Lieblings- Video?

Was ist Ihr Lieblings EAV Musikvideo?
Ich mag “Einmal Möchte Ich Ein Böser Sein”

“Go Karli Go” ist für mich bis heute das Lieblingsvideo. Ich liebte es als Kind/Jugendlicher, irgendwie konnte ich mich mit diesem Helden, der in der Jugend verkannt und später Popstar wurde, identifizieren. Das Video steckt voller Ideen, hat das beste Bass-Posing von Eik Breit, Nino Holm ist der irre Schlagwerkschläger und wirklich alle spielen skurrile Rollen. Nicht zu vergessen ist die gewürgte Schaumstoff-Gitarre das beste Requisit der EAV.

Eine Augenweide ist “Einer geht um die Welt”. Es passt zur EAV, dass ihr optisch aufwändigstes Video gerade zu diesem eher skurrilen Nebenstück einer großartigen Platte geglückt ist.

Da bin ich großenteils Deiner Meinung. Gerade die U-Bahn- und Adelsequenzen sind herausragend. Allerdings hat das Video auch eines der größten Fremdschäm-Potenziale für mich, und zwar den Anfangsteil: Dieses Gekasperle von Jesse James und Robin Hood mit dem Kinder- Pfeil & Bogen mit Saugnapf-Pfeil ist mir fast unerträglich schlecht. :wink:

"Einer geht um die Welt"bringt mich zum Lachen!es nimmt mich auf dem Spielplatz zu den Kindheitserinnerungen von furzwitze zurück :blush: :laughing: :laughing:

Das ist zwar kein Musikvideo in dem Sinne, aber ich verehre diesen Live Auftritt :smiley:

Mein Lieblings Musikvideo ist: Einmal möchte ich ein Böser sein.

Ein Lieblingsvideo habe ich nicht, aber ich mag zB Aloahe sehr gerne, weil Klaus als Popeye einmalig ist. Ich mag die ganzen A la Carte-Videos sowieso sehr, das ist alles so schön handgebastelt und bietet trotzdem ne extreme Fülle an Kreativität und Quatsch. Aber natürlich liebe ich auch die teuren Videos der Neppomuk-Zeit.

Tanz Tanz Tanz

go Karl go…küss die Hand Schöne Frau und Ding dong

mir gefallen auch noch Videos wie “Aloahe” oder “Schweine-Funk”, sowie "Total verunsichert"
Später war es einfach too much, zumindestens für mich… so ab Neppomuks Rache…
Die Oldschool-Sachen der EAV hatten eben diesen besonderen Flair, wobei ich mich jetzt mit den Comic-Videos wieder anfreuden konnte, wäre wirklich genial wenn da noch was käme zu “Der blöde Hein” (ich weiss selber wie megaufwendig so was ist)
Würde man jedoch den Clip richtig promoten, vielleicht würde es nochmals die Verkaufszahlen ankurbeln vom Raritäten-Album, welches bei mir seit Tagen im Auto hoch und runterläuft und ich fast jeden Song/Gag einfach total geil finde…
gerade weil eben teilweise so roh/frei und unperfekt, das es wiederum verunsichert perfekt wirkt… sorry, das ich ein wenig vom Thema abgekommen bin…

“Go Karli Go” ist von den Promoclips auch mein Favourit.

Mir gefallen auch die aktuellen Comic-Clips recht gut, ich fände es aber auch interessant, wenn die EAV mal wieder ein Video mit der verkleideten Band (ala Alpen-Rap) machen würde. Verkleidungen spielen zwar nicht mehr die Rolle wie in der Vergangenheit, aber gerade für Promo-Fotos wirft sich die EAV ja oft mal in eine spezielle Kostümierung (man denke an die Promofotos zu Werwolf-Attacke mit den beiden ominösen Frauen drauf, oder an die Promofotos im Sandler-Look, die anlässlich einer Best-of-Show in den letzten Jahren gemacht worden waren). Was spricht dagegen, bei der Gelegenheit ein schönes trashiges Oldschool-Video zu produzieren? Der Aufwand und auch die Kosten würden sich wahrscheinlich in Grenzen halten. Oder sehe ich das falsch?

