Wann man geh'n muss (2020)

Ihr Lieben,

ihr verfolgt vielleicht die Bilder und Nachrichten aus Belarus, mit all seiner Brutalität, die das Regime an den Tag legt. Leute verschwinden, andere werden halb totgeprügelt, vergewaltigt, misshandelt, kommen mit langfristigen körperlichen und seelischen Schäden aus der Internierungshaft. Gleichzeitig besteht der Wunsch der Menschen, nach 26 Jahren Schnautzerdiktator endlich ein freies Leben führen zu können. Ich hoffe, das Momentum des Protestes wird friedlich zum Wandel führen. Heute vor 29 Jahren wurde Belarus unabhängig von der Sowjetunion. Wie es jetzt weitergeht? Keine Ahnung. Aber wenn man die Bilder eines sogenannten „Staatschefs“ mit Kalaschnikov in der Hand sieht, erinnert das an die Worte des Herrn Eberhartinger: „Der Kapitän verlässt immer als letzter das Boot. Aber man muss wissen, wann man geh’n muss“…

Um die Trauer, Wut, Verzweiflung und Hoffnung verarbeiten zu können, ist jenes Werk entstanden:

3 Like