St. Anton, 5.10.2013

Es ist so schön, es ist so toll, es ist St. Anton in Tirol. Bericht und Fotos vom letzten Auftritt der EAV vor der sog. Pause:

Und ein Radiomoderator freut sich, dass Herr Eberhartinger sein Buch dank Hilfe eines anderen promotet/in der Hand hält:

In der ersten Reihe hat sich jemand als Thomas Spitzer verkleidet: http://www.meinbezirk.at/resources/mediadb/zoom/2013/10/06/5181776_30_1381387389.jpg

Wie geil :mrgreen:!

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.480905098674462.1073741867.332940003470973&type=1

noch einige Bilder

Mit den Worten “…und das war´s dann…” - es scheint so, als ob zumindest diese Besetzung so nicht mehr auf der Bühne stehen wird. Aber lassen wir 2014 erst mal ins Land ziehen…

Ich bin mir eigentlich wie gesagt auch relativ sicher, dass es das mit der Besetzung war. Wie ich bereits in einem anderen Thread geschrieben hab:

Ich bin mir eigentlich nur sehr sicher, dass Kurt im Boot bleibt. Er hat zusätzlich sein Studio als Einnahmequelle, ist sehr lange dabei (Studio '90, Bühne '96) und war an der Entstehung sämtlicher EAV-Alben nach der Ära der klassischen Besetzung immer stark beteiligt. Der wird sicher nicht wegen einem konzertfreien Jahr hinschmeißen, zumal er ja bereits am neuen Album mitarbeitet.

Der Rest bleibt denke ich abzuwarten. Sollten Leo und/oder Bertl und/oder Franz sich bedauerlicherweise neue Bands suchen (müssen), wäre es die Gelegenheit, das eine oder andere alte EAV-Gesicht zurückzuholen. --> EAV-Reunion 2015

Ich denke, dass ist eine Frage der Kommunikation untereinander.
Wenn die EAV ihr Bühnen-Comeback rechtzeitig ankündigt (möglichst mit genauen Zeitraum), dann dürften sich Leo, Franz und Bertl auch wieder darauf einstellen können.

Nur ob es dann noch die (oftmals) kurzfristigen Best-Of-Konzerte geben wird, ist fraglich.
Zumindest dürften weder ein Leo Bei (der evtl. in einer anderen Band aushilft), noch ein Mario Bottazzi (neues altes EAV-Gesicht) dann die Zeit und Lust haben, unregelmäßig auf Stadtfesten oder in Bierzelten aufzutreten.

Aber vielleicht wird es auch gar nix oder was ganz anderes.