Geier Sturzflug / Friedel Geratsch

Eigentlich wollte ich zum “Nie wieder Kunst”-Podcast, bei dem ich die Gelegenheit bekommen habe das Album “Brutto für Netto” von Geier Sturzflug vorzustellen, diesen Thread eröffnen, aber dann habe ich es zeitlich wieder einmal nicht geschafft. Deshalb etwas verspätet jetzt nachgeholt. :wink:

(An dieser Stelle auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an Alex und Wolfi für die lange Redezeit und tschaegga für das Feedback!)

Geier Sturzflug, mittlerweile 36 Jahre im Musik-Geschäft und den meisten sicherlich als sogenannte “NDW-Band” bekannt, obwohl diese Bezeichnung nicht richtig ist, hat gerade ein neues Album veröffentlicht. “Könige der Welt”. Es ist ein reines unplugged Album, enthält 15 Titel insgesamt, davon 10 bekannte Songs, darunter 4 der ganz großen Hits (“Bruttosozialprodukt”, “Pure Lust am Leben”, “Besuchen sie Europa” und “Einsamkeit”) und 5 brandneue Titel. Ein rein akkustisches Album ist durch seine Reduzierung auf’s Wesentliche (wenig bis keinen technischen Schnick-Schnack ) ja immer sehr nah. Irgendwie persönlich und pur. Vielleicht findet ja der ein oder andere Gefallen daran.

Wer Lust hat eine Albumbesprechung dazu zu lesen, kann das hier tun:

Schöne Rezension! Bin gespannt auf das Album und werde es mal auf mich wirken lassen.

Das neue Geier Album Könige der Welt ist völlig anders als das letzte Album Brutto für Netto.
Doch das ist etwas was bei Geier Sturzflug Alben immer beständig ist: Immer was neues, kein Album gleicht dem Anderen.
Ein unplugged Album bei dem man die Lust und Liebe zur Musik bei jedem Song spüren kann.
Ein wirklich sehr empfehlenswertes Album. Daniela hat auf ihrer Seite eine sehr schöne Rezension (Besprechung) dazu
geschrieben. Mir persönlich gefallen Kohle, Schon wieder August, Einsamkeit und die Pure Lust am Leben sowie Leichtes Leben und ich sag nicht gern Auf Wiedersehn am besten.
Wenn man die Texte sich genau anhört, so merkt man immer wieder welch großer Songwriter Friedel Geratsch doch ist.
Wenn man all die oft gleich klingenden Schlager in Deutschland hört, so merkt man das Geier Sturzflug spürbar anders ist!

@ morn: Vielen Dank. Und noch ein kleiner Nachtrag zum “Nie wieder Kunst”-Podcast zum Thema Geier Sturzflug und “Brutto für Netto”.

Das “Mützen-Geheimnis” (“Was hat das mit dieser Mütze auf dem Cover und den Videos auf sich?”) ist gelüftet: Friedel Geratsch teilte mir folgendes dazu mit (Zitat): "“Die Mütze war als Statement gedacht gegen soziale Kälte.”

Das ist doch 'mal eine Aussage und Ansage…! :wink:

Das ist ja mal ne coole Aussage betreffend der Mütze! :mrgreen:
Das wird nur noch übertroffen von der Geschichte wie es zum Namen Geier Sturzflug kam! :wink:

Jetzt kann ich wieder ruhig schlafen! Ich wünsche mir auf dem nächsten Cover ein Kondom auf dem Kopf als Statement gegen Zwangsprostitution. :wink: Das Album ist übrigens schön geworden, gefällt mir. Ich mag die Stimme.

Eine hervorragende Idee! Das werde ich umgehend an Friedel Geratsch weiterleiten. Aber dann bitte keine Beschwerden mehr bzgl. des Covers - denn es wurde ja so gewollt! :mrgreen:

@sturzflug: Welche der vielen Geschichten meinst Du denn wie es zum Namen Geier Sturzflug kam? Die “Oma-Napfkuchen-Stichflammen-Variante”, die Nachbarin oder, oder, oder…? :mrgreen:

Eine kleine Notiz am Rande: Seit zig Jahren fragen Journalisten Friedel Geratsch immer wieder, wie es denn nun zu dem Namen Geier Sturzflug gekommen sei. Worauf Friedel dann gerne diverse Geschichten erzählt. Apropos Geschichte: Da war doch 'mal was? 1994 sang die EAV: “Geschichten gibt es viele auf unserer Welt, seit abertausend Jahren, gar manches wird erzählt…”

Falls es jemanden interessiert: Zur “Napfkuchen-Stichflammen-Geier Sturzflug-Namen-Variante”:

@Leila K.
Ja, die vielen Geschichten wie es zum Namen Geier Sturzflug kam? Das ist ja fast schon Kult! :mrgreen:
Zuletzt war die Dame auf HR3 im TV im Sommer voller Vorfreude das nach der Werbung Friedel das Geheimnis des Namen lüften wird und das ganz Exclusiv! Die Erwartungshaltung der Interviewer ist immer wieder sensationell. Diese Geschichten sind es, die sich durch die Interviews wie ein running Gag ziehen. :mrgreen:

Am 02.03.2015 war Friedel Geratsch im Interview bei Thorsten Schmidt auf “RADIO fresh80s”. Eine Stunde lang war Musik vom neuen Album “Könige der Welt” zu hören. Es gab interessante Anekdoten aus “Formel Eins”, dem damaligen Skandal in der ZDF-Hitparade wegen der abgeänderten Textzeile: “…und am Mittwoch kommt die Müllabfuhr und holt sich einen runter…” und vieles mehr.

Jetzt ist das Interview im Audio-Archiv des Senders verfügbar:

http://www.fresh80s.de/modules/info/index.php?cat=3&id=12

http://www.fresh80s.de/modules/news/article.php?storyid=284

Seit heute gibt es das neue Album von Geier Sturzflug “Könige der Welt” auch als CD!

Friedel Geratsch hat mir dazu freundlicherweise ein kleines Interview gegeben ("…einen roten Faden gibt es nur, wenn ich meinen roten Pullover anziehe…"):

Zumindest das gute alte Bruttosozialprodukt hat es vorgestern früh nach Antenne Brandenburg geschafft. :slight_smile:

@Leila K. Sehr schönes und informatives Interview was Du auf deiner Seite mit Friedel Geratsch geführt hast. Vor allem ist es schön, das die Fragen gezielt zum neuen Album Könige der Welt gestellt wurden. Wirklich sehr gut!

Vielen Dank für die Info!

@Sturzflug: Freut mich, daß Dir das Interview mit Friedel Geratsch gefallen hat. Vielen Dank!

Die VÖ vom Album “Könige der Welt” verschiebt sich auf den 17.04.2015.

Interview mit dem “zweiten Geier” Thomas Passmann-Engel:

Auch das Interview mit Geier Carlo (Thomas Passmann-Engel) ist sehr schön geworden.
Man erfährt selbst als alter Geier Fan immer wieder etwas neues! :wink:

Das freut mich sehr! :slight_smile:

Heute ist das Album “Könige der Welt” nun auch als CD erschienen.

Trackliste:

01. Könige der Welt (unplugged)
02. Gehst du mit mir (unplugged)
03. Pure Lust am Leben (unplugged)
04. Sehnsucht nach der Sehnsucht (unplugged)
05. Der kleine Korken (unplugged)
06. Einsamkeit (unplugged)
07. Das Leben ist da um zu leben (unplugged)
08. Kohle (unplugged)
09. Bruttosozialprodukt (unplugged)
10. Leichtes Leben (unplugged)
11. Schon wieder August (unplugged)
12. Karibische Gefühle (unplugged)
13. Besuchen sie Europa (unplugged)
14. Schreib deinen Namen auf mein Herz (unplugged)
15. Ich sag nicht gern auf Wiedersehen (unplugged)


Da fällt mir ein: Wer hat eigentlich die Könige auf dem Cover des neuen Geier Albums gemalt?
War das der Selbe bekannte Künstler der auch schon das Cover bei Hör auf zu weinen gestaltet hat?

Bei Smago, dem Online-Magazin für deutsche Musik, gibt es eine sehr lesenswerte und ausführliche Rezension von Stephan Imming zum aktuellen Album “Könige der Welt”:

Mittlerweile gibt es eine beachtliche Anzahl an CD Besprechungen zum neuen Geier Sturzflug Album Könige der Welt.
Alle mit sehr positiven Kritiken, was dem Album auch gerecht wird. Starke Kritiken für ein starkes Album.
Fest zu halten wäre, das Daniela die Erste war die eine CD Besprechung ablieferte. Hier mal einige Beispiele:

http://www.deutsche-mugge.de/neuerscheinungen/159-februar/5050-geier-sturzflug-freunde-koenige-der-welt.html

http://www.rrel-news.de/html/index.php?site=detail&t=2&id=859

http://www.ichwillspass.de/ndw/check/geier.htm

Artikel bei RADIO fresh80s über “Geier Sturzflug”(Überblick NDW bis heute):

http://www.fresh80s.de/modules/news/article.php?storyid=295