Der EAV-wünsch-dir-was-oder-lass-es-bleiben-Adventskalender


#1

Also im Betreff reichte der Platz nicht. Eigentlich sollte es heißen:

Der EAV-wünsch-dir was-oder-lass-es-bleiben-persönliche Erinnerungen-Gedanken-Erfahrungen-Sehnsüchte-Verwünschungen-und-was-weiß-ich-nicht-alles-Adventskalender

Ich gestehe, daß ich jetzt nicht weiter geschaut habe :blush:, ob es soetwas in der Art schon gegeben hat. Wenn ja, tut einfach so, als wenn hier gar nichts stehen würde und schickt es in den virtuellen “Allesfresser” oder auch “Worte-ausgelöscht-Korb”!

Und falls nicht, habe ich mir in meiner Verzweiflung (“die EAV macht jetzt Winterpause…”)(Ich möchte keinen Winterschlaf halten!) gedacht, daß es doch vielleicht ganz lustig, spannend, interessant und sehr persönlich sein könnte, wenn vom 1. bis zum 24. Dezember jeder, der Lust dazu hat, jeden Tag seine ganz persönlichen Wünsche, Sehnsüchte, Erfahrungen, Erinnerungen, Kritik, Peinlichkeiten, Schönheiten - was auch immer - hier niederschreibt. Egal aus welchem Jahr. Wäre nur schön, wenn man das Jahr noch weiß, es dazuzuschreiben. Einfach kreuz und quer. Was einem halt so einfällt!

Was haltet ihr davon? Start wäre natürlich idealerweise der 1. Dezember, aber eigentlich ist’s auch egal. Jeder halt so, wie er kann und mag…! :wink:


Vereinsamt
#2

Dann öffne ich heute schonmal das erste Türchen mit einem YouTube-Fundstück. Der EAV-Nachwuchs ist gesichert :slight_smile: http://www.youtube.com/watch?v=7H65M2iRS7Q


#3

Weihnachtszeit ist Zeit, und Zeit ist Zeit, ist Einheit für Gemütlichkeit. Und Weihnachtszeit ist Zeit der Sentimentalitäten. Wer tatsächlich noch weiß, was es mit der Grafik auf sich hat (dürfte von 1998 oder 1999 sein), dem ist ein Plätzchen in meinem Herzen in der staaden Zeit sicher!


#4

Kenne ich das von deiner alten verunsicherung.de-Seite :wink:?!


#5

Der Karli weiß es, ich bin begeistert. :slight_smile: Das war der Opener meiner Website nach Himbeerland für eine Weile. Da hatte ich die Domain verunsicherung.de noch gar nicht, das war noch auf dem alten Server. Ist mir gerade beim Aufräumen und Sortieren meines meterhohen Berges an Material, das sich bei mir seit Monaten auftürmt, nach 14 Jahren zum ersten Mal wieder unter die Finger gekommen.

Mir ist dabei auch aufgefallen, dass meine Website in diesem oder nächsten Jahr (ich weiß leider das Gründungsdatum nicht mehr) 15 Jahre alt ist. Müsste man eigentlich feiern. Nur wer feiert so was schon. :wink:


#6

Ich glaube du feierst als erstes Mal richtig, wenn du das Altmaterial aufgearbeitet hast :wink: Ich muss einfach mal ein Lob aussprechen für die ganze Mühe, die du dir mit www.verunsicherung machst! Einfach einzigartig! Danke dafür!


#7

@morn: War das auf der Seite dann irgendwie archiviert? Oder hab ich das in der Wayback Machine gesehen? Hatte da noch gar kein Internet :wink:! Kommt mir jedenfalls sehr vertraut vor :slight_smile:! Und an die Startseite mit dem “Abbey Road”-Foto erinnere ich mich auch noch bestens. Das war zu meiner Internet-Anfangszeit :wink:!


#8

Da sich die Idee von einem Adventskalender ja als “absolute Begeisterungswelle” :mrgreen: herausgestellt hat, habe ich 'mal versucht “Ursachenforschung” zu betreiben und bin da auf eine mögliche Antwort gestoßen…
Die Zeilen, die nun folgen und sich durch Zufall manchmal reimen sind KEINE Kunst! Also bitte keine Beschwerden! :wink:

Forum ruht und schläft
Neues wird gesät
Wer denkt, der Schnee hätt’ alles zugedeckt
Der irrt in seinem kleinem Versteck

Die EAV macht Winterpause
Jeder weiß, daß das nicht stimmt
Den Schläfer-Virus wieder über’s Volk gebracht
so ist’s recht (schlafet Kinder) - gute Nacht

Warten auf das neue Werk
Tag für Tag für Tag für Tag
Die schlafenden Schläfer wie erstarrt
Doch plötzlich sind sie wieder da
Die EAV - plus Gefolge - (spätestens) im neuen Jahr

Draussen vor der Türe hat der Schnee alles in sein weißes Fell gehüllt. Doch da auch die Natur immer schlauer wird, haben vereinzelte Schneeflocken den Weg über diverse Leitungen und Server gesucht und gefunden. Eine führte wohl genau zu verunsicherung.de und von dort just ins Forum. Genannt die “Direkt-Schneeflocken-Abgesandten-Leitung”. Und ich hänge mich 'mal ganz waghalsig aus dem verschneiten Fenster und mutmaße 'mal, daß die EAV vielleicht auch an dieser “Direkt-Schneeflocken-Abgesandten-Leitung” nicht ganz unbeteiligt ist… Denn…wer einen “Schläfer-Virus” in Umlauf bringen kann, der kann auch noch mehr…!

P.S. Vielen Dank für dieses Forum und dafür, daß ich meine “Forum-Phobie” überwinden konnte. (Und das ist wirklich ernst gemeint!!!)


#9

Wenn die GEMA nicht zurzeit so scharf kontrollieren würde, hätte ich ja vielleicht ne Sequenz vom Stendal-Konzert 2011 hochgeladen… :unamused:

Klar, der Schnee legt noch das ganze Neandertal lahm, inklusive Facebook, Twitter und Sexportal :mrgreen:

Gruß Jeremy


#10

Darüber, dass du deine Forums-Phobie abgelegt hast, bin ich wirklich sehr froh :smiley: Eine echte Bereicherung für unsere “Community”. Und, ja, ich weiß, dass ich in letzter Zeit recht schlapp bin. Aber irgendwie gibt es derzeit nichts interessantes zu berichten. Nicht einmal irgendwas, um sich drüber aufzuregen :wink:


#11

Selbst wenn es was zum Aufregen gibt, dann ist das Interesse auch gering… Damit die “Winterpause” nicht ganz so langweilig wird, habe ich noch Material auf Lager, ich hoffe, ich schaffe das noch in den nächsten Wochen.


#12

Dann steuere ich mal ein Türchen bei. Anbei ein Video zu einer Max-und-Moritz-Vertonung von DÖF, von der ich immer fand, dass es auch von der EAV stammen könnte (das reine Lied, das hier gezeigte Video nicht so sehr):


#13

@boleroboy: Danke, daß Du ein weiteres Türchen geöffnet hast und diesem “armen Kalender” eine Spende hast zukommen lassen… :slight_smile:

Das nächste Türchen möcht’ ich öffnen. Passt so schön. Auch, wenn’s schon älter ist. Das kannte ich noch nicht. Klaus im alternativen Advent. http://www.youtube.com/watch?v=wkGmPXIfGfA


#14

Oh, das ist ja nett. Richtig sympathisch, alle die da dabei waren. Nur das es ein bisschen durcheinander zusammengeschnitten ist, stört mich ein bisschen. Hat aber bestimmt einen tieferen künstlerischen Sinn, den ich nicht verstehe.


#15

Da ein paar Türchen zu blieben gibt es dafür von mir noch ein zweites, zu finden auf folgender Seite:

http://www.wolfgang-hofer.de/verunsichert.htm

Euch allen frohe Weihnachten! Kommt mir gesund und glücklich ins neue Jahr!


#16

@ Wolfi: Vielen Dank, daß die Idee von einem EAV-Adventskalender sogar auf Deinem Blog ein Plätzchen gefunden hat. Das freut mich sehr! :slight_smile:

Und weil der Schnee zumindest in Berlin das Weite sucht. Ich keine EAV-Schriftzüge mehr tief in die weiße Schneedecke malen kann, um mich hinterher zu wundern, daß meine Finger halb eingefroren sind und es dann aber sinnvollerweise gleich noch einmal tue, möchte ich dem Kalenderchen, bevor er sein ohnehin schon sehr schwaches Lebenslicht erlischt, noch etwas Gutes tun. Und da kam mir Klaus zu Hilfe, in Form eines kleinen Werbespots!

Der 3. Advent ist zwar auch schon bald vorbei, aber trotzdem wünsche ich noch alles Liebe!


#17

da geh ich hin, ist fast vor meiner haustür :smiley:


#18

Da am Dritten Advent schon ein Türchen von Leila geöffnet wurde, hier nun das 17…

Habt angenehme Feiertage und freuet euch auf das nächste Jahr. :wink:


#19

Oh, das ist ja mal schön :slight_smile: Ganz vielen Dank dafür! Hätte ich mir nie träumen lassen, dass das mal so einfach klappt, auf solches “Material” zugreifen zu können.
EAV (oder Tom?) und Nietzsche treffen sich… Nur ist mir jetzt etwas kalt :question:


#20

hmm…sagen wir es mal so, das Lied trägt eindeutig Tom’s Handschrift aber ich hoffe mal es gibt stimmungsmäßig fröhlichere Lieder auf dem Weihnachtsalbum.
Also stimmungserhellend ist das Lied nicht.(ok, das wäre wohl auch nicht die Intention des Liedes)

Da ist mir allerdings der heitere/rockige Klang, dafür mit textlichen Seitenhieben, lieber.

Ich will ja nicht unhöflich erscheinen, aber könnten “wir” noch demnächst eine weitere Vergleichsdemo zu hören bekommen?

Gruß Jeremy

EDIT: ich bin mir aber im Klaren, dass es auch Leute gibt die sich genau die Art Lieder wie “Vereinsamt” wünschen. Ich bin halt der Typ, der sich eher durch Lieder wie “Neandertal 2012” angesprochen fühlt.