” übernommen? Mal ehrlich, des is doch ein Schmarrn. Irgendwo typisch EAV, trotzdem skippe ich lieber weiter :mrgreen:
Zu Nummer 14; Der Song zündet und zündet einfach bei mir nicht. Zwar denke ich mir oft beim Betrachten der GoL-Tracklist “Mensch, das könnte doch eine gute vergessene Perle sein!”. Ne, isses dann doch nicht. Zu 08/15 das Hauptriff und zu unlustig die Pointe. Leider zurecht ein vergessener EAV-Titel.

Liebe, Tod und Teufel - Ohr-Troubles
Hier habe ich mir sehr schwer getan. Der Go-Karli-Go Nachfolger ist ja schon verdammt lustig, passt aber irgendwie nicht so recht ins Bild der “Liebe, Tod und Teufel”-Ära. Ich glaube auf ihn könnte ich beim Durchlaufen der CD doch am ehesten verzichten.

Kann denn Schwachsinn Sünde sein? - Alp Rap
Es ist mein Lieblingsalbum, weil das bisherige Schaffen hier einen perfekten Überblick gibt. Bei schwachen Songs von vergangenen Alben entfaltet sich auf diesem Album erst das volle Potential in den neuen Versionen und zudem harmoniert hier alles wunderbar, obwohl es so abwechslungsreich ist. Lied 13 ist der einzige Track den ich skippe.

Neppomuk’s Rache - Es fährt kein Zug
Hm… auf diesem Album gibt es ja auch nur Perlen. Vielleicht Track 6, weil er im Gegensatz zum Rest der Platte eher eintönig klingt.

Watumba! - Inspektor Tatü
Mit dem Lied konnte ich noch nie so recht was anfangen, da Lob ich mir schon die leicht rockigere Version zu dem Musikvideo. Im Gesamtbild: langweilig und ermüdend.

Nie wieder Kunst - Barbara

Im Himmel ist die Hölle los! - Möpse

Himbeerland - 3 weiße Tauben
War mir von Anfang an unsympathisch…

Let’s Hop - Samurai 2 / 3 weiße Tauben (Remix) / Fata-M
"Samurai 2" ist für mich der liebloseste Remake überhaupt (klingt dünn, verpitchter Gesang, 08/15 Beat), das nächste mochte ich von Haus aus nie und “Fata-M” ist zwar beim ersten Hören gefällig, ist mir aber zu wanna-be ernst…

Frauenluder - Bimsemann und Roggenkeil
Gefällt mir von vorn bis hinten nicht…

100 Jahre EAV - God bless America
Von den vier neuen, eigenständigen Songs ist das für mich der schwächste.

Amore XL - Schnippel-Schnipp / 100 Jahre Oma
Thematisch gefällt mir “Schnippel-Schnipp” sehr gut, aber mir ist die Melodie zu einfach.

Neue Helden braucht das Land - Männer brauchen Tritte
Musikalisch zu experimentiell, wie Bimsemann schon gesagt hat.


#6

Hi Zusammen,
coole Thread Idee… da werd ich mich auch mal wieder aktiv etwas regen :wink:
Ich musste mit einem grooooßen Schmunzeln feststellen, dass einige meiner all-time-favorite Songs
bisher genannt wurden :slight_smile: grins! Hier nun meine (wohlüberlegte und manchmal mit mir selbst lang diskutierte Auswahl g)

- und ich bin mir sicher, manche wird es bei dieser Auswahl auch schütteln g

Cafe Passe Alpen Punk

Spitalo Fatalo Balkan-Boogie
Hier hab ich mir extrem schwer getan und musste einfach irgendwie abwiegen. Es ist hier so… das Lied is keinenfalls
schlecht, aber alle anderen stehen bei mir ein bischen oder aber nen großen Step vorne… deshalb: Balkan Boogie.
(P.S.: Es wird Heller, Sofa & der stolze Falke sind übrigens alles Lieblingsnummern meinerseits g)

a la carte Knieweich
Für mich ist hier auch wirklich kein schlechter Song dabei, allein im Vergleich muss ich Knieweich hinten ansiedeln…

Geld oder Leben Helden
Und das ist mir wieder extrem schwer gefallen, aber ich hab mich nach langem Überlegen (und Platte durchskippen g)
für “Helden” entschieden.

Liebe Tod und Teufel Ohr Troubles

Neppomuks Rache Arrividerci
Ein Album voller ja… Hits bzw Perlen (wie auch schon geschrieben g) Ich entscheide mich
allerdings hier für Arrividerci, auch wieder nach einer längeren Überlegung.

Watumba! Alk Parade

Nie wieder Kunst Die Zeit / Cinderella
Hier werden mich bestimmt die ersten mit Tomaten bewerfen :slight_smile: Die Nummer konnte sich bei mir noch
nie durchsetzen und sie steht für mich beim Album auch ganz unten. Skipping Nummero uno!

Im Himmel ist die Hölle los A Jodler und a Stromgitarr
Nisch so mein Fall. Ganz einfach. Skipnummer.

Himbeerland Dürüdldü
Himbeerland als eigenes Ding gesehen finde ich ja gar nich schlecht. Dürüdldü ist da schon eine
Nummer die dann weiter hinten angesiedelt ist… ich hab diesen Song jetzt auch einfach gewählt.

Frauenluder Jugendschutz
Ganz ganz ganz dicht gefolgt von Swingerclub. Die passen für mich nicht in dieses Album - und auch
davon abgesehen stehene Sie bei den anderen Songs ganz hinten an. Herunterladen dieser Meinung
ist in jedem Fall - verboten!

Amore XL 100 Jahre Oma
Der Song hat mir noch nie gefallen… gähn… hab aber dennoch versucht ihn gegen die anderen Songs
im Duell antreten zu lassen… ohne Erfolg für unsre Omi!

Neue Helden braucht das Land Obama
Im Vergleich zu den anderen Songs steht Obama für mich ganz hinten. Schon gehabt (GBA), nicht sehr
einfallsreich (meiner Meinung nach) - nein - da sind alle anderen Nummern besser. Dicht gefolgt allerdings
von Männer brauchen Tritte.

Ja… :slight_smile:


#7

Hach, da mach ich doch gerne mal mit:

Cafe Passe: Knickerbocker-Rock

Spitalo Fatalo: Stolzer Falke (geiler Text, aber ich finde ihn nicht wirklich songdienlich umgesetzt - für EAV viel zu sperrig)

A la carte: Heavy-Metal-Pepi (und das sag ich als Metal-Fan :slight_smile: )

Geld oder Leben: Einsamkeit

Liebe, Tod und Teufel: Ohr Troubles

Neppomuks Rache: Es fährt kein Zug (mir entzieht sich völlig der Witz dieses Liedes…)

Watumba: Dudelsack-dudu

Nie wieder Kunst: Pfui Edi Pfui ( hä? Was soll das denn?)

Im Himmel ist die Hölle los: Tanzen (fürchterlich…)

Himbeerland: Da-da-datenautobahn (aua, Gott sei dank haben sie mittlerweile die Finger von diesen Dance-Sachen gelassen…)

Frauenluder: Feiste Weiber (find ich irgentwie selstsam)

100 Jahre: Ich hab ein Ufo gesehen (hä?)

Amore XL: Panga Panga (jetzt dürft ihr mich steinigen! Dieses Lied auf dieser CD mit dem bunten Comix-Cover und zusammen mit Liedern wie Agadla gugu und dann noch direkt nach dem Rinderlein - NEIN NEVER! Das wäre auf Frauenluder besser aufgehoben gewesen)

Neue Helden: Männer brauchen Tritte (da sind wir uns ja scheinbar alle einig)


#8

Spitalo - Stolzer Falke
A la Carte - Liebelei
Geld oder Leben - Sehr starkes Album, gefällt mir eigentlich jedes Lied, aber da ich wohl eins nehmen muss = Banküberfall
Liebe, Tod und Teufel - Ohr Troubles
Neppomuk’s Rache - Es fährt kein Zug
Watumba - Dudelsack Dudu
Nie wieder Kunst - Kann ich mich auch nicht entscheiden, dann nehm ich wohl Edi
HiHö - Blöd
Himbeerland - Ist da ein anderer Mann
Frauenluder - Bimsemann und Roggenkeil
Amore XL - 100 Jahre Oma
Neue Helden - Männer brauchen Tritte


#9

Stolzer Falke, Sofa, Es wird heller, Die Intellektuellen & GBA im Thread der schlechtesten Songs von jedem Album? Wow, immer wieder interessant zu sehen wie sehr Geschmäcker auseinander gehen können.

