EAV-Podcast #69: Tom-Turbo, Spitzera und Thorvath

9 „Gefällt mir“

Uiiiiiiiiiii :heart_eyes:

1 „Gefällt mir“

Scheiße, jetzt muss ich noch zwei Stunden aufbleiben.

3 „Gefällt mir“

Tolle Podcast-Folge. Danke dafür!!

Wer sich mit Turbobier auseinandersetzen will, dem kann ich nur Noras Tipps empfehlen: „I hoss olle Leit“ (Opener der Turbobiershows und seitdem ein Lieblingssong meiner Spotify Playlist) und „z’große Schuach“!!! Ein Lied, das ich auch sehr mag is „Fett kumman“!!

Danke auch für die Erwähnung im Podcast. :wink:

Danke für die tollen Backstage-Einblicke. Zudem freue mich was EAV/Thomas-mäßiges noch auf uns zu kommt. Dürfte ja einiges sein. :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Danke für den neuen Podcast.Hatte es gehofft,aber nicht mit gerechnet das dieses Jahr noch einer kommt. :stuck_out_tongue_closed_eyes:

1 „Gefällt mir“

Wieder mal eine klasse Podcast-Folge mit knapp 2 Std. Interview von Thomas und Nora sehr Interessante Hintergrund Einblicke zur Entstehung des Weihnachts Albums.

Danke dafür ! :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Ist ein Super Podcast geworden :+1:

1 „Gefällt mir“

wie immer ein super podcast den man sehr gerne hört. falls ein tom solo album in zukunft entsteht bitte mehr gesang,gitarre,schlagzeug,percussion von tom und noch mehr mut zum experimintieren, neuem, anarchy auch in der musik gelebt, das wäre ein träumchen. oder gar mal ein project mit völlig unbekannten musikern…

2 „Gefällt mir“

Schon mal vielen Dank für Euer positives Feedback zur Folge! Ich hoffe, es ist was dabei in der Folge, was in den bisherigen Interviews nicht gesagt wurde oder im Buch steht. Ich komme ja nicht hinterher mit dem anschauen oder nachlesen…

Herzlich willkommen auch an diejenigen, die jetzt den Podcast neu entdeckt haben. Das waren diesmal überdurchschnittlich viele laut meinen Statistiken. Meldet Euch doch gerne hier!

Danke für diese Podcast-Folge, lieber Alex! Sehr interessant, weil Tom auch ein paar Dinge erzählt, die in den Interviews der vergangenen Wochen nicht zu hören waren - und Satanella ist eh großartig (wie schön die beiden sich kabbeln können :wink:).

Ein paar Gedanken, Anmerkungen und Fragen habe ich dann doch noch (auch weil ich aufgrund der Tonqualität nicht alles genau verstehen konnte). Vielleicht weiß der ein oder andere ja Bescheid:

  • Habe ich das richtig verstanden, dass die Musik von „Heiße Nächte (in Palermo)“ ursprünglich gar nicht für die EAV gedacht war?

  • Mario hat im Forum vom „Standard“ (negativ) über die EAV geschrieben? Weiß da jemand Genaueres?

  • Thomas hat für „Kreisky“ einige Tonspuren aufgenommen? Wenn ich das richtig verstanden habe, ein „Ahugahagahuga“ und „Born to be alive“? Ich dachte, ich bin mit deren Werk ganz gut vertraut, aber das ist mir neu. Kennt jemand die Songs?

  • Außerdem wurde erwähnt, dass Thomas für Paul Pizzera etwas eingesungen hat? Wurde das schon veröffentlicht?

  • Die lustige „Burnout“-Zeile habe ich aufgrund der Tonqualität leider nicht komplett verstanden - kann wer transkribieren?

Um die musikalische Zukunft müssen wir uns auf jeden Fall keine Sorgen machen: Wenn ich das alles richtig in Erinnerung habe, sind neue Songs mit Turbobier, ein Projekt mit einer Sängerin („EAFrau“), Ausstellungen, Soloalbum und Gastauftritte auf Gert Steinbäckers Abschieds-Tour denkbar. Wenn nur die Hälfte davon realisiert wird, ist das ja schon mehr als genug! Wundervolle Aussichten!

1 „Gefällt mir“

Heisse Nächte war als Musik für Bukowski gedacht, deshalb ist es auch an seinen Stil zu sehen singen angepasst.

Mario: Ich glaub schon, dass er es war. Name und Insiderwissen deuteten daraufhin. Hab’s aber nicht gespeichert, müsste man suchen. Aber da es Anonym ist, gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Thomas hat „nur“ für das Album des Kreisky Sängers etwas aufgenommen.

Pizzera: Weiß ich nicht. Könnte durchaus in ihrem Comedian Rhapsody Dingens vorkommen. „Handmännchen“ lass ich als Stichwort da. :wink: Glaube, so heißt auch das nächste Album.

1 „Gefällt mir“

Interessant, dass Thomas lieber eine andere Reihenfolge der Songs gehabt und als Opener „Vereinsamt“ gewählt hätte. Ich war mal so frei und habe eine „Vereinsamt-Koppelung“ erstellt., Tatsächlich wirkt das Album, wenn man es so hört, deutlich düsterer.

EDIT: Dass ich „Scheitelknian“ ans Ende gesetzt habe, hat nichts damit zu tun, dass es ja eigentlich gar kein EAV-Song ist. Ich finde nur, dass die letzten Zeilen ein sehr guter Abschluss des Albums wären :slight_smile: