STS - Automaten-Karl

Hallo liebe Freunde des schlechten Geschmacks,

da die Suche nichts ergeben hat, bin ich mir nicht sicher, ob diese Tatsache bekannt ist… Mir ist sie nur durch Zufall und den Fund einer unverkäuflichen Musters (oder so ähnlich) aufgefallen.

Das Cover von der STS-Single Automaten-Karl bezw. der dort zu sehende STS-Schriftzug ist von Thomas.

Auch das Logo mit dem umgekehrten S scheint ihm (sicher aber auch anderen) eingefallen zu sein. Ob das deshalb übernommen wurde oder Jahre später neu erdacht worden ist, ist nicht bekannt.

Da ihr ja auch sonst alles sammelt was eventuell mal mit irgendwem von der EAV in Berührung gekommen ist, könnte ich noch die anderen Cover/Artwork-Beiträge zusammensammeln.

LG




Interessant! Mir war nicht bewusst, dass Tom auch für STS gezeichnet hat. Klar, immer her mit allem, was tu auftun kannst :wink:!

Ich kenne die Single, aber wusste das von Thomas bislang nicht. Wäre sehr interessiert an derartigen Infos !

Schöne Grüße

Oben links und oben rechts an den beiden ‘S’ sind ja sogar schon die Flügel vom EAV-Logo vorweg genommen.

Und da haben wir schon den Bodybuilder. :slight_smile:

Außerdem ist da noch das Nights in the City-Cover , wie Alex eh schon recherchiert hat. Der Wilfried-Schriftzug von Thomas wurde offensichtlich auf etlichen Wilfried-Platten verwendet. Weshalb Wilfried dann auch als Sänger eingesprungen sein soll - weil er eben schon sehr viel von Thomas geschenkt bekommen haben soll zum damaligen Zeitpunkt. Ziemlich lässig, wenn das so stimmen sollte.

Wow, super interessant! Ist es ok, die Bilder auf meine Webseite zu stellen, Satanella?

Na klar, Herr Häkelgarn!

Was mir grad einfällt: Wurde der STS-Song “Heavy Metal Fan” von der genialen “Überdosis G’fühl”-Platte eigentlich vom “Heavy Metal-Pepi” der EAV inspiriert oder umgekehrt? Beide Lieder wurden 1984 veröffentlicht, beschäftigen sich ironisch mit dem Metal-Trend und weisen sogar ein paar textliche Parallelen auf (z. B. das slogan-trächtige “härter wer’n!”). Das kann doch kein Zufall sein, oder :mrgreen:?!?

  1. Auf der B-Seite der raren 1981er Single „Automaten-Karl“ ist das Lied „I denk, wenn i denk“. Dieses wurde 1987 auf dem Album „Augenblicke“ veröffentlicht. Weiß jemand, ob es sich hier um eine andere Version/Aufnahme handelt? Es ist eigentlich davon auszugehen, da die Single auf Echo erschienen ist, das Album bei Amadeo/Polydor. Außerdem steht in den Linernotes des Albums nirgends, dass der Song schon 1981 aufgenommen wurde, sondern pauschal für alle 10 Lieder des Albums zwischen Jänner und Juni 1987 (von Peter J. Müller).

  2. Wie ist das bei der Single-Version von „Irgendwann bleib i dann dort“? Die ist doch ohne Chor im Refrain, also nur Steinbäcker alleine? siehe hier S.T.S - Irgendwann bleib i dann dort - YouTube
    War diese Version nur auf der österreichischen Single (weißes Cover, SSM, 1984) oder auch auf der deutschen (rotes Cover, Polydor, 1984)?

Mag da jemand Licht ins Dunkel bringen? Vielen Dank! :smiley: