Song Review 40: Samurai

Der Unterschied ist: „mi Cash“ ist witzig, der Rest nicht.

2 Like

Das versteh’ ich jetzt nicht. :thinking:

Spielt hat mit dem Klischee, dass thailändische Muttersprachler, die deutsch sprechen, den einen oder anderen Buchstaben weglassen („r“) oder bestimmte Laute nicht so gut aussprechen können.

Stimmt, das habe ich bis jetzt noch gar nie bedacht. Das ist durchaus auch möglich. Ich hatte halt auch den Gedanken, dass es sich wie im Süddeutschen allgemein darum handeln könnte, dass es sich bei „mi“ um „mich“ handeln könnte. Wie es - vor allem im Schwäbischen - halt „Du kannsch mi’ mal“.

Aber interessant, wie weit wir hier Texte interpretieren. :smiley:

Wie heißt es doch so schön: Jeder Deutschlehrer interpretiert mehr in die Texte als Goethe selbst. :slight_smile: