Häkelgarn

Ok, weil der Oberförster in einem anderen Thread so lieb gebeten hat, will ich auch mal…

Name: Matthias B.

Alter: 30

Wohnort: Köln

EAV-Karriere: Erstes EAV-Erlebnis: “Ba-Ba-Banküberfall” in der ZDF-Hitparade (1985). Erster EAV-Tonträger: “Geld oder Leben”-Kassette (1988 ). Erstes EAV-Konzert: Neppomuk-Tour (1990). EAV-Sammler (1988 bis heute). Fanclub-Betreuer (1996 bis 1999, also in der harten Zeit, Baby!). Fanpage-Bastler (http://www.eav-archiv.de, 2003 bis heute). Alles in allem: EAV was my first love / it will be my last. :wink: Viele schöne Stunden mit der EAV, viele nette Leute durch die EAV kennengelernt.

Sonstige Karriere: Schule. Kioskdödel. Call-Center. Uni. WDR. Popkomm. discover.de. Super RTL.
**
Ansonsten:** Reisen, reisen, reisen. Nur wer alles selbst gesehen hat, kann versuchen die Welt zu verstehen.
**
Musik:** Eels. Element of Crime. Nirvana. Locas in Love. Die Ärzte. usw. usf.
**
Filme:** Lost in Translation. Vergiss mein nicht. Die fabelhafte Welt der Amélie. usw. usf.

Buch: Die Gesamtwerke von Ryszard Kapuscinski, Robert Gernhardt und Erich Fried usw. usf.

Lieblings-EAVler: TheOneAndOnlyThomasSpitzer, der mich sozialisierte und politisierte.

Ist es schlimm, wenn man Ryszard Kapuscinski nicht kennt? Werisndes?

Nein, nicht schlimm. Ich habe ihn auch erst vor ein paar Jahren entdeckt.

Ryszard Kapuscinski war ein polnischer Journalist, der zum “Reporter des Jahrhunderts” gewählt wurde. Er bereiste über 50 Jahre lang die Welt und berichtete für eine polnische Nachrichtenagentur. Seine besten Reportagen veröffentlichte er in Büchern.

Er schrieb vor allem über die Dritte Welt und hatte die Fähigkeit komplizierte, politische Zusammenhänge kurz und verständlich zu erklären. Ich habe mich z.B. immer gefragt, was die wirklichen Gründe für den Völkermord in Ruanda waren. Erst durch Kapuscinskis Essay in einem seiner Bücher habe ich wirklich verstanden, worum es dort ging.

In irgendeiner Kritik habe ich mal über ihn gelesen, dass er zu den wenigen Menschen gehört, die die Welt wirklich “verstehen”. Dem kann ich nur zustimmen. Bei Interesse würde ich als Einstieg seine Reportagen über Afrika zur Zeit der Unabhängigkeitskämpfe empfehlen:
http://www.amazon.de/Afrikanisches-Fieber-Erfahrungen-vierzig-Jahren/dp/3492232981/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1231354281&sr=8-1

Bei SPIEGEL Online gab es einen Nachruf, der eigentlich alles sagt: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,462069,00.html

Habe nach Häkelgarns Empfehlung “Afrikanisches Fieber” bestellt und gelesen. Sehr gutes Buch, bei dem einem immer wieder auffällt, wie unfassbar wenig man weiß von so einem riesigen Kontinent.

(Meine Afrika-Kenntnisse beschränkten sich lange Zeit auf den pointierten Kommentar des Völkerkunde-Experten Michael Schanze: “In Afrika, in Afrika, da wohnen viele Neger / die sind so schwarz, die sind so schwarz wie hier die Schornsteinfeger” - auch von Häkelgarn im Rahmen dieses Forums bereits erwähnt… am Ende des Tages sind es doch die althergebrachten Weisheiten, die unser Leben lenken.)

Was macht Michael Schanze eigentlich heute? Gibt’s den noch?

