Neues Die-Ärzte-Album 2012!

In einem sechsseitigen Interview-Artikel im neuen “Donald”-Lifestylemagazin verrieten Die Ärzte ihrem Interviewer Donald Duck, dass sie sich gerade im Studio befinden, um ihr neues Album aufzunehmen, welches 2012 erscheinen wird. 42 Songs stehen dabei zur Auswahl. Sonst waren es laut Bela immer nur 30 - 35 Stück. Das komplette Interview gibt’s im Magazin an jedem gut sortierten Kiosk.
http://www.lustiges-taschenbuch.de/fileadmin/user_upload/News/LTB_News/Donald_Magazin/Donald-Magazin-Die-Arzte.jpg

Da gibt’s hier auf jeden Fall einige, ja :slight_smile:!

-

Könnte nach der langen Albumpause und der stattlichen Anzahl an Songs wirklich darauf rauslaufen. Zumal die “Geräusch” zusammen mit “Jazz ist anders” bis heute zu meinen Lieblingsplatten von DÄ zählt. Mag vielleicht auch daran liegen, dass Geräusch das erste Studioalbum der Band war, dessen Produktion/Veröffentlichung ich bewusst mitverfolgt habe und das ich mir direkt am Erscheinungstag gekauft hab. Ich fand Die Ärzte immer schon gut, war bei ihnen was Platten und Konzerte angeht aber ein ziemlicher Spätzünder, was vielleicht auch an meinem damals zarten Alter gelegen haben kann :wink:.

Die neue Scheibe erscheint am 13. April 2012. (Quelle: http://www.bademeister.com/)

Da bin ich ja mal gespannt. Ich bin sicher kein “Früher war’n sie besser”-Typ (… und bei der EAV schon gleich gar nicht). Ich mochte das Alben “Runter mit den Spendierhosen, Unsichtbarer!” extrem. Auch “Geräusch” war super… aber “Jazz ist anders” war einfach unterirdisch!!

Geschmackssache. Ich find die super.

Das sind meines Wissens nur 2 Konzerte, auf denen das so gehandhabt wird :wink:. Aber bin auch mal gespannt.

Ärzte-Manager Axel Schulz kündigte dem Fanclub der drei Doktoren vor wenigen Tagen eine längere Bandpause unabsehbar langer Zeit ab 2013 an. Scheinbar so unabsehbar lange, dass er dem Fanclub sogar riet, seine Dienste ab 2013 unentgeltlich zur Verfügung zu stellen. Nachdem die letzte Scheibe im November 2007, ergo vor sage und schreibe 4 Jahren erschienen ist und seit der letzten regulären Tour auch schon ein paar Jährchen ins Land gezogen sind, aber nicht mal diese Durststecke in einer solchen Deutlichkeit von offizieller Seite angesprochen wurde wie jetzt, kann sich wohl jeder selbst ausmalen, wie die nach 2012 bevorstehende Ärzte-Pause aussehen wird. (Das Schreiben findet ihr unter folgendem Link auf der rechten Bildschirmseite: http://www.daefc.de/start/daefc)

Man könnte jetzt natürlich verschiedene Theorien aufstellen - warum, wieso, weshalb. Ich denke, es ist ein Mix aus verschiedenen Faktoren. Bela und Farin werden 2012 bzw. 2013 jeweils 50 Jahre alt. Zwei Punk-Rocker, die mit nicht mal 20 Jahren ihre gemeinsame Musikkarriere begannen, stehen heute immer noch gemeinsam auf der Bühne. So etwas gibt’s nicht alle Tage. Dazu kommt vielleicht noch, dass ihre Geheim-Tour als Laternen Joe im vergangenen Frühjahr eher durchwachsen gelaufen ist. Die kleine Tour war zwar restlos ausverkauft, aber die Reaktionen des Publikums waren wohl doch ziemlich gemischt, nachdem die Gigs “nur” anderthalb bis zwei Stunden dauerten (für Ärzte-Verhältnisse bis dato undenkbar). Es war eben 'ne kleine Warm-Up-Tour unter falschem Namen zu günstigen Eintrittspreisen, was von einigen (zu vielen) Flachzangen aber scheinbar missverstanden wurde. So gab es auf einem Konzert z. B. Buhrufe und ein Becher flog auf die Bühne und nach jedem Gig gab es Nörgler, die den Jungs absolut unverhältnismäßige Gästebucheinträge hinterließen, anstatt dankbar zu sein, dass Die Ärzte ein paar schöne Konzerte in schnuckeliger Atmosphäre dargeboten haben, ohne sich daran groß zu bereichern. Diese Kommentare wurden von Bela, Farin und Rod auch auf Konzerten der Tour - natürlich in ihrer gewohnt humorvollen, ironischen Art - kommentiert. Aber ich glaube trotz aller Ironie: ganz kalt gelassen hat sie das auch nicht. Bei mehreren Inteviews zu den letzten paar Ärzte-Alben wurde von der Band außerdem immer wieder erwähnt, dass man sich nicht ganz sicher sei, ob und wie sie Die Ärzte weiterführen sollen. Die Ärzte stehen im Prinzip seit rund 30 Jahren (mit auflösungsbedingter Unterbrechung) auf dem Höhepunkt ihrer Karriere, konnten in jedem der drei Jahrzehnte etliche fette Single-Hits verbuchen und zu jeder Dekade die Hallen füllen. Das schaffen selbst auf internationalem Parkett nur ganz, ganz wenige, geschweigedenn im deutschsprachigen Raum. Meine Tendenz geht in die Richtung, dass die Jungs 2012 noch mal 'ne richtig hammergeile Scheibe auf den Markt werfen und 'ne fette, ausverkaufte Tour hinlegen wollen und Die Ärzte danach begraben, bevor sie die jetzigen Hallen irgendwann nicht mehr vollkriegen und keine Hits mehr landen. Oder um es anders zu formulieren: Ich vermute, dass sie jetzt einfach an einem Punkt angekommen sind, wo sie ihr gemeinsames Baby auf Eis legen wollen, bevor sie den Karren wie so viele andere Musiker an die Wand fahren. Dass sie nicht noch mal den selben Fehler wie 1988 machen, das Ganze mit Pauken und Trompeten als Auflösung in alle Welt zu posaunen (um sich dann vielleicht doch irgendwann wieder zusammenzufinden), liegt ja fast auf der Hand :wink:. So sehr mich der Gedanke daran auch schmerzt, so sehr würde ich diese Entscheidung aber auch respektieren.

Ich freue mich jetzt erstmal wie Bolle auf ein pralles Die-Ärzte-Jahr 2012, mit dem Hintergedanken, dass es mit nicht ungeringer Wahrscheinlichkeit meine letzte Ärzte-Scheibe und meine letzten Konzerte mit Bela, Farin und Rod sein könnten :cry:.

(Man merkt glaub ich, dass mir an der Band viel liegt, oder?! :wink:)

Bei dem Link von Dir finde ich die beiden Texte zur Aufkündigung des Attributs “offiziell” bei deren Fanclub sehr interessant. Es ist ein gutes Beispiel dafür, dass man mit dem Attribut “offiziell” als Fanclub sich offenbar zwangsläufig “auf Linie” mit der Band befinden muss und nicht einfach frei machen kann, was man will. Abgesehen davon finde ich es ziemlich lächerlich, dass sich Die Ärzte über ein Interview mit den Prinzen echauffieren. So als würde das Image der Band darunter leiden, wenn sie auch nur in den Verdacht geraten, Interesse an der Musik der Prinzen bekundet zu haben. An Stelle dieses Fanclubs würde ich als nächstes ein Interview mit Marianne und Michael bringen…

Hab mir sowas schon gedacht, nach dem Titel für die neue Tournee: “DAS ENDE ist noch nicht vorbei” :wink:

Nun ja, das kam vom Manager :wink:. Die Ärzte scheinen zwar weißgott keine Prinzen-Fans zu sein, aber ich glaub nicht, dass die da über alle Maßen erbost reagieren, wenn sie ein Prinzen-Interview in ihrer Fanclub-Zeitschrift erblicken (die von ihnen selbst sowieso wahrscheinlich nicht vollständig gelesen wird :stuck_out_tongue:). Versteh da alle Seiten irgendwo (Fanclub, Management, Band).

Ich hab’s erst für blanke Ironie gehalten, weil Ärzte-Fans im Netz seit Jahren wilde Auflösungstheorien zu verbreiten :wink:. Aber vermutlich hast du recht :frowning:. Ich find’s gut, dass sie sich das Hintertürchen offen lassen, doch noch mal gemeinsame Sache zu machen. Andererseits wurden die Abstände zwischen den letzten Alben kontinuierlich immer größer (von “Jazz ist anders” bis zum kommenden Album viereinhalb Jahre ohne neues Material), ohne dass je von einer Pause unabsehbarer Länge die Rede gewesen wäre. Das lässt schon stark darauf schließen, dass man’s 2012 noch mal so richtig wissen will und danach erstmal Sendepause ist. Und ich glaub einfach nicht, dass die Superdrei sich für eine Comeback-Tour mit 60 noch mal auf die Bühne hieven :mrgreen:! Ich rechne eher damit, dass Farin sich neben der Fotografie musikalisch mit seinem Farin Urlaub Racing Team noch mehr verwirklicht (die haben so viel Potenzial!) und dass Bela verstärkt mit Los Helmstedt (bis dato seine Zweitband) arbeitet und sich außerdem zunehmend auf Schauspiel, Filmsynchronisation und Lesungen konzentriert, wo er in den letzten Jahren immer wieder überraschen konnte.

…hey… :mrgreen:

Es soll laut Gerüchten auch ein paar Flachzangen geben, die’s kapiert haben :wink: :mrgreen:!

:sunglasses: Allriiiiiight.

Die Blöd-Zeitung hat das Thema auch aufgegriffen: http://www.bildblog.de/35166/angst-hass-titten-und-der-wetterbericht/

Mittlerweile kann man auf http://www.bademeister.com das Cover des neuen Albums “auch” sowie Cover und Tracklist der Vorab-EP “ZeiDverschwÄndung” begutachten, welche bereits am 02.03. erscheint und neben dem Titeltrack drei weitere Songs enthalten wird, welche nicht auf dem kommenden Album zu finden sein werden. (Davon, dass der Titeltrack ZeiDverschwÄndung auf dem Album sein wird, gehe ich jetzt von der Logik her einfach mal aus :wink:.) Neben einer gewöhnlichen Maxi-CD samt Videoclip wird’s die EP auch als Doppel-7"-Vinyl geben :smiley:! Für mich als bekennenden Schallplattenfreund ein ganz besonderes Schmankerl :wink:! (Dass es das Album auch als Langspielplatte geben wird, versteht sich da fast von selbst :wink:.)

Gibt es eigentlich schon eine Hörprobe? Und stimmt das Gerücht, dass das das letzte Album von DÄ sein wird? Habe mir auf jeden Fall schonmal ein Ticket für die Tour besorgt :slight_smile:

Leider gibt’s noch nix hörbares, aber erfahrungsgemäß dürfe die Videopremiere nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Die ist bei DÄ ja immer ein paar Wochen vor Single-VÖ (bzw. in diesem Falle EP-VÖ). Und die ist ja schon am 02.03… Ich denke (hoffe) also mal, dass es sich nur noch um Tage handeln wird.

Offiziell gibt’s keine Info, dass es der letzte Longplayer der Doktoren sein soll, aber wie gesagt: Es wurde vom Management zumindest eine lange Pause unbestimmter Dauer angekündigt. Und eigentlich melden sich Die Ärzte mit dem neuen Album ja erst aus einer ziemlich langen Pause zurück. Es klingt für mich stark danach, dass die Jungs nach ihrem neuen Album und der zugehörigen Tour zumindest in absehbarer Zeit nix gemeinsames mehr machen wollen, sich durch das Vermeiden des Wortes “Auflösung” aber dennoch ein Hintertürchen offenhalten :wink:. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt! Ich persönlich hab mir vorgenommen, mich jetzt erstmal ungetrübt auf die neuen Veröffentlichungen (EP, Album, Singles, Videoclips, evtl. neue Live-DVD) und das Konzert in Chemnitz zu freuen, auf das ich fahre. Und vielleicht wird die Suppe am Ende dann doch nicht so heiß gelöffelt, wie sie gekocht wurde :wink:!