EAV-Podcast #61: Hitparaden-Penetration

Die nächste TV-Termine-Folge ist da. Folge #61 des EAV-Podcasts. Reinste Samstagabend-Unterhaltung.

3 Like

Die knapp 2 Stunden gingen gefühlt echt schnell vorbei.Danke dafür. :smile:

2 Like

Wieder mal eine sehr tolle und vor allem Interessante Podcastfolge. Sehr gerne Mehr davon. :hugs:

Zu deiner Bemerkung zur Sendung „4 gegen Willi“ das du gerne mal eine Folge davon sehen würdest bei Youtube habe ich zufällig die komplette Folge 8 gefunden von 1987 wo die EAV mit Küss die Hand aufgetreten ist ! :smile:

1 Like

Wer kennt es nicht, man ist bei YouTube unterwegs und sucht eigentlich was ganz anderes, findet aber “zufällig“ eine Sendung Vier gegen Willi mit Mike Krüger aus dem Jahr 1987 in dem die EAV auftritt… :joy:

5 Like

Super! Danke! Jetzt wär noch eine der ersten Folgen interessant.

Folge 61 beschäftigte sich zwar mit einem thematisch sehr eng eingegrenzten Gebiet, dass sie aber deswegen besonders trocken oder langweilig war, kann ich nicht sagen, im Gegenteil. Selten habe ich so neugierig und gespannt zugehört.

Die Erläuterung am Anfang zum Thema EAV und Streamingdienste fand ich sehr hörenswert, danke für die Hintergrundinformationen zu den teils sehr verschachtelten Verträgen. Tja, wer hätte gedacht, was da in Zukunft so kommen mag. Enorm spannend find ich: Die Zukunft wird ja nicht irgendwann öd und langweilig, weil schon alles erfindenswerte erfunden wurde, nein. Es geht ja laufend weiter. Und es kann nicht jeder so visionär sein und alle theoretischen Dinge in Verträgen berücksichtigen, die mal geschehen (ob man etwa eines Tages Haftpflichtversicherungen auch beim privaten Beamen beanspruchen kann, falls man am falschen Ort gelandet ist, kleines nicht ernst gemeintes Gedankenspiel von mir). Und bei so neuen Technologien kommt es dann wohl auch vor, dass man etliche Jahrzehnte später auf Grenzen im Vertrag stößt, die niemand vorausgesehen hat.

Bei einigen Sendungen hat mich die Beschreibung direkt neugierig gemacht. Von der Fernsehsendung Känguru kannte ich auch eine Folge, mit Fata Morgana als Wüsten-Video-Clip (gesehen auf Eins Festival, vermute ich), war allerdings so unbedarft und habe mir den Rest nur im Schnelldurchlauf angesehen, da ich Hape Kerkeling zwar einen genialen Künstler finde, aber da nur auf den EAV-Auftritt gewartet habe. Tja.

Das Live aus dem Alabama so kurios gemischt lief, wusste ich nicht. Da wünsche ich Alex gutes Durchhaltevermögen.

Tempo-Taschentücher Namen für welches Phänomen? Musste ich selbst nachsehen. Das nennt man wohl Deonyme. Siehe https://deutschlernen-blog.de/blog/2009/05/28/tempo-tesa-uhu-und-co-generische-markennamen/

@morn: Ich werd’ jetzt net jeden Regionalsender immer dann abklappern, um zu schaun, wann da jetzt die Folge gekommen ist, also den Schmarrn mach I net (lacht)
@wolfi: Nana, da werst ja…

Reicht meiner Meinung nach jetzt schon. Ich finde die Genauigkeit, mit der Alex vorgeht, jetzt schon beeindruckend.

Viktor Worms hat eine eigene Kolumne auf Radioszene.de, einer Art Informationsportal zum Thema Radiosendungen. Ich lese sie immer wieder gern. https://www.radioszene.de/kategorie/kolumnen/viktor-worms

Winterwelt mit Hits: Total abgefahren. Landschaftsbilder und Musikvideos. Das könnte ich mir bei Volksmusik noch sehr gut vorstellen (wird ja mit verschiedenen Sendungen morgens auf ORF, SF (nicht sicher), 3Sat und BR heute noch gemacht), aber Musik anderer Stilrichtungen kann ich mir da weniger vorstellen. Brauche vielleicht auf einfach ein gutes Gegenbeispiel. Oder ich werde alt :D.

