Nova Rock


#1

Setlist:
Neandertal
Banküberfall
Sandlerkönig
Geld oder Leben
Burli
Kerkermeister
Heiße Nächte
Der Böse
Copacabana
Küss die Hand
Märchenprinz
Fata Morgana

Zugabe: Medley

Zugabe 2: Morgen

MEHR zum Auftritt folgt…


#2

hoffentlich ohne lange moderationen. . . :wink:


#3

Grad vorhin zu Haus angekommen. Die Anreise war katastrophal. Zumindest ab Parndorf. Von Wr. Neustadt nach Wien, dann von Wien nach Parndorf und dann musste ich noch irgendwie zu meinem Hotel kommen, was weit in der Einöde gelegen ist. Das war der letzte Schlafplatz der in der Nähe vom Nova Rock war. Da ich keine 40 Euro zahlen wollte, weil ich dachte es ist nicht sooo weit, bin ich zu Fuß gegangen. Ich musste 8,7 km zu Fuß in der größten Einöde gehen und das mit 27 Grad.

The Offspring hab ich mir auch angesehen. Ganz geile Band. Hab aber nur ein Lied gekannt (The Kids Aren’t Alright). Bei der Band war der Platz komplett voll.
Um 22:50 kam dann Wanda, welche live auch wirklich klasse sind. Aber hier warn dann weniger als 2/3 der vorherigen Menge. Und Stimmung hats bei Wanda auch nicht richtig gegeben. Aber war ganz cool, weil ich die Band auch sehr mag. Wande durfte ca 1,5h spielen. Sie “mussten” 2 Songs nochmal spielen, da sie zu schnell mit ihrer Setlist fertig waren.

EAV!!!
Jetzt kommen wir zum besten Konzert, dass ich je gesehen hab!!!
Der Platz war voll. wirklich voll. Ich dachte zuerst es werden noch weniger als bei Wanda hier sein, aber nein: ca soviele wie bei The Offspring.
Um 00:45 ging der Veranstalter auf die Bühne um normalerweise den Late Night Act anzukündigen. Aber es gab eine Überraschung: nämlich den Late Night Act 2017: Es kam eine Videobotschaft von David Hasselhoff, danach wurde noch “Looking for freedom” gespielt.
Kurz vor 1 (glaub ich) begann dann die EAV.
Begonnen haben sie der 2016ner Neandertal Version, wo schon laut mitgesungen wurde. Ab Banküberfall sind dann aber alle ausgerastet. Es wurde laut mitgesungen, gehüpft, getanzt. Super Stimmung, das ganze Konzert lang. Klaus’ Moderationen waren stark gekürzt (Gott sei Dank, sonst hätte die Stimmung drunter gelitten), er hat die besten Pointen gesagt, was auch gut ankam.
Die Musik war sehr laut, was mich auch gefreut hat, da bei den letzten Konzerte der Sound relativ leise war.
Sogar bei “Die Hexen kommen” im Medley wurde teilweise mitgesungen. War einfach super. Das beste EAV Konzert!!! :smiley: :smiley:

Setlist: oben


#4

Zusatzinfo:

Franzi hatte sein Saxophon nicht dabei und machte stattdessen ein wirklich geiles Keyboard-Solo bei “Einmal möchte ich ein Böser sein”!!


#5

Echt stark!!


#6

Hier sieht man, wie viel Besucher da waren - wow!!! :mrgreen:


#7

Da wäre ich gern dabei gewesen…danke für die tollen Videos!

Ich weiß, wenn die EAV nur will, kann sie einen richtig guten Sound machen.

Gefühlt war das für mich 1995 in Stuttgart so (danach war es in Stuttgart in der Liederhalle eigentlich nie wieder besonders laut), außerdem 2004 in Otterstadt (Originalversion) und 2006 bei der Fußball-WM auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Ach ja in Kappelrodeck 1999 (Open-Air) war es auch nicht schlecht. Der Rest meiner bisher 20 Konzerte war eher enttäuschend leise…


#8

Wow, tolle Videos. Das sind ja Zuschauermassen wie in den frühen 90ern bei der EAV. :mrgreen:

In einem Artikel habe ich gelesen, dass sich der Sänger von Wanda backstage geweigert hat, ein Foto mit Klaus zu machen. Ich bin ja großer Wanda-Liebhaber, aber wenn das stimmen sollte, wäre das schon ziemlich uncool…


#9

Damnit Ich wünschte, ich war da! :cry:


#10

Sehr gute Videos, das hätte sich bestimmt gelohnt! Und die neue musikalische Stolperfalle bei der dritten Banküberfall-Strophe find ich richtig cool.


