EAV Live mit Orchester (u.a. auch mit Ambros, 2/3 STS, Seiler und Speer,...)


#21

Danke fürs informieren. Auf den Mitschnitten merkt man gar nicht so viel von Orchester. Diese beiden Songs finde ich hierfür auch nicht unbedingt geeignet, da hat die EAV durchaus orchestralere Sachen im Angebot. Man wollte wohl aber bekannte Songs. Kann man machen, muss man aber nicht.


#22

Auf mich wirkt das insgesamt wie aus Eberhartinger-Solo gepfückt: 2 (scheinbare!!) Zugpferde rausgezogen, fertig. Naaaaaja…


#23

Im Mitschnitt von ORF ist leider nur “Märchenprinz 2000” zu hören. Aber cool wie Klaus moderiert hat.


#24

@lukaseavdoblereav: bist du im ORF-Mitschnitt mal zu sehen? Wenn ja, bei welcher Minute?


#25

Leider nicht. Bin zwar sehr weit vorne gesessen, aber eher rechts. Gefilmt (das Publikum) wurde meistens eher auf der linken Seite der Halle, weil dort auch ein Teil der Technik war und der Kamerakran dort aufgebaut war.

PS aus UNsicherer Quelle:
Auf der Facebook-Veranstaltungsseite dieses Events gab es nach der ORF-Übertragung einige Beschwerden, da eben viel rausgestrichen und geschnitten wurde. Als Antwort bekamen einige, dass es geplant ist, das Konzert (ungeschnitten?!) auf DVD zu veröffentlichen. Wäre großartig, da vor allem viele Highlights gefehlt haben, wie zB. das Falco-Medley, das Medley der Verstorbenen (was vielleicht aber rausgeschnitten wurde, da es viele Tonprobleme gab), das Duett von Mendt und Danzer oder “Komm großer schwarzer Vogel” von Hirsch. Auch die Heißen Nächte haben ja gefehlt, welcher von den 2 EAV-Nummern die deutlich bessere Nummer war. Live hat es sich wirklich großartig angehört.


#26

Es gibt eine CD zu diesem Event:


#27

Super!! Hab gesehen, dass es auch als BluRay erhältlich ist. :slight_smile:

Neue Termine der Best of Austria Konzerte (auch wieder mit Klaus):
02.07.2019: Graz
03.07.2019: Wien


#28

Danke Lukas für den super Tipp, das hatte ich bisher nicht gesehen. Ist bestellt!


#29

Heute CD und Blu-Ray besorgt!!
Sound ist sehr gut. Das Schlagzeug sehr kräftig, so wie ich es mag; außer bei den zwei EAV-Nummern. Da geht das Schlagzeug leider unter. Aber trotzdem klingen die beiden Nummern klasse, allen voran Heiße Nächte.

Auf der Blu-Ray bekommt man 103min Videogenuss. Das Originalkonzert dauerte ca
180 Minuten. Gekürzt bzw rausgeschnitten wurden alle Moderationen, der komplette Auftritt von Seiler&Speer, je eine Nummer von Wanda, Ambros, Opus, Werger und Conchita und ein Teil des Verstorbenen-Medleys (letzteres wahrscheinlich wegen den enormen Tonproblemen).


#30

Wo kann man sich die Auftritte dann anschauen


#31

Mag mir jemand helfen und einen Link hier posten zur BluRay? Ich finde sie nirgends…


#32