Ein Lob an das Forum!

Liebe Leute, ich muss einfach noch mal meine unendliche Dankbarkeit für diese qualitativ hochwertigen Diskussionen in diesem Forum und den allgemeinen Sachverstand der Verfasser ausdrücken…
Wenn ich gerade lese, was im offiziellen Forum momentan wieder für Stammtischparolen ausgegeben werden, dreht sich mir echt alles vor Augen… Wie in aller Welt kommen solche Leute auf die EAV?? :smiling_imp:

Ich habe meine Meinung dazu auch mal ins alte Forum gepostet. Es ist wirklich unfassbar, dass jemand der seinen Nicknamen nach einer Nazi-Band wählt (“Weiße Wölfe”) und seine Hassparolen verbreitet, nicht des Forums verwiesen wird.

Ich spreche auch ein großes Lob an dieses Forum hier.

@Häkelgarn: Is ja nix Neues, ziemlich genau die gleiche Situation gab’s ja vor ca. eineinhalb Jahren schon mal, wo die betreffende Person erst dann des Forums verwiesen wurde, nachdem wir zwei Tage lang geballt mobilisiert haben. Und wie dieses Mal wurden auch damals zunächst erst mal diejenigen vom Fanclub ermahnt (bzw. haben überhaupt eine Reaktion des Fanclubs ausgelöst), die kundgetan haben, dass solche Äußerungen in einem offiziellen Forum nichts zu suchen haben. Ich weiß manchmal echt nicht, was in der Forumsleitung vorgeht bzw. welche Interessen da eigentlich verfolgt werden. Dass meine Worte im offiziellen Forum nicht freundlich gewählt waren, gebe ich zu. Sie waren ja auch nicht freundlich gemeint. Ja, wie immer kann man das natürlich auch wieder diplomatischer schreiben, aber bei solchem Schwachsinn, der da verzapft wird, vergeht mir auch die Lust auf Diplomatie! Ich will einfach in einem EAV-Forum - auch in einem, in dem ich selbst nicht mehr schreibe - keine Nazis sehen. Und genauso sehr liegt mir etwas daran, Leuten, die der Meinung sind, Politik habe in der Musik nichts zu suchen, einmal dezent darauf hinzuweisen, dass sie sich evtl. einfach die falsche Band ausgesucht haben.

Da geht einem ja auch die Hutschnur hoch! (Und das sogar, obwohl ich nicht mal Hüte trage…)

Vielleicht hab ich auch irgendwas übersehen, aber findet Ihr, dass dieser User mit dem Nickname einer Nazi-Band tatsächlich etwas Rechtsextremes von sich gegeben hat? Er hat sich sicherlich in der Wortwahl daneben benommen und die Aussagen zeugen von einer Undifferenziertheit sonders gleichen, aber solche Leute triffst Du an jedem Stammtisch, an jeder Ecke. Das sind Leute, die genau diese Aussagen aus der BILD-Zeitung aufgeschnappt haben. Ich fänds da schon besser, denen mit Argumenten zu begegnen, als auszugrenzen.

Dass man seine Aussagen - wenn sie für sich stehen würden - zwangsläufig als rechtsextrem interpretieren MUSS, hat ja niemand so gesagt… Die Zusammenhänge, in denen sie geäußert werden, und die entsprechende Wortwahl lassen allerdings schon entsprechende Rückschlüsse zu.
Mir geht es auch weniger um die Frage, ob seine Parolen rechtsextrem sind oder nicht: sie sind einfach nur strohdoof und würden mich genauso gut zur Weißglut treiben, wenn sie von jemandem mit dem Usernamen “lenin” kommen würden… Darüber hinaus bin ich einfach schockiert darüber, wie erschreckend unpolitisch doch viele Leute sind, die die EAV als ihre Lieblingsband angeben, bzw. schlimmer noch: dass viele nicht einmal verstehen, DASS die EAV politisch ist und immer noch denken, sie haben es mit einer Karnevalsband zu tun…
Außerdem regt es mich auf, dass schon wieder jede zweite Meinungsäußerung, die sich dagegen klar positioniert, auf der Stelle wieder von ‘offizieller’ Seite mit einem negativen Beiton kommentiert wird… Is ja grundsätzlich auch nix schlimmes, aber genau so gut könnte man dann auch mal auf die Posts von weissewoelfe reagieren und zumindest dezent klarstellen, dass Diskussionen gerne erwünscht sind, beleidigende und diskriminierende Parolen (so viel übrigens zum Thema “Pauschalbewertung”) im Forum jedoch nichts zu suchen haben.