Zuletzt habe ich ihn im März 2008 beim perfekten Promi-Dinner und im November 2008 bei Kerner gesehen, wo er über seine Gewichtsprobleme redete.

Shows oder sonstige Projekte hat er wohl nicht mehr, was ich sehr schade finde. Halte ihn für einen äußerst guten Entertainer.

Wer hat denn mein Forums-Karma heruntergevotet? Habe ich so einen Mist geschrieben? :wink: Diese 4 Sterne da links unter meinem Namen sehen ja total scheiße aus…ich bin betrübt!

Hat jemand Häkelgarns Beiträge in letzter Zeit bewertet? Ich hab immer fleißig Sternchen vergeben, allerdings scheint sich beim Karma nichts zu ändern. Oder war ich der einzige Häkelfan?

Ich habe auch versucht, dagegen anzusteuern, war aber anscheinend zu schwach.
Da muss irgend jemand kräftig mit wenigen Sternen um sich geschmissen haben. Gibt es hier irgendwelche Racheaktionen im Forum?

Krass… jetzt lese ich seit über 30 Jahren in diesem Forum mit, schreibe auch alle paar Monate mal einen Beitrag… aber ich sehe zum ersten Mal, dass man hier Beiträge bewerten kann und sich daraus der Sterne-Stand ergibt. Hätte ich das gewusst, hätte ich meine gesamte Freizeit darauf verwendet, Euch alle bis auf einen Stern runterzuvoten (morn hätte ich zwei Sterne gelassen, weil er mir im Nostradamus-Thread beigestanden hat).

Und ich frag mich, wer MIR gute Bewertungen gegeben hat??? :open_mouth:

Ich.
Und nicht nur, weil ich es mal ausprobieren wollte.

Ich hab gerade bemerkt, das die Karma-Sterne erst sichtbar sind, wenn man sich anständig anmeldet. D.h. nur wir sehen Häkelgarns Elend. Ist alles also nicht so schlimm :mrgreen:

Ich hab Häkelgarn schon mehrere Male die vollen 5 Sterne gegeben, um ihn wieder zu pushen :wink:. Wäre mal wirklich interessant zu wissen, wer da Schabernack getrieben hat. Aber eigentlich find ich das mit dem Sternchensystem eh albern. Nun gut, ich mag ja alberne Sachen :mrgreen:!

Dankeschöööön. :blush: :smiley:

@boleroboy: Tja, für dieses Posting kriegst Du leider nur 1 Stern + 1 Sympathiestern. Sorry!

(Ich hatte eigentlich nur nachgefragt, da ich rausfinden möchte, ob die Karmasterne vielleicht nicht richtig aktualisiert werden.)

Ich vertschüsse mich für die nächsten drei Wochen aus Deutschland, werde aber - so gut es geht - im Forum mitlesen. Dass mir keine Klagen kommen. :mrgreen:

Bin mal wieder eine Woche weg - ich hoffe, das Forum brennt, wenn ich wieder komme. Es gibt doch nich so viel zu besprechen, legt los!

Ich habe mir heute einen Kindheits-, Jugend- und Erwachsenentraum erfüllt und Michael Schanze bei den Schlossfestspielen Neersen in NRW als “Pater Brown” gesehen. Er ist natürlich sichtlich älter und fülliger geworden, aber in manchen Momenten, wenn er zum Publikum hin spielte, blitzten doch noch die unverwechselbaren Moderationsgesten aus der guten alten Zeit durch. Und wenn er live an der Orgel spielte, fühlte man sich doch an seine früheren Einsätze am Flügel erinnert. :slight_smile:

Das Stück selbst war natürlich ein typisches Sommer-Schloss-Open-Air-Tralala-Stück und damit nicht der Rede wert, aber wer trotzdem noch hin will, es läuft noch bis Anfang August.

Einmal hat er sogar geploppt. Die EAV hingegen wurde nicht erwähnt.

Das war das Erste, woran ich denken musste, als ich vom Tod von John Miles erfuhr.

Ach herrje, ist das lange her :joy: