Welchen Song mögt ihr lieber? #18

Ich weiß gar nicht mehr, wann das letze Mal war. Egal. Stellt euch auf jeden Fall drauf ein, dass es unregelmäßig bleibt :joy: Vielleicht auch gar nicht so schlecht, sonst sind wir so schnell durch mit den spannenden Umfragen

Heute mal die Opener der Neppomuk (bzw. 100 Jahre)-Tour und der Kunst-Tour. Wo ist der Kaiser und Nie wieder Kunst. Die beliebte Frage: Was mögt ihr lieber UND warum? :slight_smile:

(Ich musste echt 1-2 Minuten überlegen, bis ich mich entscheiden konnte, aber jetzt wo ich mich entschieden habe, frage ich mich, wie ich so lange überlegen konnte :joy:)

  • Wo ist der Kaiser?
  • Nie wieder Kunst

0 Teilnehmer

So einfach war es für mich bislang noch nicht. Ganz klar der Kaiser.

„Nie wieder Kunst“ ist gut, echt gut, aber eine Liga drunter. Im Vergleich etwas wirrer und einen Hauch weniger cool.

„Wo ist der Kaiser“ ist so ein richtiges Brett. Sowas, das ich vorher, nachher oder von jemand anderem in der Art nicht wieder gehört habe. Sehr melodisch, verspielt (beides natürlich gilt auch für NWK) und einfach eine tolle Umsetzung einer genialen Idee.

Zu den Umfragen: Wenn mmer dir danach ist, und wenn es nicht exakt auf Glockenschlag dir passt, schon okay. :sunglasses:

2 Like

Wo ist der Kaiser ?

ganz schwierig, beide gehören zu den besten openern und obendrein zu den besten eav-songs…

ich nehm spontan „nie wieder kunst“ - begründung kann ich keine geben, außer vielleicht: die meisten werden den kaiser nehmen und da braucht die kunst eh ein paar stimmen… :smirk:

Also die besten Opener sind es für mich sicherlich nicht.
Jedoch läutet „Wo ist der Kaiser?“ die Neppomuk-Ära ein, was schon mal ein großes Kriterium ist.
Ansonsten ist mir der Song „Nie wieder Kunst“ wirklich ein Tick zu schräg und anstrengend.

Kaiser wins.

Schwierig, extrem schwierig. Ich finde beide Titel absolut top!. Die Produktion des Kaisers auf NR ist mir etwas zu weichgespült, dafür war es Live eine Hammernummer. Bei Kunst ist es umgekehrt: Die Studio-Produktion echt geil, Live wars doch irgendwie zu wenig analog…
Insgesamt ist der Kaiser für mich eine Nasenbär-Nasenlänge voraus.