Welchen Song mögt ihr lieber? #21

Fragt mich nicht warum genau diese Lieder, aber heute geht es mal um Coconut Island und Möpse.

Welches Lied mögt ihr lieber und warum?

  • Coconut Island
  • Möpse

0 Teilnehmer

Das ist schon wieder die Wahl zwischen Pest und Cholera

Möpse ist (bzw. sind :sweat_smile:) super!!

Möpse. Das Lied ist so unfassbar zeitlos (…), es schafft die Kunst, ein wiederkehrendes Element zu beinhalten („Möööööpseeeeee!“), dessen Schicksal früher oder später eigentlich zwingend die Nervtöterei sein müsste - jedoch wird es irgendwie nie nervig. Tom’s Gebabbel dazu. Einfach EAV pur. In diesem Fall Geblödel. Aber das gehört doch einfach auch dazu. Außerdem: „Hudldipack!“. Gibt es überhaupt jemanden hier, für den dieser Ausruf nicht in den Alltagssprachgebrauch Einzug gehalten hat? Ich liebe es!

Coconut Island ist ganz nett. Aber recht viel mehr für mich auch nicht. Geht immer wieder mal für zwischendurch. So ne Art „Leberkäse mit Ei“ in Bezug auf EAV-Liedgut: Solide, ohne viel Schnörkel, kann man zwischen rein Lust drauf haben, reicht absolut zum satt werden. Aber im Wirtshaus bestellt man meistens was anderes.

Möpse ist Kult. In dem Fall bin ich dabei. :slight_smile:

1 Like

Möpse ist das Letzte :face_vomiting:

1 Like

Eindeutig Möpse. :grinning:

Es gab (leider nicht mehr online) eine sehr lustige Fan-Vido-Version von Möpse. Wobei das M-Wort durch den gleiuchnamigen Hund ersetzt war. Das hat mir das Lied nähgergebracht. Das offizielle Videio ist Schrott. Aber wegen des inoffiziellen hab ich mich in diesem kleinen Battle für Möpse entscheidet.

Das ist übrigens kein offizielles Video - das ist ein Auftritt bei der ARD in der Sendung „Wunderland“. Ich erwähne das nur, weil ich regelmäßig Mails bekomme, dass dieses oder jenes Musikvideo fehlen würde in meiner Liste der Musikvideos. Das ist einer der Gründe, warum man nicht jeden TV-Auftritt als Musikvideo nachträglich umwidmen sollte, wie ich finde.

1 Like

kann ich verstehen, aber besser als coconut island

„Vorbei die Schinderei für andere bis aufs Blut bis am Grabstein steht dass hier ein Trottel ruht“ - verdammt gut…

„Eine Schweinerei! Wo ist die Tittenpolizei?“ - darüber muss ich immer schmunzeln

Die Musik ist in beiden Songs nicht unbedingt mein Geschmack. Der Refrain ist in beiden Liedern verdammt schwach… Entscheide mich dann aber doch für die Möpse

Irgendwie passt es ja schon gut auf dem Album, musikalisch und thematisch. Für mich ist ein schlechtes EAV Lied eine Fremdschäm-Nummer die ich niemandem vorführen würde, weil sie selber meine Albernheits-Toleranzgrenze überschreitet - „Möpse“ gehört zwar dazu, ist aber in dieser Kategorie noch eine der oberen Schubladen. Hier hört man noch ein bisschen heraus, dass es mit einem Augenzwinkern zu verstehen ist - „Barbara“ oder „Feiste Weiber“ sind für mich beispielsweise unhörbar.

Edit: Ups jetzt hab ich für ein Review geschrieben, also noch im Vergleich mit „Coconut Island“: Das eben kritisierte Lied ist tatsächlich immer noch besser. Das klingt schon eher einfallslos und weist keinen Grund auf, es öfters anzuskippen.

„Coconut Island“ ist auch ziemlich unten. Aber „Möpse“ habe ich damals im Fernsehen gesehen, als „Mallorca-Sommerhit“. Trotz Augenzwinkern schrecklich.

„Coconut Island“ ist für mich in jeder Hinsicht stark!

… aber an „Möpse“ kommen nur wenige Songs heran. :man_shrugging:t2:

Eindeutig: „Möpse“ :wink:

Finde „Coconut Island“ gar nicht mal so schlecht, der Reaggie Sound und witzige Text hat schon was wenns mal in der Playlist läuft höre ich es gern mal. Ist aber für einen Vergleich mit einem Titel wie „Möpse“ ein klarer Verlierer.
Möpse ist für mich ein Klassiker, angefangen vom Intro, den Sound, den witzigen Text und die entsprechendend Textstellen die einfach genial sind wie z.b. Tttenpolizei. :rofl: Daher ganz klar „Möpse“ :sunglasses: