Song Review 80: Der Wein von Mykonos

Am Abend beim Sirtakitanz
verlor der Franz die Contenance.
Er nahm Amphoren aus Byzanz,
die wertvoll und bis dato ganz.
Er warf sie mit trunk’ner Hand
statt der Teller an die Wand,
doch dieser Brauch war unbekannt.

Album: Himbeerland (1998)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

0 Teilnehmer

Der letzte Top-10-Hit der EAV: Der Text sowie die Musik sind sehr ansprechend. Live war „Der Wein von Mykonos“ eine Nummer, die immer gut funktioniert hat, und falls er nicht im Programm war, aber auch nicht gefehlt hat.

7/10 Punkten

:confused: 1 von 10 Punkte.

Schwachsinn, aber mir gefiel’s immer schon
8/10

der song hat schon seine genialen momente und geht meiner meinung nach auf dem (auch von mir) wenig geliebten album himbeerland ziemlich unter; textlich klasse, super produziert, passende hellas-klänge - besonders lustig find ich das immer länger werdende weeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiin im refrain… :upside_down_face:

8/10 kränze voller geselchter würste

1 Like

Ein tolles Lied. Nonsens. Ja. Aber guuuuter Nonsens! Der Wein von Mykonos macht einfach Spaß. Man kann sich vorstellen und erahnen, wie -vermutlich in promillenter Runde- am Anfang eine Schnapsidee stand, die wuchs und wuchs und am Ende war da ein Lied geboren. Das Gott sei Dank mal aufgenommen wurde, weil sich GARANTIERT irgendwann im Geburtsprozess jemand der Beteiligten die Frage gestellt hatte, ob die Welt das bräuchte oder ob es peinlich wäre, es in die Welt zu setzen. :smiley:

Es ist absolut toll produziert, die verspielten Keyboard-Dudeleien während der Strophen, Melodie, toller Text. Toll gesungen auch von Klaus.

Gehört absolut zur EAV-Geschichte und kam auch immer und überall gut an für mein Empfinden, bei EAV-Groupies genauso wie beim interessierten Gelegenheits-Lauscher. :slight_smile:

Ich gebe 08/10 Sirtakitänze.

Witziger-bösartiger Text.
Tolle Reime, super produziert, musikalisch megagut umgesetzt.
Thematik „Alkohol“ ist zwar nicht so ganz Meines, aber immerhin 8 Franzis.

Noch eine kleine Bemerkung meinerseits: Der Wein von Mykonos ist der einzige Song, der mir in der 100 Jahre-Neuaufnahme besser gefällt. Auf 100 Jahre klingt er meiner Einschätzung nach einfach kräftiger.

Gut gemachter Nonsens. 7/10 Gläser

Bester Song der Eav