Lobgesang auf "Neue Helden live in Graz" - die DVD

Andiamo!

Cover und Booklet: Siehe anderer Thread unter “News & Tratsch”!

Menü: Man hat sich hier denk ich ähnlich wenig Gedanken gemacht, wie bei Cover, Booklet und Bonusmaterial. Das hätte nahezu jeder mit einem Tool á la Nero oder CyberLink PowerProducer auch in etwa so hinbekommen. Ich find’s ziemlich lieblos und an einer Stelle springt beim Fortfahren des Menüs sogar das EAV-Logo oben links ein bisschen weiter nach unten/oben, weil die manuell bearbeiteten Hintergrundbilder scheinbar nicht alle korrekt gesetzt wurden. Wer die Aufmachung der “Echte Helden auf Kunst-Tour”-Scheibe grenzwertig fand, sollte sich gut anschnallen :mrgreen:!

Ton: Ich denke, ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Das ist mit Abstand der beste Tonmitschnitt, der jemals von der EAV veröffentlicht wurde. Wuchtiges Schlagzeug, Gitarren oft im Vordergrund (wie’s bei der heutigen EAV ja auch der Fall ist), ausgewogenes Lautstärkeverhältnis der einzelnen Instrumente - hier stimmt nahezu alles :slight_smile:! Zum Glück beinhaltet die DVD doch eine 2.0-Stereo-Spur. Ich hatte mir wegen den Angaben auf dem Rückcover schon Sorgen gemacht. Was diese PCM-5.0-Angabe zu bedeuten hat, ist mir schleierhaft. Ich bin wirklich glücklich, dass die EAV es doch noch geschafft hat, einen Mitschnitt zu veröffentlichen, der bei angemessener Lautstärke soundmäßig wirklich etwa dem entspricht, was man in der Konzerthalle zu hören kriegt. Auch ein paar kleine Verspieler und nicht ganz perfekte Gesänge konnte ich ausmachen - nicht schlimm, sondern authentisch :slight_smile:! Dass es dieser Mitschnitt auch auf eine Live-CD schafft, hat er absolut verdient :smiley:! Ein richtiges Livealbum der EAV war längst überfällig!

Bild: Sehr geile Kameraführung, guter Schnitt und für DVD-Verhältnisse eine astreine Bildqualität, ich denke fast besser als die Bildqualität bei “100 Jahre EAV”. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass man das Konzert mit HD-Kameras mitgeschnitten hat und das Bild dann anschließend in DVD-übliches PAL umgewandelt wurde. Über was man streiten kann, sind sicherlich die doch recht zahlreich vorhandenen Bildeffekte. Wo sie bei Obama (alter braunstichiger Schwarz-Weiß-Film, etwas anstrengend) oder Burli (veränderter und zum Schluss wechselnder Farbton) für mich noch recht passend wirken, sind sie z. B. bei Ba-Ba-Banküberfall (schwarz-weiß) völlig unnötig. Der Mitschnitt ist was ganz anderes, als das, was wir bei der “100 Jahre EAV”-DVD zu sehen bekommen haben. Von daher kann ich die Aussage von Maschine im anderen Thread nicht teilen. Würde ich das Bild der “100 Jahre EAV”-DVD eher als “plastisch” bezeichnen, so würde ich das Bild der “Neue Helden”-DVD mehr in Richtung “stylisch und lebendig” ansiedeln. Bei manchen Songs wurde z. B. einfach ein bisschen Farbe aus dem Bild genommen bzw. ein wenig am Farbtonregler gedreht, wodurch eine etwas “unwirkliche” Atmosphäre entsteht. Die Kameraführung selbst finde ich sensationell gut. Man hat das Gefühl, ganz nah dabei zu sein. Die Bühne ist denke ich auch kleiner als auf der anderen DVD. Und doch diese beschriebene “Unwirklichkeit”. Diese Kombi hat definitiv was für sich, muss ich sagen :slight_smile:! Ich werd mir den Mitschnitt heut noch mal vorbereitet reinziehen. Ich war gestern schon etwas perplex, weil ich bildmäßig wirklich mit was ganz anderem gerechnet habe.