**CAFE PASSE: ** da gibt’s für mich eigentlich kein schlechtes. ‘Knickerbocker Rock’ fällt musikalisch jedoch total bei mir durch.
SPITALO FATALO: ‘Alpenrap’ - da schwebt mir immer sofort dieses typisch 80er Jahre bunte Video im Kopf rum …
A la Carte: ‘Aloahe’ (siehe Post von s’Muaterl)
GELD ODER LEBEN: ‘Es g’winnt a jeder’ - wobei das auch nur vergleichsweise schlecht ist, gefallen tut es mir schon
**LIEBE, TOD & TEUFEL: ** 'Tarzan und Jane’
KANN DEN SCHWACHSINN SÜNDE SEIN: 'Alp Rap’
NEPPOMUK’S RACHE: ‘Ding Dong’ - auch gesteinigt werden will
WATUMBA: ‘Inspektor Tatü’ - irgendwie einfach nur langweilig
**NIE WIEDER KUNST: ** ‘Barbara’ - für mich fast mit der nervigste Song überhaupt
IM HIMMEL IST DIE HÖLLE LOS: ‘Möpse’ - noch nerviger als ‘Barbara’, weil einfach nur doof
HIMBEERLAND: 'Omama’
LET’S HOP: ‘Märchenprinz 2000’ - jedes Mal wenn Klaus das ankündigt suche ich entweder die WCs oder schau wo’s was zu trinken gibt … mir gefällt schon das Original nicht besonders und wenn dann der 2000er noch in einer Art Rap von Klaus in rgendwelchen Shows vorgetragen wird - AUA. + ‘Copacabana’.
FRAUENLUDER: auf jeden Fall nicht ‘Bimsemann und Roggenkeil’, wenn überhaupt dann 'Rumsti Bumsti’
100 JAHRE EAV: ‘Coconut Island’ - geht total unter auf dem Album und der Witz ist jetzt auch nicht gerade der Lustigste
AMORE XL: ‘Schnippel Schnapp’ und ‘Für Dich’ - letzteres ist zu schnulzig und ersteres textlich gut, nur die Umsetzung wirkt lieblos
**NEUE HELDEN BRAUCHT DAS LAND: **Männer brauchen Tritte - da scheinen wir uns ja alle einer Meinung zu sein.

Absolute Hasslieder wären hiermit: Ding Dong, Copacabana, Märchenprinz (2000), Möpse, Barbara


#10

Da bin ich auch dabei. Vorab: ich verkneife mir, diejenigen Lieder als „schlechteste“ zu beurteilen, die sich durch abertausendmaliges Hören „totgehört“ haben (also meistens die großen Hits wie „Banküberfall“, „Küss die Hand schöne Frau“, „Copacabana“ oder „Ding Ding“.

Café Passé: Alpen-Punk - Kritik: klar ne Parodie, aber für meine Ohren immer wieder unangenehm, da zu viel Gegröhle
Spitalo Fatalo: Balkan-Boogie – Kritik: auf einem richtig guten Album das Schwächste (@ s’Muaterl: Stolzer Falke? wie kannst du nur :hunf: )
A la Carte: Oh Bio mio – Kritik: auch wenn die Gemüse-Reime toll sind, hat’s mich seit dem ersten Hören nie vollends überzeugen können.
Geld oder Leben: Helden – Kritik: schwieriger Patient. Früher fand ich die Textaussetzer ganz lustig, später fragte ich mich aber: warum? Als offizielle Studioversion unbrauchbar (da taugt mir mehr die Wyatt-Erpel-Version)
Liebe, Tod & Teufel: Auf der Nepperbahn – Kritik: hörbares Husten am Ende des Liedes :mrgreen:
Kann denn Schwachsinn Sünde sein: Wann man geh’n muß – Kritik: ich geb zu, hier mach ich’s mir ein bisschen einfach, hätte aber auch zum 2. Mal „Oh Bio mio“ nennen können. Ich finde, es hätte im Verband mit „Kurti“ draufkommen müssen, so fehlt mir der Zusammenhang (den ich eh erst viel später erfahren habe).
Neppomuk’s Rache: Es fährt kein Zug – Kritik: joah, eigentlich auch nicht wirklich schlecht, aber das Album hat nun mal ein hohes Niveau und einer muss verlieren.
Watumba: Alk-Parade – Kritik: gut, hier mach ichs mir wirklich leicht (s. KdSSs). 2x, 3x vielleicht 5x lustig, dann braucht man’s aber auch nicht mehr.
Nie wieder Kunst: Hallo – Kritik: fand ich immer irgendwie langweilig. Melodie, Text und dann auch noch über 4 Minuten lang.
Im Himmel ist die Hölle los: Bongo Boy – Kritik: ich mag’s nicht, ich weiß auch nicht, warum man es als Single veröffentlichen musste. Textlich zu platt und dann im Refrain immer dieses nervige „I am the Bongo Boy, I am the Bongo Boy…“ nää, nich’ meins.
**Himbeerland: Amore Romantica **– Kritik: ich hab meine Meinung über das Album auch schon kundgetan, bei diesem Lied find ich Klaus’ Stimme aber ganz grausam und nervig (s. Bongo Boy).
Let’s Hop: Küss die Hand EAV – Kritik: Natürlich hätt ich hier auch mal die Tauben erwähnen können, aber von den neuen Versionen find ich dieses Lied soundmäßig am schlechtesten umgesetzt.
Frauenluder: Unter den Bäumen – Kritik: „Über den Wolken“ erinnert mich zu sehr an die Schlagerpartywelle der späten 90er. Daher passt mir die EAV-Adaption einfach nicht auf das Album. Hätte vielleicht auf „Himbeerland“ gepasst, allerdings würde man damit der musikalischen Qualität unrecht tun.
100 Jahre EAV: Coconut Island – Kritik: auch hier find ich den Refrain eher nervig („ah coco-coconut-island…“). Irgendwie mag ich’s halt nicht, wenn Klaus so übertrieben hektisch und durchgeknallt singt.
**Amore XL: Herz gestohlen **– Kritik: puh, tja, gut gemeint, der Versuch von Ernsthaftigkeit, aber mit Zeilen wie „schwarz ist der Liebesvogel“ unfreiwillig albern-kitschig.
Neue Helden braucht das Land: Männer brauchen Tritte – Kritik: Musikalisch einfach zu seicht. Ich mag auch Roger Cicero nicht wirklich, d. h. die Lieder kann man nebenher mal hören, aber nicht mehr, und es ist dann auch wurscht, welches der allesamt gleich klingenden Cicero-Lieder es ist. Außerdem vermiss ich seither den einmalig abgewandelten Refrain „auch Frauen brauchen Tritte…“ im Sinne der Gleichberechtigung.


#11

Cafe Passe: Sohn, wo bist du - gefällt mir musikalisch einfach überhaupt nicht
Spitalo Fatalo: Stolzer Falke - siehe oben
A la Carte: Die Intellektuellen - da läft mir jedes mal ein kalter Schauer über den Rücken
Geld oder Leben!: Einsamkeit
Liebe, Tod & Teufel: Ohr-Troubles - hier gefällt mir nur der Refrain
Kann denn Schwachsinn Sünde sein?: Prmft-Bubub
Neppomuk’s Rache: Arrivederci
Watumba: hier gibts kein schlechtes Lied
Nie wieder Kunst: Flugzeug - aber die Live-Version ist genial
Wie kann man denn Cinderella nicht mögen???
Im Himmel ist die Hölle los: hier gibts auch kein schlechtes Lied, am ehersten noch Tanzen
ich kann nicht verstehen warum so viele von euch Möpse nicht mögen (ich meine natürlich den Song!!!)
Himbeerland: Dürüdldü Präambel undAsawa Wuwu
Let’s Hop: Copacabana - die originale Version ist so toll, aber das mit diesem techno-dings-da ist grauenhaft
Frauenluder: Es tut weh und es tut gut - gefällt mir eingentlich ganz gut, aber im Vergleich zum restlichen Album ists nicht so toll :wink:
100 Jahre: UFO
Amore XL: ganz klar: Für dich … - Für mich :mrgreen: der** schlechteste** EAV-Song, musikalisch gehts gerade noch an manchen Stellen, aber textlich so gut wie ein Kuhfladen :mrgreen: - wenn ich mich nicht täusche ist das ja auch nicht von Tom
Neue Helden braucht das Land: Männer brauchen Tritte


#12

Hier meine Auswahl… wobei dazugesagt werden muss, dass es mir manchmal sehr schwer gefallen ist, einen Song auszuwählen, da nur wenige EAV-Songs wirklich “schlecht” sind…

Cafe Passé: Oh nur du. Finde ich ziemlich langweilig, als Live-Version hat’s mir aber immer schon gefallen.
Spitalo Fatalo: I hob des Gfühl. Netter Song, aber mehr nicht.
A la Carte: Die Intellektuellen. Finde ich musikalisch nicht sehr interessant.
Geld oder Leben: Es gwinnt a jeder. Nur ein Durchschnitts-Song.
Liebe, Tod und Teufel: Tarzan und Jane. Mochte ich eigentlich noch nie.
Neppomuk’s Rache: Arrividerci. Ist mir zu schlagermäßig.
Warumba: Dudelsack-Dudu. Ist in meinen Augen der schlechteste EAV-Song.
Nie Wieder Kunst: Edi. Fand ich immer schon nur mittelmäßig.
Im Himmel Ist Die Hölle los: Kann mich irgendwie nicht zwischen “A Jodler…”, “Blöd” und “Schau wie’s schneit” entscheiden. Ich mochte das Album noch nie besonders.
Himbeerland: Hasta La Vista. Bei diesem Song frage ich mich schon, was sich die EAV dabei gedacht hat…
Frauenluder: Feiste Weiber finde ich so lala…
Amore XL: Herz gestohlen. Die Idee eines Liebeslieds finde ich an sich gut, aber hier nicht so passend umgesetzt.
Neue Helden: Männer brauchen Tritte. Auch wenn ich’s im Grunde recht gerne mag.


#13

CAFE PASSE: sohn wo bist du?
SPITALO FATALO: Alpenrap
A la Carte: Aloahe
GELD ODER LEBEN: küss die hand herr kerkermeister (hab ich eh noch nie gemocht…)
LIEBE, TOD & TEUFEL: Ohr-Troubles
KANN DEN SCHWACHSINN SÜNDE SEIN: Alp Rap
NEPPOMUK’S RACHE: Vorbei (sogar noch schwächer als Ding Dong)
WATUMBA: Erzherzog Jörgerl und Alk-Parade
NIE WIEDER KUNST: Leckts mi (grausam, die neue version ist soviel besser)
IM HIMMEL IST DIE HÖLLE LOS: Der Teufel und Das Leben das ist kurz
HIMBEERLAND: alles gleich schlecht, Ausnahmen: Motorsäge und Mykonos
FRAUENLUDER: Jugendschutz (der Rest ist genial)
100 JAHRE EAV: Ding Dong
AMORE XL: Agadla Gugu und Ein Freund
NEUE HELDEN BRAUCHT DAS LAND: Hypochonder und Simsalabim (schenken sich beide nichts…)


#14

Ich sehe schon, ich bin stellenweise weit weg vom Massengeschmack. Gerade die Songs, die ich so außergewöhnlich finde, weil sie kein Standard-EAV-Lied sind, fallen hier durch. Bimsemann z.B. habe ich immer mit sehr guten Rückmeldungen als Beispiel für die Reimkunst von Spitzer anderen vorgespielt. Vorbei ist eines meiner Top 3 Lieder der EAV. Stolzer Falke, Knieweich ist grandios. Swingerclub ein perfekter EAV-Song. Und Konkurs und Schau wie’s schneit werden genannt, aber nur einmal Wo ist die Kohle, ich falle aus allen Wolken :wink:


#15

Bin schon gespannt auf deine Liste :wink:

Aber das finde ich gerade so schön, dass es so viele unterschiedliche Meinungen gibt. Für mich gilt auch, dass Vorbei eines meiner Lieblingslieder ist (um morbid zu werden: dieses Lied könnte ich mir durchaus auf meiner Beerdigung vorstellen), dafür finde ich Wo ist die Kohle nicht so furchtbar schlecht (naja, besonders gut auch nicht), ich mag die so oft genannten Intellektuellen eigentlich ganz gern.

Naja, ich find die Aufstellungen hier auf alle Fälle interessant.


#16

Verunsicherung: Life is a dog boogie - finde ich einfach nervig
Cafe Passe: Wien, Wien, nur du allein - schwierig hier einen Song zu finden, der mir nicht gefällt. Aber den hätte es nicht unbedint gebraucht. Vienna wäre schon ein guter Abschluss gewesen.
Spitalo Fatalo: Spitalo Fanfaro, weil ich den Rest einfach klasse finde, aber einen Song muss man ja finden…
A la Carte: Die Intellektuellen - wie schon andere hier auch…ich finde es einfach greislig
Geld oder Leben!: Über alles erhabenes Album. Helden ist so blöd, dass es schon wieder gut ist. Ansonsten vielleicht genau dieses.
Liebe, Tod & Teufel: Yes, that’s jazz
Kann denn Schwachsinn Sünde sein?: Prmft-Bubub
Neppomuk’s Rache: Neppofin - ein bisserl fad
Watumba: hier nervt mich mehr die Zusammenstellung der Songs. Man hätte ein reines Live-Album machen sollen, aber diese Zwischenstücke stören das Album einfach zu sehr. Insgesamt sind mir alle Songs noch zu “Demo”-mäßig. Hätte ein großer Wurf werden können, aber in diesem Gewand eher ein konzeptioneller Fehlgriff
Nie wieder Kunst: Gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsalben, daher kann ich hier nichts meckern. Meines Erachtens die bis heute klanglich am besten abgemischte CD der EAV.
Im Himmel ist die Hölle los: Hier gibt’s kein Gemecker! Ein Gustostückerl ist das ganze Teil!
Himbeerland: I shot the Golfball, Ist da ein anderer Mann
Let’s Hop: Frag mich hier eher, was gut ist: Ich würde sagen mir gefällt außer “Morgn, morgn” kaum was auf dem Album
Frauenluder: Erlkönig - ist einfach ohne Aussage. Total sinnlos der Song und passt einfach nicht. Genauso wie die meisten Zwischenstücke hier (außer Esoterror)
100 Jahre: Alles gute, EAV und 100 Jahre EAV, weiter so - einfach nur schlecht!
Amore XL: Ich bin bei dir - blödes Intro ohne wirklich Kreativität. Ansonsten nervt auf die Dauer "Sarkophag"
Neue Helden braucht das Land: Schlagt mich nicht, aber ich kann mit der Melodie von Supertürke einfach nichts anfangen. Der Text ist genial, aber ich ertappe mich hier am öftesten beim Weiterzappen.


#17

hier herinnen muss es ja wirklich arg zu gehen, jeder hat angst vorm erhängt oder erschlagen werden… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


#18

denk ich mir auch bei manchen songs, da stehst du nicht alleine da


#19

@ Wolfi

Prmft-Bubub, Neppofin, Alles Gute EAV… du machst es dir aber sehr einfach :mrgreen:

Aber immerhin hast du mich (leider) auf “I shot the golfball” aufmerksam gemacht. Gaaaaanz furchtbar. Habs für meine Liste aber nicht als ‘Lied’ gewertet.


#20

Das sind für mich alles kurze Zwischenstücke (kürzer als eine Minute), die ich gar nicht mit betrachtet habe. Sonst würde es bei mir auch ganz anders ausschauen.