Ich schreib das jetzt hier, weil ich sicher bin, dass hier auch Ironie verstanden wird:

Aber nein, das stimmt doch gar nicht schließlich hat doch der User im anderen Forum auf meine Frage

ganz überzeugend geantwortet:

Na also, was wollt ihr denn :question:

Ganz ehrlich, ich hab mich bei dieser Diskussion dann nicht mehr eingemischt, weil ich nicht gerne das Gefühl habe, mit jemanden zu diskussieren, der einfach nur Meinungen nachplappert und auf andere Argumente gar nicht eingeht.

Aber ich muss auch sagen, dass das, was in den beiden Threads http://www.eav.at/forum/viewtopic.php?f=5&t=844 und http://www.eav.at/forum/viewtopic.php?f=5&t=845 so geäußert wurde, mich ziemlich erschreckt hat. Ich frag mich dann immer, was in den Leuten vorgeht, wenn sie die Musik der EAV anhören. Beschränken sie sich auf die “Weißen-Tauben”-Lieder und nehmen den Rest nicht zu Kenntnis? Hören sie überhaupt nicht auf die Texte? Oder hören sie nur bei den “lustigen Gags” hin? Oder ist es langsam so, dass Ironie überhaupt nicht mehr verstaden wird und die sarkastischen Textstellen für bare Münze genommen und die EAV damit ins rechte Lager gesteckt wird (was ich persönlich am Schlimmsten fände)?

Ich bin mir noch etwas unschlüssig, was ich von der Reaktion des Fanclubs halten soll. Auf der einen Seite gebe ich ihnen Recht, dass sie die Diskussion in der Form stehen lassen, da es meiner Meinung nach wichtig ist, die “seltsamen” Argumente mit den entsprechenden Gegenargumenten - die ja gekommen sind - für andere, die auch so verquere Ansichten haben, bei zu behalten. Andererseits verstehe ich nicht, warum sie bei diesen sehr pauschalen rechten Ansichten gewartet haben, bis ein anderer Forumsteilnehmer dagegen geschossen hat, bei Björns Beitrag aber sofort höchstpersönlich eingeschritten sind.

Mich nervt nur das vollkommne Unverständnis von Seiten der Webmaster. Ich habe ja nirgends gefordert, die Postings zu löschen, ich bin aber dafür, diesen “Weißen Wolf” zu sperren.
Aber der FC muss selbst wissen, was es für das Image bedeutet, solche Dinge im Forum mit dem Argument der Meinungsfreiheit durchgehen zu lassen. Ich finde es scheiße, aber es ist ja auch nicht mein Forum.

Klar, das wäre auch meine erste Reaktion gewesen. Aber ganz ehrlich, auf Grund von was? Wegen seines User-Namens? Das hat er ja selbst so schön erklärt, dass ja überhaupt nichts mit der Band “Weiße Wölfe” zu tun hat. Oder wegen einer strohdummer Grundhaltung? Wie morn ja so schön sagt, das ist Bild-Zeitung-Niveau, aber etwas wirklich Rechtsextremes hat er nicht von sich gegeben. D.h. wenn der Fan-Club ihn sofort sperren würde, wäre das wirklich Willkür. Wogegen wir uns ja immer gewehrt haben.

Ich hoffe nur sehr, dass sowar hier nie passiert…

Ich stimm dir zu! Ob ich mit Matthias darin übereinstimme, dass man ihn auf der Stelle sperren sollte, weiß ich auch nicht. Obwohl der Ausschnitt aus den AGB, die Matthias zitiert hat, von der “Verbreitung extremistischen Gedankenguts” spricht, und die Aussagen, die er getroffen hat, gehören meiner Meinung nach dazu, ob er nun ein Nazi ist oder nicht…
Aber, wie gesagt, man muss ihn nicht gleich sperren, aber sonst ist der Fanclub ja auch bei jedem Kleinscheiß der Meister der Stellungnahmen, und eine solche könnte man wenigstens mal dazu abgeben! So lange sie sich dazu nicht positionieren können, dafür aber meine Stellungnahme sofort zurechtrücken müssen, weil sich irgendein armer Fan, der damit nichts zu tun hat, angesprochen fühlen könnte (wohingegen ich davon ausgehe, dass die intelligenten Fans in diesem Forum exakt verstehen, gegen wen sich meine Meinung gerichtet hat und wie sie zu verstehen ist), stehen sie genauso in der Verantwortung für solche Posts wie die Verfasser derselbigen!

