Eurovision Song Contest


#1

So ganz kommen wir um das Thema nicht herum.

Fun Fact 1: Conchita Wurst präsentierte ihren ESC-Siegertitel erstmals bei “Dancing Stars”.

Fun Fact 2: Ihr Song “Rise Like a Phoenix” wurde produziert von Ex-EAV-Keyboarder David Bronner: http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Eurovision-Song-Contest-2014-Conchita-Wurst-vertritt-Oesterreich-in-Daenemark


#2

Fun Speculation 1:
Herr Eberhartinger moderiert mit Frau Weichselbaum den ESC 2015 und präsentiert in der Votingpause mit der “neuen alten” EAV die Weltpremiere von “Pfeif drauf!” :mrgreen:


#3

Ich find das garnicht so abwegig :slight_smile:


#4

Jetzt wo du es sagst: In der Tat!


#5

Weichselbraun/Eberhartinger als Moderatorengespann für Wien 2015 war tatsächlich auch das Erste, was mir nach dem Wurst-Triumph durch den Kopf schoss… Ich plädiere für eine Petition!

Edit: Ein Moderatoren-Trio mit Robert Palfrader als “Kaiser” wäre natürlich noch sinnvoller!


#6

Oh ja, oh ja…der ist großartig!!


#7

In diesem Zusammenhang möchte ich Euch allen übrigens die ORF-Serie “Braunschlag” (als DVD und Blu-Ray erhältlich) mit Palfrader in der Hauptrolle wärmstens ans Herz legen!

Ganz großartige Serie - “wir Deutschen können sowas nicht”, um mal Harald Schmidt zu zitieren. Ein Dorf wird mittels einer erfundenen Marienerscheinung zum Touristenmagnet. Toll erzählt, toll gefilmt, eine Mischung aus “Breaking Bad” und “Twin Peaks”.


#8

Die Beiden bilden das Moderatoren-Duo der erfolgreichsten TV-Show Österreichs. Und Klaus ist ganz nebenbei auch noch der Sänger einer der erfolgreichsten Gruppen des Landes :wink:. Was läge also näher, als Weichselbraun & Eberhartinger im kommenden Jahr den Grand Prix in Österreich moderieren zu lassen :wink:? Ich bin mir auch relativ sicher, dass es so kommen wird.

Option 2, aber eher unwahrscheinlich: Die EAV mischt selber mit einer total schrägen Nummer den Song Contest auf :wink:! Nachdem die Veranstaltung seit Jahren eh nicht mehr ernst zu nehmen ist, u. a. weil viele Stimmvergaben einen mehr politischen als musikalischen Hintergrund haben, wär’s auch schon wurscht. Soll heißen: Der Grand Prix könnte in meinen Augen aus deutschsprachigen Gefilden endlich mal wieder ein gewaltiges Augenzwinkern vertragen, so wie es mit Guildo Horn, Stefan Raab oder Alf Poier (bzw. im deutschen Vorentscheid u. a. mit Knorkator und der Münchner Zwietracht feat. Rudolph Moshammer :mrgreen: ) passiert ist. Und da ich der aalglatten Medienlandschaft in der Bundesrepublik so was aktuell (leider) nicht mehr zutraue, müssen jetzt ganz einfach wieder die Ösis ran :mrgreen:! Ich traue und Tom und der EAV durchaus zu, dem Eurovision Song Contest den Arschtritt zu verpassen, den er mal wieder dringend nötig hat :mrgreen:!


#9

Hier überlegt auch jemand, wer die Moderation übernehmen könnte:

http://www.kollermedia.at/archive/2014/05/12/song-contest-moderator-oesterreich-2015/

Stermann & Grissemann werden da auch genannt. Das hätte auch durchaus etwas. :wink: Die beiden haben den Songcontest auf FM4 immer in legendären Radiosendungen kommentiert.


#10

Fun Fact 3: Beim 60. Eurovision Song Contest in Austria wird Australia teilnehmen. Vielleicht hat jemand ein paar Buchstaben velwechsert beim Einladen:


#11

Fun Fact 4:

Die diesjährige ESC-Hymne “Building Bridges”, die gestern zum Auftakt gespielt wurde, wurde ebenfalls von David Bronner komponiert.


#12

Ein Dorf, dieses Österreich :stuck_out_tongue:!


#13

Ich brauche ja manchmal etwas länger. Kann mich boleroboy aber nur anschließen: Was für eine fantastische Serie!!