Extras: Ein bissl aneinandergeschnittenes Backstagegefilme halt :wink:. Nicht schlecht, aber auch keine Sensation. Einfach zu wenig Bonusmaterial für eine solche DVD. Aber das hab ich ja bereits im anderen Thread erwähnt. Geile “Karaokeversion” von Neue Helden :mrgreen:!

Sonstiges: Die Moderationen wurden ein bisschen gerafft, was der DVD meiner Meinung nach echt gut tut. Eine absolut unnötige Kürzung ist allerdings die von “Neue Helden (braucht das Land)”! Nur noch erste und letzte Strophe! Es kam mir fast so vor, als wäre das Lied jetzt kaum noch ein richtiger Song, sondern eher eine kurze 2-Minuten-Nummer über Fernsehköche, die sich zwischen “Ein Huhn” und der Kochshow einreiht. Besonders unverständlich ist mir das auch deshalb, weil das Lied in Österreich fast schon so was wie eine Art Hitsingle war, die im Radio gerne gespielt wurde und die die Leute dort auf den Konzerten schon bei den ersten Gigs auswendig mitgesungen haben. Man hat also den Titelhit des Albums beschnitten, das ist einfach Unsinn :frowning:! Wenn’s wirklich “aus künstlerischen Gründen” war, dann bin ich ja mal gespannt, ob wir den Song auf der zweiten Hälfte der Tour überhaupt noch in voller Länge zu hören kriegen oder ob die Jungs die Kürzung auch für die künftigen Konzerte übernehmen.

Alles in allem bin ich positiv gestimmt. Jetzt gleich der zweite Durchgang :sunglasses:

So, jetzt hab ichs auch und sogar Zeit es gleich an zu gucken, habe 20 % Aktions Rabatt beim Saturn bekommen… :wink: Was mir spontan auffällt, das Klaus zwei Fotos hat und der Franz keins… schade…

Seit heute habe ich auch die DVD und CD.
Ich habe sie bei Müller gekauft, DVD kostet 16,99 und CD 12,99.
Zur DVD, ich habe nur mal rein geschaut, werde sie noch zu Ende schauen.
Mein Eindruck ist positiv, geiler Sound und gutes Bild.
Es ist nur schade, das Neue Helden braucht das Land verkürzt ist.
Bonusmaterial werde ich auch noch was schreiben, wenn ich sie komplett gesehen habe.
Aber es ist schön, das es eine DVD und CD zur aktuellen Tour gibt.

-

Werd langsam auch immer wärmer mit der Gesamtproduktion :slight_smile:.

Ja, die haben sie von Evas Eltern stibitzt, die die Flasche (ich meine sogar voll) rumstehen hatten. Was mit dem Inhalt vor der Tour geschehen ist, darüber darf spekuliert werden :mrgreen:!

hehe…

Das ist keine echte Schinkenhäger Flasche die dort aufm Tisch steht…Wo die Echte hin ist…Tja, ausgesoffen und …

Ein wirklich schönes EAV-Werk. Toller Klang, gutes Bild, ein wundervoll lieblos und mit zahlreichen Fehlern angereichertes Booklet, also alles genauso, wie wir EAV-Fans das kennen und lieben :wink: Mir gefallen besonders die Kamerafahrten aus dem Publikum direkt auf die Bühne. Da hat man wirklich den Eindruck live dabei zu sein. Vielleicht hätte man hier und da öfters einen Schnitt hinzufügen können. Die Kochshow wird z.B. quälend lange aus ein und derselben Kameraposition gefilmt. Aber was soll’s, alles in allem eine wirklich sehr gelungene DVD. Der Backstage-Clip ist auch ganz gut geworden (ok, als Bonus-Material wirklich etwas kurz). Was trotzdem aufkommt ist Wehmut, dass meine geliebte Amore-Tour nicht gleichermaßen auf DVD veröffentlicht wurde…

-

So, nun kommt mein Senf, der leider etwas härter ausfällt… aber nur Lob tut nunmal auch nicht gut :wink:

Cover und Booklet: Das Cover ist schlicht gehalten, gefällt mir ganz gut. Im Gegensatz dazu finde ich die 100J DVD (auf dem Frontcover) doch zu verspielt.
Allerdings ist die Rückseite, für Leute die durch Media Doof schlendern und mal ein Blick drauf werfen, nicht gerade ansprechend… So dass wohl nur Fans zugreifen werden.

Menü: Tja, wie Benni schon meinte, das geht mit Nero innerhalb weniger Minuten… zumindest Hintergrundmusik wäre Pflicht gewesen, zb Anspielung von einem der Songs, die grad im Menu ausgewählt werden können.

Ton: DAS ist EAV, wie man auf einem Konzert serviert bekommt. BRAVO! Ich bin begeistert!
Diese Begeisterung wird allerdings leider wieder auf den Boden der Tatsachen geholt! Warum?
Ich finde, das so ziemliche jede Kürzung der Moderation mehr als auffällig ist! Man merkt einfach immer wieder, dass da die Schere zum Einsatz kam. Und sowas zerstört die Athmosphäre, wenn man das Konzert schön mit 5.1 laut genießtl :question:
Das Thema “Neue Helden” gab es schon, allerdings ist noch ein Lied kastriert worden: Das Intro von “Wie schön (wär diese Welt)”. Leos gefühltes 3Minuten-Solo (was in Wirklichkeiten ca 30 Sekunden sein dürfte) wurden auf die letzten Noten gekürzt, was man auch genau raushört… Man sieht gerade noch so den Lichtkegel, der ausgeht…
Und als letzten Kritikpunkt weist die DVD bei mir folgenden gravierenden Fehler auf:
Bei “Dummheit an die Macht” ist genau bei einer Kamera der Ton asynchron, und zwar die Closeup von Klaus auf der Bühne “oben”. Die Lippenbewegungen passen garnicht zum Ton, da ist ca eine halbe Sekunde Zeitunterschied.
Alle anderen Kameraeinstellungen passen. Komischerweise ist es nur bei “Dummheit” so. Umso ärgerlicher im ersten Moment, wenn man voller Begeisterung auf PLAY gedrückt hat…

Bild: Das Bild gefällt mir wirklich gut, leichtes Bildsrauschen, aber das ist normal bei diesen Lichtverhältnissen.
Allerdings finde ich, hat man es mit den ganzen Effekten doch übertrieben, denn jedes zweite Lied begegnet einem in schwarz weiss… was am Anfang ein “Hey cool” Erlebnis bietet, ist auf Dauer dann doch eher nervig…
Ich seh auf einem Konzert die EAV eigentlich immer in Farbe, trotz der immer mehr grauen Haare, die die Jungs langsam bekommen :mrgreen:
Die Schnitte in der Moderation sind auch dort auffallend, denn im einen Moment steht Klaus still und in der nächsten Kameraeinstellung ist er “unterwegs”…

Extras: Da dachte ich eiegtnlich eher an Interviews und Einblicke, wie damals bei der FanCam. Ist ganz ok, kann man mal gucken und gut ist. Immerhin eine Instrumental Version von NHBDL.

Tja auch wenn das alles hart klingt, bin ich dennoch zufrieden, denn das Wichtigste bei einer DVD ist der Ton und der ist wirklich PERFEKT!
Die EAV hat ihre Arbeit auf der Bühne mehr als mit Bravour gemeistert und man sieht ihnen ihre Spiellaune an. Ich glaube, wir können uns auf eine LANGE EAV weiterhin freuen und das ist die Hauptsache!
Was mir noch sehr gut gefallen hat: Klaus ist nicht so allein in Szene gesetzt worden, wie noch bei der 100J DVD. Diesmal wird einem die Band als rundes Gesamtpaket serviert!

