Opernball und Bieranstich. Österreich wir lieben dich!

Klaus Eberhartinger operiert das Opernballgeschwür dieses Jahr höchst persönlich: Wenn der Bericht auf oe24.at stimmt, moderiert Klaus Eberhartinger (zu seiner eigenen Überraschung) zusammen mit Kathi Bellowitsch den Opernball:

muss der das annehmen? Wohl kaum, oder?

Naja, wie das im Berufsleben halt so ist, da ist zwischen einem “muss” und einen “sollte” oft nicht viel Luft…

AUf alle Fälle finde ich seine Ehrlichkeit sehr sympathisch.

Aber von was oder wem sollte er abhängig sein? Ich hab mir das eher so vorgestellt: Sein (persönlicher) Manager hat einfach zugesagt, weil er das als gute und schmerzfreie Gelegenheit gesehen hat. Nur eine blinde Vermutung natürlich.

Jedenfalls habe ich solche Aussagen von ihm in der Presse in den letzten Jahren sehr vermisst. Mal keine diplomatische, fein zurechtgelegte nichtssagende Standardantwort, wie er zuletzt immer wieder mal gemacht hat. Einfach frei von der Leber weg sagen, dass er mit dem Opernball eigentlich nichts am Hut hat und dass er das Lustigsein dem Lugner überlässt. Das ist doch echt großartig!

Ich frag mich nur, welches Feld, über das sich die EAV bisher immer lustig gemacht hat, als nächstes beackert. :wink:

Ach, herrje…

Klaus Eberhartinger moderiert den Weltjugendtag 2011
"In Ihm verwurzelt und auf Ihn gegründet, fest im Glauben (Kol. 2, 7)"

Klaus unterwandert das Feld des Gegners, ist doch eine gute Strategie.

Aus der beliebten Reihe „Wo befindet sich Klaus Eberhartinger in dieser Sekunde?“: Klaus spricht ein paar Worte auf der Pressekonferenz zu Lugners Ersatzgast: „Berlusconis Gespielin Ruby Rubacuori“, die dem kleinen Mann aus Mailand hoffentlich den Kopf kosten wird:

:laughing: Oh mein Gott, der Abend ist gerettet, Austria oder Australia, wie war des nochmal gleich :mrgreen:

http://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/graz/2689120/maulkorb-fuer-den-spassvogel.story

Ich würde sagen: Klaus hat die Sprechweise über das Zustandekommen seines Engagements als Opernball-Interview etwas mediengerechter zurechtgebügelt. :wink:

“I know your reputation!” - Bob Geldof hielt gerade Klaus für den Lugner. :mrgreen: Klaus meinte, das wäre ein anderer, er könne sich die Ruby gar nicht leisten.

Die von Klaus freudig erwartete Begegnung mit Bob Geldof lief somit etwas anders, als er es sich vermutlich erhofft hatte…

Ich habe ab und zu reingezappt. Klaus hat das, wie immer, charmant und schlagfertig gemacht. Peinlich wars auf keinen Fall - auch wenn ich nicht so recht verstehen kann, was Klaus auf so einer Schickimicki-Veranstaltung zu suchen hat. Nichtsdestotrotz: Er kam IMHO sehr symathisch und dabei leicht ironisch rüber…

In der Berichterstattung wird Klaus durchweg gut kritisiert.

Und jetzt müsst ihr ganz stark sein, das sind alle Bericht vom Opernball, über Klaus steht da meist nicht viel:

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/leute/opernball/2690818/ersten-gaeste-roten-teppich.story







http://kurier.at/kultur/2078575.php

http://oe3.orf.at/aktuell/stories/502270/
http://www.nachrichten.at/nachrichten/society/art411,566451

Kommentare:

http://kurier.at/kultur/2078571.php
http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3956&Alias=wzo&cob=547906

Einige Zitate von Klaus:

http://kurier.at/kultur/2078571.php

Danke für’s Zusammentragen :thumbup: