Klaus Eberhartinger bei "Heißmann & Rassau"

Heute (11.01.2012) um 22:30 im Bayerischen Fernsehen: Klaus bei “Heißmann & Rassau”. In der Sendung geht es um die fränkische Fastnacht und Klaus erzählt, warum er die Fastnacht nicht mag. :wink:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/heissmann-und-rassau/heissmann-und-rassau-tortenschlacht-120.html

Für ganze 5-6 Minuten hat man gewartet. Auf den Klaus. Das war nicht viel. Aber besser als nichts…

@morn: Danke jedenfalls für’s Posten dieses Termins. Ich hätte ihn glatt verpaßt! :wink:

Ich glaube, wir brauchen die Auftritte von Klaus bald gar nicht mehr anschauen. Denn Klaus scheint seinen Baukasten mit Standard-Phrasen und -Stories mittlerweile perfektioniert zu haben, so dass er gar nichts mehr spontan sagen muss. Selbst wenn er mal was gefragt wird, was keine Standardfrage ist, weicht er auf bekannte Gefilde aus.

Also fangen wir mal an mit den Bausteinen:

1. Burli-Boykott des Bayerischen Fernsehens
2. Humor ist eine Intelligenzfrage
3. Unterhaltung mit Haltung
4. Märchenprinz 2000 rezitieren

Fällt Euch noch mehr ein?

In dieser Sendung haben wir es mit einem satten Dreierschlag zu tun: 1,2 und 4 konnte Klaus unterbringen und schaffte es tatsächlich, den Aufwand für das spontane Antworten auf 0 zu reduzieren. Mehr war da nicht.

5. Fasching ist nicht meins.
6. Ich bin kein guter Koch, aber ein hervorragender Esser.

7. Aber die EAV-Konzerte tanken meine Batterien immer wieder auf.
8. Der Thomas Spitzer arbeitet in Kenia an neuen Songmaterial
9. Unser letztes richtiges Programm war “Neue Helden braucht das Land”, da haben wir 70% neue Nummern gespielt.
10. (Was hat sich am meissten geändert?) Das eigene Spiegelbild
11. Es wird einen Umverteilungkampf geben müssen.

Was mich an dieser Stelle mal interessieren würde (und ich mich auch öfters schon gefragt habe):

Wenn ein neues EAV-Album erschien, tauchte Klaus immer mit einem Füllhorn neuer, gut ausformulierter und lustig-unterhaltsamer Standardantworten bei den Promo-Terminen auf. Meint ihr, dass diese Antworten von Tom geschrieben werden?

Wer’s nicht gesehen hat, kann hier noch einmal reinschauen: http://www.youtube.com/watch?v=6DgdjYbU9Ic (Klaus ist ab der 22. Minute zu sehen)

Ja, es stimmt schon, daß Klaus seit einiger Zeit bestimmte Dinge immer wieder sagt und wiederholt, keine Frage, aber in dieser Sendung hatte er auch erstens zeitlich keine “großen Sprünge” zur Verfügung zum ausführlichen Erzählen (ganze 6 Minuten ungefähr) und zweitens wurde er zweimal direkt ja genau in die “Burli und Märchenprinz- Richtung” geschickt. War quasi die übliche Vorlage… Also hier hätte ich an seiner Stelle auch nicht gewußt, was ich sonst hätte sagen sollen, als das Übliche…?!