Ich denke die Zeit der Videoclips ist allgemein vorbei, das war natürlich in den 80ern und 90ern supergenial, aber die Zeiten haben sich eben geändert und ich denke auch der Aufwand wäre zu gross.
Letztendlich würde es wohl nur die Hardcore-Fans wirklich interessieren… da finde ich so was wie die Live-DVD 1000mal besser und wie schon erwähnt die Comics passen toll zur EAV, auch wenn da sicherlich sehr viel Arbeit und Zeit dahinter steckt.
Zu dem habe ich bei den Clips sowieso immer die alte EAV im Kopf (möge man es mir verzeihen).
Mit den Comics lässt sich halt viel mehr anstellen und ich finde es eben da auch besser die Gesichter der EAV nicht zu sehen, wiederum live auf DVD natürlich ein absolutes Muss die Band zu sehen… sind ja auch eine feine Bühnen-Band.
(Da schaue ich gerne mal dem Bassisten oder Drummer auf die Finger oder beim Spielen zu)

Ist in der Tat eine sehr gute Frage. Macht es für den Durchschnitts-Zuschauer einen Unterschied ob er ein trashiges Comic-Video oder ein Video mit Band sieht?

Der Aufwand bei ersterem beläuft sich auf ca. 4 Wochen inkl Zeichnen. Für ein normales Musikvideo braucht man keine 3 Tage. Nur das Budget muss dann vermutlich höher sein, denn wenns eine ganze Band sein soll muss man meistens auch noch Gagen zahlen, Kostüme vermutlich extra anfertigen und eben auch Film und Edit einberechnen.

Ein simples Lyrics-Video nur mit Klaus und Thomas (siehe “Ja Eh” von Steinbäcker) geht natürlich am schnellesten. Aber das hat dann eben erstmal auch nur 0815-Aufnahmen. An die UR-Videos kommt man so auch nicht näher ran. Wie un-kreativ ist das denn…ungeschminkte Kläuse im Studio beim Singen?

Eine Kombination von Mensch und Comic ist sicherlich am ehesten denkbar.

Zum Ideenreichtum der Ur-EAV-Videos wird man dann dennoch kaum hinkommen. Da gab es richtige Enthusiasten die zusammen (!) an einem Tag 2 Videos in Graz drehten und damit Geschichte sangen.

Das ist wrklich schwer zu beantworten. Ich habe eine menge Video-Clips in Erinnerung, die mir sehr gut gefallen. “Ding Dong” würde ich jetzt da nehmen.

Das war wirklich eine schöne Zeit gewesen. Aber ich kann mir auch sehr gut vorstellen, das das sehr aufwendig und auch teuer sein muss.

Ich find’ Ein Pfurz geht um die Welt cool. Nur am besten ohne Musik :wink:

Das hat übrigens 1.5 Millionen Schilling gekostet und wurde zusammen mit “An der Copacabana” in nur vier Tagen gedreht.

Du meinst bestimmt “Samurai”? Ich kann mich an eine Story vom Dreh in der Bravo erinnern, in der erwähnt wurde, dass der übermüdete Thomas erst in einen Sekundenschlaf und dann in die Kulissen gefallen ist. Ich habe mich immer gefragt, ob das eine erfundene Geschichte war. :smiley:

Aber zum Thema: Der Clip zu “An der Copacabana” hat es mir über all die Jahre wohl am meisten angetan.

Ahh… ja, Samurai! Mit Sebi im Kostüm…der dann ein Jahrzehnt später Backliner bei der EAV war!

An der Copacabana hat das gleiche gekostet… Ziemlich unvorstellbare Summen - aber DoRo hatte eben einen großen Namen.

Heute muss man schon Gabalier heißen um ähnliche Summen für ein (!) Video zur Verfügung gestellt zu bekommen.

@Satanella: Und dann machen sie irgendeinen Käse wie “Hullapallu”

Man sagt ja immer so schnell, dass Videoclips ein Phänomen der 80er und 90er sind und seit dem Niedergang von MTV und VIVA kaum noch Relevanz haben. Ich sehe das etwas anders: Gerade die EAV, die noch viele Fans hat, die die Band aus den 80ern kennen, wissen ein gutes Musikvideo bestimmt noch zu schätzen. Die grafischen Videos der vergangenen Jahre gefallen mir sehr gut, gerade weil sie den Comix-Stil der EAV aufgreifen, aber (natürlich) vermisse ich schon ein bisschen die Clips mit der Band. Ist das wirklich eine Kostenfrage oder hat die aktuelle Besetzung einfach keine Lust, einen Clip zu drehen?

sehr interessant! Dank für das Teilen dieser Info! :slight_smile: