+++ Breaking News +++ Erste handfeste Infos zum kommenden EAV-Album! +++


#21

Noch ein Best-of-Album? Och, nö. Ich hoffe, die EAV löst es so wie der große Wilfried: Der hat seinem “Comeback”-Album vor ein paar Jahren einfach eine zweite CD mit den ganzen alten Hits beigelegt.


#22

Die Frage, die ich jetzt habe: Kommt das Studio-Album und zusätzlich eine Best-of oder wirds eine neue “100 Jahre EAV”-Doppel CD mit vielleicht 4-5 neuen Songs?! Wenn letzteres, werden Songs wieder neu aufgenommen oder verwendet man die 2005er Versionen? :thinking:

Persönlich wäre mir ein Studio-Album mit 20 neuen Nummern lieber!!


#23

Ach herrje, wie schade :frowning: Die Todesanzeige finde ich auch nicht so ganz gelungen, vor allem “stille Trauer” das müsste dann schon “laut” sein!

Mir ist gerade eingefallen, dass es ja die Idee einer Cafe-Passe Show mit Bezug auf die Karriere der EAV im Raum stand, das würde mir dann besser gefallen, allerdings stimmt der Titel der Tour dann nicht mehr.

Ein Best Of Album, wie langweilig…


#24

Auf Facebook meldet sich Harii zu Wort - ohneallerdings zuviel zu verraten. Man hört einen Ding-Dong-Ausschnitt mit neuem Text, der musikalisch nach Demo klingt…

Immerhin ist die Formulierung im Text ein Indiz, dass es außer dieser ganzen Abschieds-Sache noch andere Dinge gibt…


#25

Wenn ich mich recht erinnere, dann handelt es sich bei dieser Ding Dong-Version um dieselbe, die auch live 2012 im Rahmen der “Neandertal-Tour” gespielt wurde und Teil des Krisen-Medleys war. Ging dann meines Wissens in den Tod über, der vor der Türe stand und um ein “Stückerl Brot” bat.


#26

Meine Güte klingt das billig und uninspiriert! Eine Tour mit dem “Besten”, meinetwegen, seh’ ich noch ein. Aber nochmal ein Best-of-Album? In Uninspiration der Idee nur übertroffen vom Titel “1000 Jahre EAV”! Das soll im Sinne von dem Mann sein, der sich nach dem Album-Tour-Block der Neuen Helden ab 2010 live nicht zuletzt deshalb zurückzog, um seine Kreativität und vielfältigen Neigungen besser ausleben zu können und der nicht ständig an die 80er Highlights gekettet sein wollte? Der mit dem Album “Werwolf Attacke” selbst das beste Argument gegen einen solchen “Schmarrn” wie diesen jetzt geliefert hat?

Das enttäuscht mich wirklich und klingt eher so, als wolle man einfach nochmal was geht Geld verdienen (verständlich irgendwo, klar). Schade.

  • Idee: Billig
  • Titel: Noch billiger (muss man erstmal schaffen…)
  • Traueranzeige: Billig und langweilig. Ah ja, steril wirkt sie auch noch.
  • Vorfreude: Nun ja, vielleicht ist man dann als Fan bei einem tatsächlichen Ende ab Tag X nicht ganz so zu Tode betrübt, wenn sie sich ihr Denkmal “entweihen” und so verabschieden.

#27

Nun, so hart würde ich nicht ins Gericht gehen wollen. Ich war schon immer ein Fan von gut gemachten Best-Ofs und Rarity-Alben, wenn sie vom Künstler selbst sind und nicht nur von der Plattenfirma. 1000 Jahre ist ja auch gar nicht schlecht, nimmt Bezug auf Österreich (1000-Jahr-Feier) und kann auch den Rahmen bilden für mancherlei politische Seitenhiebe. Außerdem ist eine Werkschau ja wirklich etwas, das zum Finale sein muss.

Ich bin nur eben verwirrt von der Abfolge der Ereignisse und das Thema Abschied gefällt mir irgendwie gar nicht. Als Kind hatte ich Riesenangst, dass “10 Jahre sind genug” ernst gemeint war…

Ich bin mir aber (fast) sicher, dass sowohl vorher als auch nachher noch mindestens ein Studio-Album erscheinen wird…

LG
cheffe


#28

Also so kritisch sehe ich das ehrlich gesagt auch nicht. Es wäre natürlich schon schade, wenn jetzt gar nichts Neues mehr kommt, allerdings war ja schon des Öfteren die Rede von einem neuen Album. Nur weil es ein Best-Of-Album geben soll, heißt das ja nicht, dass es kein neues Studioalbum mehr geben wird. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Ich bin gespannt…


#29

Gerade der Zeitfaktor ist es, der mich skeptisch stimmt. Und halt die Reihenfolge: Best Of: angekündigt. Studioalbum: Vielleicht. Anders rum wär’s aa für mich verständlicher. Mal ganz abgesehn von der Frage: Warum in Herrgott’s Namen brauchts denn nochmal eine Best Of?


#30

In diesem Forum braucht das natürlich keiner. Allerdings sind hier auch jene EAV-Fans vereint, die sich jedes Album gekauft haben, auf jeder Tour waren und sich seit Jahren mit der Verunsicherung beschäftigen. Was ich sagen will: Wir sind jetzt nicht wirklich re­prä­sen­ta­tiv :stuck_out_tongue_winking_eye:
Ich kann mir schon vorstellen, dass man mit einem Best-of auch Leute erreicht, die zuletzt vor 30, 20 oder 10 Jahren von der EAV gehört haben.


#31

Ich muss Flachzange schon Recht geben, der Post drückt ziemlich genau meine Enttäuschung aus… 100 Jahre ist jetzt auch noch nicht sooo lange her, als dass es nicht mehr repräsentativ wäre. Es sind gerade mal drei Studioalben dazwischen UND wie viele Songs von Amore, NHBDL oder WA werden es wohl auf die neue BestOf schaffen…? Oh ja, eher keine… Die Tracklist kann sich jeder von uns ausmalen… Ich hoffe ich tue den Jungs böses Unrecht und das Ding wird ein echter Knaller! :slight_smile:


#32

Wir im Forum sind nicht die allgemeine Zielgruppe im deutschsprachigen Raum, da hast Du schon recht.

Nur: Die Leute, die vor 30 Jahren letztmals von der EAV gehört haben, die, denen’s vor 20 Jahren abgerissen ist und die, die die 10 Jahre vollmachen: Für all die gibt es bereits Best Of Alben, und die zuhauf. Und alle diese Abstinenzdekadler hatten in diesem Zeitraum genug Möglichkeiten, auf die EAV auch wieder aufmerksam zu werden. Die Band war medial zumindest nicht versunken. Oder anders: Die, denen die EAV 10 Jahre, 20 oder noch schlimmer, 30 durch die Lappen ging, haben Zeiten mit der EAV erlebt, in denen es einfacher und wahrscheinlicher war, wieder auf die Band aufmerksam zu werden. Warum sollte sich das just dieser Tage mit einer nochmaligen Hit-Compilation ändern?

Und wie auch immer die Zusammenstellung sein wird: Der Schwerpunkt wird nicht Amore XL, die Neuen Helden und Werwolf-Attacke betreffen, sondern halt wieder die Klassiker. Ich kann mich anstrengen und drehen, ich komm’ einfach nicht auf einen Sinn hinter einer VÖ eines Best-Of-Albums, tut mir leid. Außer dem Geldverdienen. Das versteh’ ich, versteh’ ich wirklich. Aber als Fan wünsch’ ich mir halt anderes.
Ah ja: Und wenn ich’s verstünde und mich freute, bliebe mir die bisherige Darstellung von Titel und Traueranzeige dennoch noch fad und öde langweilig.


#33

Ich kann Eure Meinungen komplett nachvollziehen.

Für mich gehört es auch dazu, dass man “am Schluss” nochmal einen fetten Best Of Sampler raushaut. Der muss dann aber auch fett sein, fett klingen, eine gute Auswahl haben ect. Und die 100 Jahre Versionen zu nehmen wäre jetzt irgendwie nicht so spannend (also gar nicht…), aber ein knalliger Best Of Sampler, mit einem tollen Booklet oder als Platte, mit neuen Versionen und Schmankerln in einer guten Zusammenstellung wäre absolut würdig.

Aber.

So oder so, nach den ganzen Ankündigungen, nach den ganzen Posts und dem “Wo entstand welcher Song Video” wäre es schon sehr schade wenn dann auf dem Best Of Sampler 4 - 5 neue Songs drauf wären. Denn - auf einen Best of Sampler gehören nicht unbedingt neue Songs, die gehören auf ein neues Album.
Und das da nix kommen wird - kann ich mir partout nicht vorstellen :slight_smile:

Ich wäre für eine strikte Trennung. Ein fetter Best Of Sampler, am liebsten natürlich irgendwie in einer geilen Fan Edition - und natürlich das reguläre Studioalbum…

…und wenn ich ganz lieb bitte bitte sag? :hugs::joy:


#34

Also je länger ich drüber nachdenke, desto mehr meine ich, dass sich einfach die Infos gerade zwangsläufig überschneiden (weil die Tour so weit im Voraus geplant wurde, aus den einleuchtenden Gründen). Zum Thema Finale wird dann das Best-Of und das Motto “1000 Jahre/Was vorbei ist, das ist vorbei” gehören.

Da ja aber soviel neues Material erarbeitet wurde, kommt sicherlich noch mindestens ein reguläres Album, und mit dem ersten davon rechne ich ziemlich bald! Und bestimmt hat das mit dem Slogan “Alles ist erlaubt” zu tun :slight_smile:

Laut Facebook soll diese Woche ja noch ein Statement von Thomas Spitzer kommen - bin gespannt!

LG
cheffe


#35

Es ist schon beinahe wieder lustig, dass ich mit den letzten Posts in diesem Thread den Titel “begeisterter Anhänger” hier verliehen bekommen habe. Okay, nicht fast, es IST lustig. :joy:


#36

Also ich würde sagen: Dieser Artikel mit der Todesanzeige hat den Euphorielevel auf Bodensatz gesenkt. Perfekt, ab jetzt kann jede weitere Ankündigung nur für Begeisterung sorgen. :sweat_smile:

Aber ich muss sagen, dass mir die Vorstellung, seine eigene Todesanzeige zu schreiben gefällt, denn nur dann kriegt man mit, dass man auch wirklich vermisst wird.


#37

Nun, da mag jeder so seine eigenen Ansichten haben :smile:

Ich ziehe mich daran hoch, dass ja in jedem Pressetext und Statement brav wiederholt wird: “erste Abschiedstour”…“kann beliebig oft wiederholt werden”…“Rolling Stones”…etc…

Was mich interessieren würde: Gibt es denn eine Band bzw. ein Lineup? Kurt hat seine Homepage geupdatet und scheint fix zu sein (wie zu erwarten), Franz Kreimer sicher auch.


#38

brav…die Antwort auch verschoben :slight_smile:
Daumen hoch


#39

Ich hoffe, daran hat die EAV nie gezweifelt!


#40

oe24.at – 26 Mar 1818
Letzte Tournee für EAV

Austropop-Schock: Die EAV hört 2019 nach 40 Jahren mit einer letzter CD und großer Abschieds-Tournee auf! Die Karten gibts bei Ticket24.at

Gerade erst gelesen:

Zur Tour kommt auch noch eine letzte CD: “Bissig wie nie!”

spekuli, spekula…