EAV VS Lederhosen-Zombies Runde 2


#1

Deja vu? :mrgreen:

Wieder einmal verdreht die “leider viel gelesene Tageszeitung Österreich” das tatsächlich Gesagte.
Und die Kommentare ähneln denen von Jänner/Februar 2015. :unamused:


Versuch einer Interviewskandal-Produktion EAV vs. Gabalier reloaded
#2

War auch die gleiche Journalisten-Kanaille… War sicher Absicht, sonst hätte er gar nicht danach gefragt. Da haben die Rechten ihre Lügenpresse. :slight_smile:


#3

Ggf. könnte man beide Threads zusammenführen, wo wir über das gleiche reden. Grausamer Journalismus


#4

Ich hab’ parallel unter “EAV in den Medien” einen Thread eröffnet, wusste da noch nicht von dem Eingestellten hier. Bitte ggf. zusammenführen, ja, und pardon…


#5

Das Traurige ist ja, dass viele diese “Zeitung” lesen, und dass dann auch noch zu 100% glauben. Hinterfragen die Leute nichts mehr?
Ich hab jetzt mal die Kommentare gelesen und bin fassungslos wie (tut mir leid für den Ausdruck) DUMM die Leute sein können. Die Hälfte, die Kommentare abgegeben haben, haben sicher nicht mal den Artikel gelesen. Übrigens hat einer als Profilbild den Herrn Van der Bellen mit der Schrift: Not my president. Also ja…

:cry: :cry: :cry: Ich finde es wirklich sehr traurig und bedenklich!!


#6

Naja, man kann ja schlecht jeden persönlich anschreiben und aufklären. Vor allem weil man sich damit nur noch verwundbarer gibt und viele eher eine schlechte Verteidigung und ein Ausweichen darin sehen würden.

Die Medien haben eine ungeheure Macht; aber die Frage ist doch, wie viel andere “Nachrichten” müssen wir hinterfragen, weil sie von Journalisten falsch, unvollständig oder nicht objektiv dargestellt, zitiert und veröffentlicht werden?

Insgesamt schreit dieser Verleumdungswahn, der im Internet leicht zu verlautbarende Hass und diese Lemming-Mentalität nach einem neuen EAV-Song…


#7

Wohl wahr…sehr traurig, das ganze.

Und mit dem Internet hat eben jeder ein Forum, so dumm (entschuldigung) er/sie auch sein mag…siehe manche FB-Kommentare…

Mir kommt gerade “Was in der Zeitung steht” von Reinhard Mey in den Sinn…


#8

Am Besten wärs wohl gewesen die Frage schon beim Schlagwort Gabalier mit “Kein Kommentar” abzutun. Mit Tom’s Hitler-Vergleich und einigen politischen Aussagen kann ich zwar auch überhaupt nicht zustimmen, aber ich respektiere seine Meinung, und das Problem ist viel mehr was jetzt in den sozialen Medien wieder abgehen wird… :question:
Schön dass Tom jetzt eine Klarstellung gepostet hat, auch wenn die an jenen, die jetzt schon mit hochrotem Kopfe herumkeifen, vorbeigehen wird. Wie gesagt, ich denke das beste wäre gewesen auf die Gabalier-Frage gar nicht näher einzugehen (“zur nächsten Frage bitte”) wenn Tom zu etwas gehaltvollerem kommen wollte. So wie’s jetzt da steht, finde ich nur die Überleitung von Gabaliers Erfolg zu faschistischen Massenhysterie-Phänomenen etwas unglücklich gewählt, aber gut. Positiv ist allerdings, dass Tom zumindest auch anspricht, dass er Gabaliers Erfolg respektiert. Von daher lässt sich zumindest der Neid-Vorwurf schon mal absolut entkräften.


#9

Naja, es ist ein gekürzter Vergleich, den er schon 2010 im Format brachte:

FORMAT:* Jeder der Generation 30 plus kennt aus seiner Kindheit Passagen von EAV-Lyrics. Fühlen Sie sich stolz, etwas zur literarischen Fortbildung Ihres Publikums geleistet zu haben? *
Spitzer: Wenn jemand behauptet, er schäme sich seines Erfolges, so lügt er. Wenngleich mir Erfolg, der zu sehr in die Breite geht, schon immer verdächtig vorkam, denn was allen schmeckt, ist selten genießbar. Man denke nur an die großen Popstars der Menschheit: Hitler, Dieter Bohlen, Papst Benedikt und andere pathologische Fälle. ? Wenn ich nach etwas literarisch Brauchbarem in meinen Texten grabe, finde ich es hin und wieder in den unbekannteren Liedern der EAV, selten aber in den sogenannten EAV-Hits, die möglicherweise mit schuld dran sind, dass Österreich PISA-mäßig wie ein schiefer Turm dasteht ? mich schaudert?s!

Aus dem Zusammenhang gerissen ist es in der Tat sehr zweifelhaft…


#10

kann jemand mal Toms Kommentar hier posten? Hab kein Facebook… Danke!


#11

Hier Toms Kommentar:


#12

die Kommentare unter dem EAV-Post sind auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Mir scheint, die Leute sind zu dumm, um etwas anzuklicken. Neben Beleidigungen fürchte ich, dass beinahe niemand dieser unmündigen Möchtegern-Eierkopf-Rudis Toms Statement überhaupt gelesen hat! Ich hab jetzt bei einem dieser Typen “ich glaub, da hat wer die stellungnahme vom Thomas nicht gelesen…” dazukommentiert… Ich freue mich schon auf die Beleidigungen! :mrgreen:


#13

hmm OK, dankeschön fürs reinstellen. Den Themenwechsel könnte man m.E., wenn man möchte, auch tatsächlich falsch verstehen…


#14

Wie ich “drüben” schon schrieb: Für alle, die hier nicht kapieren, worum es geht und für alle Journalistenkollegen, die so ein Schindluder betreiben, und sich dann fragen, warum Medien an Glaubwürdigkeit verlieren: Track 7 vom neuen Album. Von Herzen.


#15

Traurig, traurig, traurig,…


#16

So daneben ich Tom’s Aussagen auch finde, es ist erschreckend wie hasserfüllt so manche Postings in den sozialen Netzwerken ausfallen und wie sehr man sich dort gegenseitig aufstachelt. Der Extremsportler Felix Baumgartner spricht zum Beispiel von “Erster Allgemeiner Verhetzung” und “EAV an den Pranger”. Es ist erschreckend, wie schnell sich eine breite Masse wegen etwas, was im Grunde eine Nichtigkeit ist, nicht nur empört sondern sogar schon (wenn auch hoffentlich “nur” verbal) radikalisiert! Und diese Radikalisierung kann ich leider von Rechts UND von links zunehmend beobachten!


#17

Bin gespannt, wann die Blöd Zeitung daraus noch einen großen Aufhänger macht…


#18

Lesen eine Menge der Kommentare auf Facebook und so machte mich den Kopf schütteln und gehen "Ich stehe mit EAV."
Aber auf der anderen Seite stellte ich auch fest, dass die Gabiler-Fans genau das tun, was viele von uns tun - für unseren österreichischen Helden. Ich persönlich bin mit den Aussagen von Tom einverstanden und verstehe, was er an erhält. Er nannte Gabiler kein nazi-, was ich aus Toms Erklärung hielt: "Hitler hatte auch viele Anhänger, und keiner weiß warum."
Vielleicht ist es auch, weil ich ein Amerikaner bin, aber ich habe versucht, einige Gabiler-Songs zu hören … er irgendwie saugt. Und er sieht aus wie eine douche Tasche.

//Reading a lot of the comments on Facebook and such made me shake my head and go "I stand with EAV."
But on the flip side also made me notice that the Gabiler fans are doing the same thing many of us are doing- standing up for our Austrian hero. I personally agree with Tom’s statements and understand what he’s getting at. He wasn’t calling Gabiler a nazi- what I took from Tom’s statement was “Hitler had lots of followers as well, and no one knows why”.
Also, maybe it’s because I’m an American, but I tried to listen to some Gabiler songs… he kinda sucks. And he looks like a douche bag. ///


#19

Hahaha, der Gabalier “saugt”, geil!!! :mrgreen:

Ab der Bemerkung Spitzers musste ich ehrlich gesagt ein wenig schmunzeln, kann die Aufregung nicht verstehen…ausser es ist eben doch ein Fünkchen Wahrheit hinter den Lederhosen Zombies.

Was ist eigentlich der Baumgartner Felix für ein Trottl?!

http://www.oe24.at/leute/oesterreich/Baumgartner-greift-EAV-Spitzer-an/256099711

&

http://www.heute.at/news/politik/Felix-Baumgartner-als-Fan-der-Identitaeren-geoutet;art23660,1360417

(funktionieren die Links?)

Wenn man den Medien und seinem Blog glauben schenken möchte, hat der Junge wohl braune Ohren und für den Winter einen braunen Schal. Eieiei, was sich so alles in der Schweiz rumtreibt…


#20

^^

Danke, danke!
Ich bin die ganze Woche hier! bah-dun-tssk :laughing: