EAV bei Spotify

In der Tat! Ich muss gerade an ein Interview mit Sven Regener von “Element of Crime” denken, das ich kürzlich gelesen habe:

Wie einfach ist es überhaupt, bei einem Majorlabel eine ablehnende Haltung zum Thema Streaming des eigenen Backkatalogs einzunehmen?

Sven: Das hängt davon ab, was für Verträge man hat. Wir hatten da ganz gute Karten, wir hatten zwischendurch unsere Verträge verlängert und schon gemerkt, wo der Hase lang läuft. Da haben wir reinschreiben lassen, dass neue Auswertungsformen nur mit unserer Zustimmung gemacht werden können.

Wann war das so etwa?

Sven: Schon so vor zehn bis zwölf Jahren, bei der vorletzten Vertragsverlängerung. Weil uns schon klar war, dass da noch einiges auf uns zukommt. Man sollte keinen Vertrag ins Blaue machen, ohne zu wissen, worum es zukünftig eigentlich gehen wird. Was die Abrechnungsbasis sein wird und so weiter. Es ist wichtig, sowas konkret reinzuschreiben, denn sonst gibt es irgendwann einen neuen allgemein-rechtlichen Rahmen, in dem das einfach stillschweigend umgerubelt wird. Das ist vielen der alten Künstler passiert, wo die alten Kataloge im Streaming lächerliche Lizenzanteile kriegen, weil die alten Verträge sich eigentlich auf ganz andere Arten von Auswertungen bezogen haben. Wir hatten Glück, insofern wir das noch beeinflussen konnten. Und beim Katalog haben wir uns einigen können, der ist jetzt auf Spotify, Apple usw.

Ziemlich schön, auch wenn es jetzt nicht direkt etwas mit Spotify zu tun hat, ist übrigens auch folgende Antwort zum Thema Internet :sweat_smile:

Sven: […] Mein Gott, Internet, seit über 20 Jahren hat man das zu Hause. Jeder Dödel hat das. Internet ist so wie der Verband der Postbenutzer. Da fragt man sich auch, was soll das eigentlich sein? Jeder ist doch irgendwie Postbenutzer.

Überhaupt Leute, die glauben, sie wären heute noch Insider und wüssten mehr als die anderen, weil sie Internet haben. Schnarch. Wenn man zum Beispiel sagt: " Beim Streaming ist es schwierig, Musikaufnahmen nur darüber zu finanzieren ", dann ist das ein ganz banaler Fakt. Das hat ja nichts damit zu tun, wie man das Internet findet. Das ist ja das Blöde. Das ist, als ob ich sage: " Bitte fahr kein kleines Kind tot. " Und dann heißt es: " Du hast was gegen Autos und Individualverkehr. " Ich aber sage: " Nein, du sollst einfach nur dieses Kind nicht totfahren! " Ist das so schwer zu begreifen?

Und das ist der Witz an der Debatte, dass es da Akteure gibt, die die ganze Zeit so tun, als wären sie schlauer als alle anderen. Dabei ist das eigentlich eines der banalsten Dinge auf der Welt, über die wir hier reden. Internet, geht’s noch banaler?

Schade! Ich finde es immer blöd, wenn die Billig-Best-ofs in der offiziellen Discographie auftauchen - Spotify hat dafür eigentlich eine “Compilations”-Rubrik…aber ich will gar nicht so sehr rummeckern. Ich freue mich wirklich, dass das mal geordnet wird - diese ganze Streaming-Auswertung könnte sich nach dem Ende der EAV immerhin zu einem kleinen Zubrot entwickeln :wink:

Der Spotify-Account der EAV (also einer von den vielen…) wurde aktualisiert. Trotzdem immer noch Kraut und Rüben! Ich diene mich an, da mal ein bisschen Ordnung reinzubringen - bitte, bitte, bitte! Schaltet mich frei, macht irgendwas, aber so wie es ist, ist es kaum auszuhalten! :crazy_face:

Das will ich aber auch meinen! :joy:

2 Like

2014-jetzt… :joy:

Hi zusammen, bin seit Januar 2020 neu bei Spotify weil mir ein Freund erzählt hat, das es dort echt alles gibt. Nach der Anmeldung sofort nach EAV gesucht und leider sofort enttäuscht :wink:
Ich vermisse wie oben erwähnt immer noch Alben wie z. B. „Watumba“, „Himbeerland“, „Im Himmel ist die Hölle los“, …
Auch die einzelnen Songs dieser Alben finde ich überhaupt nicht …egal unter welchem Account. Das Zeug scheint es überhaupt nicht zu geben.
Kommt das noch bzw. weiß jemand woran das hängt?

So, wir nähern uns einer angemessenen Präsenz auf Spotify.
Was noch fehlt:

  • Frauenluder-Cover in 600 dpi Auflösung gescannt
  • WAVs Liebe, Tod und Teufel, KDSSS, Neppomuks Rache, Watumba, NWK, Kunst-Tour 95 Live, Himbeerland, Himmel/Hölle, Frauenluder…Mp3s hab ich selbst, die wollens aber nicht…

Edit: WAVs wurden mir bereits angeboten. Also es fehlt nur noch das Frauenluder-Cover einstweilen.

Von beidem bräuchte ich, v.a. letzteres bitte PRIVAT zugeschickt, Links. Also falls das eh jemand irgendwo griffbereit hat, würde ich mich sehr um Unterstützung freuen. Sonst dauert es doch noch Wochen bis Monate, bis alle Songs auf Spotify sein können…

LG

5 Like

Danke, jetzt haben wir erstmal alles bezw. am Abend sollen die WAVs kommen.
Es ist sehr mühsam…Man muss jeden Song einzeln angeben (Laufzeit, ISRC, Datei dazu, Mitwirkende Musiker etc etc); aber ich bin zuversichtlich, dass wir es bald & gut schaffen werden.

2 Like

top, vielen Dank! Wusste nicht dass das so viel Arbeit ist und vor allem hätte ich erwartet, dass das die Verlage/Künstler selber in die Hand nehmen …

1 Like

wird es dann nur noch einen eav-account geben?!

Darum sind wir bemüht, ja.

Ich benötige jetzt leider noch etwas: Die ISRC Codes aller Songs auf Frauenluder. Ausgerechnet mein Lieblingsalbum hab ich nicht auf CD hier in Kenia zur Verfügung.

Windows-Nutzer: Das kostenlose Tool EAC (Exact Audio Copy) downloaden und installieren. Programm starten, F9 drücken und und zum „Tools“ Tab navigieren. Das Kästchen „Retrieve UPC / ISRC codes in CUE sheet generation“ anklicken/aktivieren. Frauenluder CD dem PC zuführen und Alt + S drücken um ISRC/.cue Datei zu generieren. Dauert eine Weile. Diese Datei mir dann bitte schicken (wetransfer oder so).

Mac-Nutzer: Terminal starten, „drutil subchannel“ eingeben, enter - fertig. Text kopieren und mir schicken.

Nachtrag: Und bitte einen Scan der Credit-Angaben der Frauenluder-CD. Die stehen ja sicher auf 2 Seiten im Booklet oder so.

DANKE!

Liebe Satanella,
das mit den Credits war jetzt mal kein Probelm, ich hoffe die Qualität reicht, ist zwar nur fotografiert aber lesbar und entzerrt.
Den Rest versuch ich im Lauf des Tages.
Viele Grüße
Martina

1 Like

gibts eigentlich was neues in der causa spotify? @Satanella kann man dir noch bei irgendwas behilflich sein?

Wir nähern uns der Zielgeraden! Und nein, danke, derzeit wird nichts mehr benötigt.

Witzig. Hab grad vorhin erst nach längerem mal wieder nachgeschaut und ernüchtert festgestellt, dass es immer noch zwei unvollständige Einträge/Profile sind :sweat_smile:! Freut mich, dass sich das bald ändern soll. Wenn ich jetzt noch ein gutes Angebot bezüglich Handytarif mit viel Datenvolumen finde, kann selbst ich Oldschool-Musikhörer (Schallplatten, CDs, auf dem Smartphone MP3s,…) womöglich endlich mal davon absehen, mein Lieblingszeug aufs mobile Endgerät bzw. die darin befindliche Speicherkarte zu transferieren, um dann unterwegs festzustellen, dass doch wieder nicht das drauf ist, wonach es mich grad gelüsten würde :joy:!

Mann, was sind wir heutzutage aber auch verwöhnt :stuck_out_tongue_closed_eyes:!

PS: Cooles Profilbild übrigens :wink:!

1 Like

Ich habe sehr tolle Menschen gefunden, die sich für wenige Cents pro 10.000 Streams die Mühe gemacht haben und all die Metadaten der freien Alben implementiert haben. Das dauert wirklich.

Nur, das hätte selbstredend schon vor Jahren passieren können. Müssen?
Thomas ist die Problematik erst bewusst geworden, als er im Nightliner seinen liebsten Crewlern einige Songs vorspielen wollt’ - und die halt nicht auf Youtube waren. Geschweigedenn sonst irgendwo. :wink:

Leider sind die Leistungsschutzrechte an 3 Alben auf ewig „weg“…Von vollständig werden wir also nie sprechen können. Das war ein richtiger Knebelvertrag. Thomas hat soweit ich mich erinnere ja eh mal in einem Podcast erzählt, dass er den Clou vor LTT dann schaffte und einen neuen Vertrag erzwingen konnte. Immerhin :wink:

Edit: Danke für das Kompliment. :sunglasses: Eine tolle Erinnerung an einen ganz besonderen Abend und einen speziellen Song. Und zu dem kam es bekanntlich ja auch nur ganz digital…Match made on YouTube!

2 Like

Also de facto „Spitalo“, „a la Carte“ und „Geld oder Leben“. Heißt dass dann im Umkehrschluss auch, dass diese drei Alben von euch nicht als Deluxe-Varianten herausgegeben werden könnten? Wie sieht es denn mit Material aus dieser Zeit aus, dass nicht veröffentlicht wurde, bzw. mit interessanten Demos dieser 3 Alben? Dürfte man die dann auch nicht bringen? Fragen über Fragen, aber mich interessiert vor allem unveröffentlichter Kram :slight_smile:

wahrscheinlich steh ich auf der leitung, aber: die allererste platte, spitalo fatalo, a la carte und auch geld oder leben sind auf spotify - von den ganz alten sachen fehlt eigentlich nur cafe passe…

Ich hab nur Zugriff auf unseren Hauptaccount und da sind definitiv diese 3 Alben nicht hinterlegt. Alles unter einem Dach zu haben scheint also schwierig bis unmöglich …

Das Debutalbum gehört ja zwecks Vertragserneuerung direkt zu Universal, ergo ist das dann die vierte Möglichkeit noch einen EAV-Account zu generieren…? :pensive:

Edit: Ach, und Geld oder Leben haben’s außen vor gelassen, obwohl es unter den gleichen Vertrag fällt. Überall nur Chaos.

ich bin ja schon mal extrem glücklich, wenn die fehlenden album wie zb frauenluder verfügbar sind…

DANKE jedenfalls für die mühe!!

Schon schade, dass trotz aller Bemühungen, drei der wichtigsten Alben fehlen bzw. nur über andere Profile aufrufbar sein werden. Wer ist denn der Rechteinhaber und warum stellt er sich quer? Müsste doch eigentlich in dessem Interesse liegen, dass die Alben gut auffindbar sind.