…Sorry für den leeren Post… :blush: Muss mir doch erst noch ne Meinung bilden, bevor ich drauflos schreib…

Was ich interessant finde das Matthias beschuldigt wird alle Fan über einen Kamm zuscheren. Er hat seine Aussage klar als Frage formuliert und zumindest mich und Timo davon ausgenommen. Zu EAV_king Aufruf in Namen einer großen Fangemeinde an Klaus, doch die Politik in Zukunft zu unterlassen, wurde von seiten der Forumsleitung nichts gesagt. Bis ich mich dazu, wenn auch sehr diplomatisch geäußert habe, sind immerhin 5 Stunden vergangen. Manchmal hab ich echt keine Ahnung was überhaupt in den Köpfen der Forumsleitung vorgeht.
Letztes Jahr als die große Diskussion um Benni stattgefunden hat, war ich ein paar Tage weg und hab nur noch das Ende gesehen, ohne Möglichkeit seine Post zu lesen. Für mich sah und sieht es jetzt immer mehr nach Willkür aus und hat nichts mehr mit freier Meinungsäußerung zu tun.

Ich schließ mich mal dem Lob an diesem Forum an, hier ist es möglich inteligente Diskussionen zu führen. Ich schreib zwar noch im alten Forum aber die Motivation dazu ist doch sehr eingeschränkt.

Gruß
Steffi

Das war ich… :wink: Matthias ist der andere…

Das ist Kammgarn, den man über einen Kamm schert, nicht Häkelgarn!

@morn: is dir langweilig?? :mrgreen:

Ach, weißt Du, dafür, dass das ein EAV-Forum ist, wird mir hier viel zu viel über Politik diskutiert. Deshalb dachte ich mir, dass hier mal wieder was Lustiges geschrieben werden sollte. :wink:

Ich finde auch, dass gerade hier äußerst intelligente Diskussionen geführt werden :mrgreen: :mrgreen:

Ich kann vermuten, weiß es aber nicht wirklich, warum die Forumsleitung gerade auf die Beiträge der aktivsten, aber auch treusten Fans immer sehr schnell mit mehr oder weniger kritischen Bemerkungen reagiert.
Manchmal wüsste ich gerne, ob die Bandmitglieder selbst mitbekommen, was ihre Fanclub-Leitung so treibt und wie sie dazu stehen.

Und damit höre ich mit der Kritik an der FC-Leitung auch schon wieder auf, denn eigenltich gehts ja hier eher um das Verstehen bzw. Miss-Verstehen der EAV, wenn ich es richtig verstanden habe, oder?

Ganz wertfrei: Ich würde vor allem gerne wissen, was die EAV vom Fanclub so alles über uns (bzw. über die Fans allgemein) erfährt (falls überhaupt). Denn wenn es unterschiedliche Meinungen gibt, und aber die EAV nur von einer “Diskussionspartei” die Nacherzählung bekommt, könnte durchaus ein einseitiges Bild entstehen (was zwangsläufig immer passiert, ich unterstelle also explizit keine Absicht).

Ich denke jetzt mal nicht, dass der Fanclub den Bandmitgliedern groß was von den Fans erzählt (sozusagen bei den “Eltern petzen geht” :mrgreen: ) aber irgend etwas scheint bei ihnen angekommen zu sein. Es ist ja jetzt schon ein paar Tage her, dass ich mir die DVD von FC-Treffen angeschaut habe, aber so in etwa habe ich noch die Bemerkung von Klaus im Ohr “Die beste Fanclub-Leitung seit langen. Nicht immer unumstritten, aber das ist halt so, wenn man oben steht”.
Und das war noch vor dem großem Krach.

Falls die Bandmitglieder wirklich etwas mitbekommen, denke ich mal, das alles kommt bei den einzelnen unterschiedlich an. Bei Klaus hab ich das Gefühl, er möchte einfach eine möglichst professionelle FC-Leitung und ansonsten seine Ruhe haben. Bei Tom hätte ich schon eher das Gefühl, dass ihm die Zufriedenheit der Fans wichtig ist, aber er verkriecht sich halt in seine kreative Welt und wenn man es ihm nicht zu trommelt, wird er nichts mitbekommen. Und bei den anderen habe ich schon das Gefühl, dass sie die Verbindung zu den Fans suchen und ihnen unsere Meinung wichtig ist, dass sie aber beim FC keinerlei “Mitspracherecht” besitzen.