Wiener Wahnsinn mit Besuch von der EAV


#1

“Wiener Wahnsinn” heißt die Band, bei der Leo Beis Sohn Leo Luca dabei ist und Leo Bei offenbar auch oft bei Liveauftritten am Mischpult sitzt. Sie spielen Austropop-Hits und Eigenkompositionen. Bei diesem Konzert im Grazer Orpheum war auch Franz Kreimer dabei:

Besonders großer Jubel brach unter den Besuchern aus, als mit Christopher Seiler ein Star der österreichischen Musikszene die Bühne betrat. Zusammen mit Wiener Wahnsinn präsentierte er den Seiler & Speer Hit “Soits lebn”. Mit dabei waren auch Ex-Gitarrist von Wiener Wahnsinn, Börns “Funky Fingers” Fellner, der damit sein Bandrevival erlebte und der Keyboarder und Saxophonist der EAV Franz Kreimer. Mit dem Hit “Morgen” der EAV endete das erfolgreiche Heimspiel von Wiener Wahnsinn im Orpheum.