#11

Wanda, die total überbewertete Band. Hab mir beide Alben gekauft, das erste großartig, das zweite klingt ohne Weiterentwicklung ähnlich wie das Erste nur ohne Ideen. Live konnte man einen Auftritt im BR sehen. Das klang ja ganz grausam, was die da abgeliefert haben. Ein Hoch der EAV!


#12

https://www.youtube.com/watch?v=lFncZvF3--I - Ist das geil!!! “Geld oder Leben” wird erstmals (?) seit der “Geld oder Leben”-Tour wieder mit Gitarrensolo am Ende gespielt :smiley: :sunglasses:!!! Und Franz’ Keyboard-Xylophon klingt ja mal auch extrem genial!

Liebe EAV, seid doch so gut überrascht uns bitte mit eurer Spontanität und einem Live-Album von den diesjährigen Sommerkonzerten :mrgreen:! Alles, was ich bisher davon übers Netz mitbekommen habe, macht richtig Laune und ich freue mich jetzt voll auf den Gig nächsten Monat in Gersthofen! Schneidet doch ein paar Auftritte mit und haut aus dem besten Material davon 'ne tighte, schnörkellose Konzertplatte raus :stuck_out_tongue:! Muss ja nicht immer DIE fette Mega-Tour sein, um so was veröffentlichen zu können :wink:! Eine limitierte Doppel-LP mit Klappcover und Download-Code wär was feines, gerne auch wieder im Eigenversand :smiley:! Dafür leg ich euch auch gut und gerne 40 Euro hin :stuck_out_tongue:! Oder zumindest 'nen Konzert-USB-Stick. Auf geht’s!


#13

Das Gitarrensolo bei “Geld oder Leben” gibt es seit der Best of 2015. :wink:


#14

Ah, okay. Die hab ich ausgelassen :wink:!


#15

Tatsächlich sehr geiles Orgel-Solo beim Bösen :smiley:!

Ach ja: Irgendwie witzig, dass die Haupt-Setlist bis auf “Neadertal” und “Einmal möchte ich ein Böser sein” scheinbar nur aus Songs von “Geld oder Leben” und “Liebe, Tod & Teufel” bestand :stuck_out_tongue:!

Und was die Videos wieder mal schön aufzeigen: Die EAV muss man im Stehen sehen :mrgreen:! Aber gut, es ist die alte Geschichte…


#16

Hmm, das kann ich so nicht stehen lassen. Für mich sind Wanda aktuell die zweitbeste österreichische Band (nach der EAV selbstredend). Es stimmt schon, dass das zweite Album ähnlich klingt wie das erste, aber ist das so schlimm? Habe die Band vor kurzem live in Köln gesehen und es war schon ziemlich beeindruckend, was die da auf der Bühne abgezogen haben. Ich kann verstehen, dass man diese überhebliche Falco-Attitüde abstoßend findet, aber ich steh’ irgendwie total drauf.


#17

Wo steht das, dass Wanda nicht auf’s Foto mit Klaus wollten?


#18

Unter anderem hier:


#19

Was ich an den vielen Mitschnitten vom Nova Rock so großartig finde: Die EAV hat da wirklich abgeräumt!

Der “Late Night Act” dieses Festivals, so betonen die Veranstalter immer wieder, wäre ja “mit einem Augenzwinkern zu sehen”. In der Regel treten dann dort so Interpreten wie Scooter oder David Hasselhoff auf. (Ich finde das, egal wie man zu diesen Musikern auch stehen mag, ziemlich de­s­pek­tier­lich. Eine Band nur einzuladen, weil sie für die anwesenden Rock-Fans in irgendeiner Art und Weise “lustig” ist, spricht nicht für die Veranstalter eines Festivals, bei dem es doch eigentlich um die Liebe zur Musik gehen sollte.)

Naja, egal: Alles, was ich bislang an Feedback gelesen habe (bei YouTube, Facebook usw.), war die EAV der Live-Act des Tages, der vollkommen ironiefrei abgefeiert wurde. Und das spricht sowas für die musikalische und textliche Qualität der Verunsicherung! Schön, dass sie dabei waren!! Dort hat man unter den 30.000 Anwesenden vor der Bühne bestimmt ein paar neue Fans rekrutieren können.

PS: Auf dieser riesigen Bühne sieht man übrigens auch sehr schön, wie großartig die Licht-Show der EAV ist!!


#20

Ö24 = Österreich = Käseblatt