Thomas Spitzer im Interview zu den Anfängen der EAV

Da ist das Ding! Da ist das Ding!

Thomas Spitzer im Interview zu den Anfängen der EAV:

Vielen Dank für dieses hochinteressante Interview :slight_smile:!

Es war ein interessantes Interview mit Thomas Spitzer.
Großes Lob von mir an den Beteiligten.

wow, vielen dank für das spannende und sehr informative interview. muss ich mir noch mehrmals anhören, aber die ide einer ergänzenden eav mit theaterambitionen mit alten weggefährten gefällt mir sehr gut!
vielen dank

Vielen Dank für das tolle Interview! Gerade für jemanden wie mich, der sich so sehr für die Anfänge der EAV interessiert, war das wirklich spannend!! Und Wolfi hat die richtigen Fragen gestellt! Wirklich gut gemacht!!

Die Zukunftspläne klingen auch sehr vielversprechend. Ich gespannt, was davon als erstes realisiert werden kann. Besonders interessant war die Passage, in der Tom (auch wenn er das Wort “Lebenswerk” vermeidet), über seine Bedeutung für die EAV redet. Schön zu hören, dass er damit anscheinend im Reinen ist.

Was ich nicht verstanden habe: Warum muss man nach London fliegen, um Thomas anzurufen? Oder war das ein Scherz, den ich nicht kapiert habe? :wink:

So erstmals vielen Dank für das coole interview. Echt toll ! 2 kleine Fragen noch

Warum sagt Tom seine Tochter is 32 dachte die is jünger und wer ist Nora ?
lg

Sehr interessantes Interview. An dieser Stelle nochmal ein großer Dank an Alex und Wolfi, die mit der Entwicklung des Podcasts überhaupt erst den Boden bereitet haben für so ein Ding, das vor einiger Zeit noch nicht im Bereich des Vorstellbaren lag.

Wirklich sehr interessantes aber auch lustiges Interview. :slight_smile:

Schade nur, dass wohl auch mein 3.EAV-Konzert ohne Thomas Spitzer stattfinden wird. :cry:

Nicht alles, was in einer spontanen Situation sehr lustig klingt, ist dann auch so lustig. Vor allem, wenn die Grundinformation dazu keiner kennt. Diese Geschichte ist ein Beispiel. :wink: Wolfi war schlichtweg zum Zeitpunkt des Interviews in London, aber natürlich nicht wegen des Interviews. Das ist die ganze Story. :wink:

@Sultan_Absinth: Danke für die netten Worte. Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich sage, dass Nora Toms Freundin. Das ist ja auch im Interview indirekt so gesagt worden. Das Alter von Anna hab ich jetzt leider nicht parat, vielleicht kann jemand anderes aushelfen?

tolle Arbeit! Sehr interessant zu hören, hat mich gut von der Arbeit abgehalten :wink:

Ich hab ja am Anfang immer gedacht die Posts von Tom hier im Forum (mit den Weihnachtssongs) seien gefaket. Tja…
Weiter so, ihr podcaster!

Was Annas Alter betrifft:

Man nehme das gute alte EAV-Buch aus dem Regal, oder besser: man nehme das Bündel von etwa 150 losen Seiten in die Hand, suche sich die Seite mit der kleinen Nummer “17” heraus, und dort findet man dann die Information, dass “Fräulein Spitzer” zur Zeit des Bucherscheinungstermins 9 Jahre alt war! :slight_smile:

Edit für die jüngere Generation hier im Forum: Das Buch ist von 1988 --> Schlussfolgerung: 32 kann ziemlich gut hinkommen! :wink:

Und ansonsten möcht ich auch noch gerne loswerden, dass das ein furchtbar grandioses Interview ist und Wolfi und Alex für ihre vielen Mühen danken! :slight_smile:

Ich muss ja sagen, dass auch ich sehr stark für diese Parallel-EAV für kleine Theater und Clubs plädiere! Aber ich halte das aktuell leider nur für einen Traum. Wäre trotzdem großartig, wenn sie so was auf ihre alten Tage noch mal durchziehen würden. Da gehört Tom für mich dann aber auf jeden Fall mit auf die Bühne! Klaus könnte ich mir hier in der klassischen Rolle des Conférenciers gut vorstellen. Für diverse alte Nummern dann noch Mario Bottazzi als zweiten Frontmann und für einen Großteil der parodistischen Parts Eik Breit. Dazu vielleicht noch 1 - 2 Musiker der heutigen Band. Die Frage ist hier aber denke ich vorwiegend, ob der momentan sehr erfolgreiche Klaus dafür Zeit und Lust findet. Sein Terminkalender scheint ja ziemlich gut bestückt zu sein. Zur Not könnte man das aber auch - wenn man es klar sichtbar als Nebenprojekt der EAV deklaraiert - ohne Klaus auf die Beine stellen. Ob man Mario dafür gewinnen kann, ist denk ich auch so eine Frage. Er hat ja schon für die “100 Jahre EAV”-Tournee abgesagt. Aus Zeitgründen hieß es damals. Vielleicht wäre er für etwas kleineres ja eher zu gewinnen? Bei Eik Breit bin ich mir sogar relativ sicher, dass er zusagen würde. Und der Günther Schönberger hat doch vergangenes Jahr in einem Interview sogar verlauten lassen, dass er für eine EAV-Rückkehr zu haben wäre, nicht?

I’m just a dreamer…

Ich habe auch in Erinnerung, dass viele Ur-EAVler nicht grundsätzlich abgeneigt sind, wieder auf die Bühne zurückzukehren - und sei es nur für ein paar Club-Konzerte.
Eik und Günther haben es meines Wissens mal in der Zeitschrift “Steirer Monat” geäußert, bei Mario war es vor der “100 Jahre”-Tour, so wurde doch kolportiert, in erster Linie ein Zeitproblem. Und Nino tritt auf Kleinkunstbühnen auch immer noch auf. Fehlt eigentlich nur noch Anders - von dem hört man irgendwie kaum mehr was…

Hach, das wäre so schön, die ganzen Herren noch einmal live zu sehen. Ein Ticket wär auf jeden Fall schon mal verkauft :wink:

Ich fände die Idee der Kleinen Allgemeinen Verunsicherung auch genial. Das ist so etwas, was einfach danach schreit, ausprobiert zu werden, finde ich. Der subtile Witz vieler Nummern geht auf den großen Bühnen oftmals unter, im Club hingegen kommt das ganz anders rüber. Und wenn dann auch noch einige alte Haudegen dabei wären und die sich mit ihren Talenten einbringen, wär die Freude bei mir groß: Nino und Thomas nochmal was für die Bühne basteln sehn, Mario nochmal eine kleine 5 Minutennummer zur 30 Minuten Weltklassenummer ausbreiten sehen, Eik nochmal parodistisch singen und sprechen hören, Anders nur mit seiner Mimik eine ganze Geschichte erzählen sehn, das wär was. Das kann man dann sogar als “Retro” verkaufen (furchtbar! aber werbewirksam). Wenn sich da die Karten nicht gut verkaufen würden, dann fress ich eines der furchtbaren Himbeerland-T-Shirts!

Also, Thomas! Auf geht’s :sunglasses:!!

Sagenhaft!

Die optimale Unterhaltung für eine Fahrt im Bus nach Berchtesgaden… :slight_smile:

-

Ja, ja und nochmals JAAA :smiley:!!!

-

Prrrooost!