Song Review 121: I hob des G'fühl

Du stehst auf mi, doch du verstehst mi net,
du gehst mit mir, obwohl nix mehr geht.
Du schaust auf mi, und host mi nie durchschaut,
du host um mi an Käfig baut.
Doch olles, wos da föhlt im Lebn,
des kannst Du Dir nua söba geb’n.
Es tuat ma laad, i siach ka Licht,
weil jeder nua sich söba siecht!

Album: Spitalo Fatalo (1983)

Umfrage-Funktion wurde erneuert, darum kenn ich mich nicht mehr aus! :sweat_smile:

Mir gefällt der Song ganz gut und ich höre ihn auch öfters. Den Text finde ich klasse, vor allem die oben zitierten Zeilen. Der Gesang von Timischl passt dafür auch grandios. Zudem ist der Rhythmus im Song echt gut. 8/10 Punkten

Ein Song den ich eher sehr selten höre nicht bewusst nur wenn er zufällig mal in der Rotation läuft, textlich aber auch musikalisch Top!! Von der Interpretation her nicht ganz so stimmig.

Gebe dem Song 5 von 10 Punkten

Ein fast Meisterwerk von einem Lied, wobei ziemlich un-EAVig, wenn ich das so sagen darf.
Lukas hat die beste Passage schon zitiert, herrliche Strophe! Auch in der Art, wie sich -vor allem in Strophe 2 auch- ganz sanft und bedächtig leise die Schilderung aufbaut, dann kräftiger wird und hinten zum Refrain raus die Stimme beinahe schreit vor Kummer oder Enttäuschung ob ihrer Erkenntnis.
Der Refrain selbst gefällt mir musikalisch irgendwie nicht so ganz.

In der Produktion verliert das Lied etwas: Es ist seltsam abgemischt, der Gesang, v.a. in den Strophen ist etwas leise, unverständlich. Da hätte man womöglich nochmal Hand anlegen können.
Für den Schluss, dieses enthemmte Schreien, muss ich auch aufgelegt sein.

Mir ist es 06/10 verrost’e Herren wert. :slight_smile:

10/10. Ich weiß nicht warum, aber das Lied hat Etwas in mir berührt und ich komm immer wieder auf das Lied zurück. Für mich unverzichtbar wenn ich EAV höre.

1 „Gefällt mir“

Hier passt Timischls Gesang wie die Faust auf’s Auge. Obwohl der Refrain (musikalisch gesehen) nicht das Gelbe vom Ei ist, gesungen ist alles ziemlich gut.
Der Schluss schlägt echt alles - passt wunderbar auf SF.

7/10

Von meiner Seite aus mittelmaß. 5 von 10 Punkte. :grinning:

Schön, dass das endlich mal zur Auswahl gestellt wird! :slight_smile: Ein absolut grandioser Song - Text, Musik, Stimmung, da passt für mich alles!

9/10 (aber auch nur, weil ich mir die 10 für Lieder aufspare, die zusätzlich noch einen Meilenstein der EAV-Geschichte darstellen…)

Der Song mit dem ich als Kind nichts anzufangen wusste, den ich inzwischen unheimlich textlich schätze. I hob des G`fühl das mir das 9 von 10 Punkten wert ist.

Normalerweise mag ich EAV-Songs ohne Klaus nicht so gern, aber dieser hier ist einfach grandios!

10/10 surfbretter vorm hirn

der Refrain hatte in früheren, ganz jungen Jahren, eine Bedeutung für mich, während ich die Strophen damals schon rein sprachlich nicht ganz mithatte.

Ein Song der gut gealtert ist, wo ich und sicher auch viele andere autobiographisches darin entdecken werden. daher 10/10

8/10