Grüße vom Rhein

Howdy,

mein Name ist Lukas (aber eher Luke genannt) und ich bin 19 Jahre alt. Ich wohne in Hessen und bin schon sehr lange ein großer Fan der EAV. Mein Lieblingsalbum ist Spitalo Fatalo. Mein Spitzname Luke kommt davon dass ich durch mein Hobby mehr amerikanische Freunde habe :slight_smile: Dieses Hobby sind: Animatronics! (so nennt man diese sich bewegenden Figuren aus Freizeitparks, die meistens mit Pneumatik oder Elektronik gesteuert werden)

Viele liebe Grüße,
Luke

Grüß’ Dich, und viel Spaß hier im Forum! :slight_smile:

Schön, dass immer wieder neue Leute in unser Forum finden, es ist schön, dass in diesen schnellen Zeiten noch ein Forum existiert, dass wirklich lebt. Viel Spaß hier und bleibe Fan, es bleibt dir eh nichts anderes übrig, denn du bist verunsichert!

Hi! :slight_smile:

Geiles Hobby! :slight_smile: Dann ist das hier also ein echter Leckerbissen für Dich (und für alle anderen sicher auch): https://www.youtube.com/watch?v=AGpGPVJnwD0

Ganz genau :wink: Die Figuren dort sind übrigens von der deutschen Firma Hofmann GmbH :smiley: Der führendste Hersteller in Europa. Haha, da könnte ich stundenlang drüber erzählen. :laughing:

Dann mal eine Nerd-Frage: Schlug die Entfernung des legendären “He!-Heho!-Chinesen” in der “Geister-Rikscha” im Phantasialand in Kennerkreisen ähnlich hohe Wellen wie bei uns Normalvolk? :slight_smile:

Oh ja!! Das auf jeden Fall, der “He! Heho-Mann” ist ja der bekannteste unter diesen Figuren aus der Rikscha im Phantasialand. Hergestellt von Heimotion (damals noch “Heimo”, aber nach Insolvenz verkauft und umbenannt) war er ja schon seit jeher Mitglied der Geister-Rikscha :slight_smile: Nur wurde dieser dann umgebaut, und schließlich komplett entfernt.
Kleiner FunFact: Nicht alle Figuren sind von Heimo! Die duellierenden Drachen, und in der ersten Szene 2 Figuren hinter Gittern sind von Hofmann GmbH und stammen aus der ehemaligen Electronic-Schau “Tanakra Theater”

Ah, interessant! An das “Tanakra Theater” habe ich nur noch recht verschwommene Erinnerungen, aber schön, dass es zumindest in Teilen in der “Geister-Rikscha” weiterlebt. Bin mal gespannt, wie lange es die Geister-Rikscha noch geben wird. Der Trend geht ja - nostalgisch gesehen leider - weg von den Dark Rides mit einzelnen Szenen hin zu spektakuläreren Fahrgeschäften. Die “Silbermine” habe ich im Sommer 2013 nochmal mitgemacht (immer gut geeignet, um einen kleinen Snack einzunehmen :slight_smile: ), die wurde dann kurz darauf ja leider auch abgerissen.

Na, da haben sich ja zwei gefunden! :mrgreen:

Aber im Ernst: Herzlich willkommen, Luke!

Die ganzen alten Bahnen wie Geister Rikscha und Hollywood Tour werden wohl auch nur noch kaputt gefahren. War letztes Jahr da und da fällt die Hälfte auseinander oder funktioniert nicht mehr. Oder wird notdürftig mit billigsten „Dekoartikeln“ geflickt.

siehe https://www.phantafriends.de/

Ebenfalls interessantes Forum für alle nostalgischen Phantasialandfans

Ja, besonders kannst du dies in der Geister-Rikscha sehen, dort wurden die meisten Figuren nun mit Faschingsmasken ausgestattet, die das professionelle Niveau von Hofmann GmbH eher mit den Füßen treten :frowning: Das ist echt erstaunlich - war doch das Phantasialand 1975 der Park der die allererste Elektronikshow außerhalb Amerika ausstellte.

hehe, cooles hobby, Herzlich willkommen hier!

bist du da auch kreativ irgendwie tätig? hab ja keine Ahnung, aber vielleicht Figuren entwerfen, modelle bauen, sowas?

Ich sammle und repariere Figuren. Aber kreativ tätig bin ich auch noch durch Klavierspielen, das ist meine 2tgrößte Leidenschaft, ein Klavier habe ich zwar nicht, dafür aber eine 80er Jahre Heimorgel und ich habe mal ein altes Harmonium vom Sperrmüll gerettet (die wurden früher in Kirchen benutzt)

aha, Mambo Kurt, also :mrgreen:

Auch wenn es zu spät kommt, willkommen hier! :smiley:

Als großer Kirmes-Fan und langjähriger Besucher der Rheinkirmes erinnere ich mich an alte Kinder-Tage, wo ich eine Geisterbahn bei meinem allerersten Kirmes-Besuch erblickt habe, die “Geisterschlucht” von Renoldi. Die Deko und auch der King Kong davor waren schon damals enorm gut gestaltet gewesen. So, wie eine Geisterbahn sein soll. Mit “Magic Mountain” auch von Renoldi hatte man das ähnlich gestaltet. Großartige Bahnen, die es danach so nie wieder gab und nie wieder geben wird (Konsten-Intensiv?). Und ja, vor dem King Kong hatte ich damals große Angst gehabt. :open_mouth: :blush: Und heute vermisse ich genau sowas auf Kirmes-Plätzen. :wink:

Hallo und servus aus Wien lg. Andreas

Auch von mir ein - spätes - Grüß Gott.