Den Fehler mit der Asynchronität würde ich euch bitten mal nachzusehen. Das mein DVD Player / Receiver daran Schuld ist, könnte ich mir technisch nicht erklären, wenn alle anderen Kameraeinstellungen in Ordnung sind :frowning:

Achja und als letztes freut mich, dass mich mitten in der DVD kein Hugo Egon Balder mit einer Frage quält :mrgreen:

Nachdem ich die DVD nun bereits einige Male angeschaut habe, fällt mir doch noch ein Punkt ein: Es ist bei dem neuen Mitschnitt schon sehr auffallend, wie extrem die EAV ihre Bühnenshow eingeschränkt hat. Die fehlenden Kulissen kann man ja noch damit begründen, dass bei der “Neue Helden” Tour erstmals die Lichteffekte die jeweilige Stimmung transportieren. Es ist aber schon auffallend, wie wenige Kostüme bzw. Bühnenbauten zum Einsatz kommen. Die Band wechselt maximal das Sakko oder die Kopfbedeckung und ab und zu laufen im Hintergrund die Backliner von links nach rechts. Das ist wirklich sehr, sehr schade - und ich fürchte auch, dass die DVD so mit der Zeit etwas an Klasse verliert. Die alten Pinguin/Neppo/Kunst-Mitschnitte schaue ich mir immer gerne wieder an - alleine schon, weil auf der Bühne ständig etwas passiert, was man von anderen Bands so nicht kennt. Ich gebe zu, dass ich hier auf sehr hohem Niveau meckere: Vor der “100 Jahre” Tour ist die EAV ja praktisch mit einem kleinen Köfferchen an Kostümen getourt, da sind die Live-Programme seit 2005 natürlich wieder viel aufwändiger. Und wahrscheinlich ist es einfach nicht mehr wirtschaftlich mit einem großen Showprogramm zu touren. Trotzdem: Es fehlt mir!!! Das war schon eine Besonderheit, die die EAV immer ausgemacht hat…

Das ist bei mir auch so. Und es ist meiner Meinung nach nicht die einzige handwerkliche “Unschönheit” (soweit ich das beurteilen kann).

Das ist das, was ich bei meinem Kommentar mit “Illusion rauben” meinte. Ich denke, man hätte den Mitschnitt auch so hinbekommen, dass man nicht dauernd sieht, dass jemand hinten was reinträgt oder dass Klaus den Eimer abnimmt usw. Live im Konzert kriegt man das alles nicht so mit, weil das Licht auch dafür sorgt, dass diese Dinge eher im Dunkeln sind (auch wenn nicht immer von den Leuten auf der Bühne nachlässsigerweise darauf geachtet wird). Und als Zuschauer konzentriert man sich auf die Stellen auf der Bühne, auf denen was passiert. Aber die Kameraführung ist leider manchmal recht unglücklich.

Was mir grad auffält ist das ich bei Toms Gesangsparts immer das “Playback” gefühl hab. Bei Eloise fiels mir gerade auf und bei Bunsenbrenner sowie bei Banküberfall. Warscheinlich wurde da im Studio mit Overdubs gearbeitet. Oder klang das Live auch so?

also das denke ich mir eigentlich immer bei ihm, ob ich nun die dvd schau oder beim konzert bin…

Ich denke auch das es schon beim Konzert Playback ist. Hab ihn auf Konzerte schonmal den Einsatz verpassen sehen. Sah schon komisch aus als er sang, aber dann doch nicht am Mikro stand :question::

es ist aber trotzdem nicht 100% wie auf den alben, es klingt von den tönen her dann doch live…

-

Immerhin hat er sich bei der DVD zusammengerissen :wink:

-