@Wolfi: Früher hat ja irgendwie die Band zur Sendung passen müssen, aber I hab’s G’fühl, bei der EAV war des ganz andersrum (A lacht). Die hat einfach in jede Sendung gepasst.
@morn: Ja, genau (lacht)
@wolfi: Vom Morgenmagazin bis zur Night Show

Zu Eik Breits Sendungsarchiv:
@morn: Ich durfte ja nicht in den Genuss bisher kommen, diese Sachen anzuschaun, aber ih hab zumindestens die Dateinamen g’sehn (lacht)
@wolfi: Ja, ich trau mir des leider nicht mit der Post verschick’n, weil mir des zu kostbar ist. Wir ham da mit der Post schon einiges erlebt. Sonst hätt I’ des scho längst g’macht.

Ich hoffe, die Datenträger sind noch lesbar. Denn es wäre arg schade, wenn da etwas verloren gehen würde. Und würde, wenn noch nicht geschehen, empfehlen, das auf Festplatten zu kopieren, denn was die Datensicherheit angeht, behalten Audio- und Videokassetten die Aufnahmen weitaus länger als CDs und DVDs.

Zum TVarchiv: Mir persönlich wäre jede Erwähnung einer Sendung wichtig, aber nicht jede Wiederholung. Also möglichst die Erstausstrahlung, das langt.

Die Sendung Uniongala finde ich wahnsinnig spannend geschildert (nein, ich hab mich nicht im Sendungsnamen geirrt :D). Denn gerade so betuliche oder sehr formelle Sendungen finde ich sehr gut anzusehen, so geht es mir auch, wenn ich auf Kassetten, die ich hin und wieder gebraucht bestelle, alte Grußsendungen aus dem Rundfunk finde. Das ist wie fünf aktuelle Kinofilme, im Tauschwert.

@morn: Es war ja auch so dieses Konzert im, im Knast, sag I jetzt mol pauschal, war ja kein Benefizkonzert in dem Sinn. Is ja logisch, weil ich mein, die Zuschauer warn ja Gefangene, und die ham da sicherlich keinen Eintritt bezahlt (W lacht), sondern des war halt einfach eine humanitäre Geste von der EAV. Oder wie auch immer.

Dieser Gedankengang war grandios formuliert, ich musste dreimal zurückspulen, um ihn wörtlich mitzuschreiben, und habe mich jedes Mal wieder amüsiert.

Zu Deutscher Superstar:
@morn: Ich bin mir net sicher, ob des stimmt, als - falls da jemand irgendwas dazu weiß. I hab auch nachrecherchiert nach diesem Namen, I hab’ au nix dazu g’funden, es ist natürlich a so a Allerweltsname, nach was suchst’ da.

Das Problem hab’ ich auch bisweilen, kann ich gut nachfühlen. Bei mir sind es eher kurze Schnipsel, auf Tonträgern, oder Lieder auf Kassetten (siehe oben), die nicht namentlich erwähnt sind und die ich nicht finde, die aber für eine Podcastausgabe ganz cool wären, zur Illustration zu bestimmten Themen oder als Denkanstoß. Den Text wörtlich abzutippen, kann man sich da fast sparen, und Musiksuchprogramme haben auch nur ein beschränktes Repertoire. Deswegen kann ich dir das sehr gut nachfühlen. Und hoffe, es wird noch gefunden werden. Passiert mir manchmal, dass ich aus Zufall auf das Gesuchte stoß, manchmal auch fünf Monate später. Ein Beispiel, bei dem gleich mehrere Leute mithelfen, aber leider noch nicht fündig geworden sind, kann hier nachgelesen werden: https://www.radioforen.de/index.php?threads/die-ganze-welt-sucht-nach-interpret-eines-auf-ndr2-gespielten-songs.43733/

@morn Da hab’ ich dich ja schonma g’fragt. Und du hast g’sagt, das war vom Promoflyer von Liebe, Tod und Teufel.
@Wolfi : Aaaah, doch, ja, den hob I dann, wart amol, den kann I dir zeigen sogar. Den hob I rausg’sucht.
@morn : Das ist jetzt super spannend für die Hörer. Ja, bitte, unbedingt. Zeig den mal schnell. (lacht)
@Wolfi : Mach’ma später.

Solche Momente finde ich grandios. Hab sehr lachen müssen. Und: Alle Folgen wieder :D.

Überarbeitung: Beispiel für eine solche Suche nach einem unbekannten Lied angefügt.

1 Like

Lieber @Philipp_Konanz!

Erst einmal ein herzliches Dankeschön dafür, wie du unsere Podcasts würdigst, sezierst, genießt und Freude daran hast. Du hattest zuletzt ja schon mehrere davon auseinandergenommen und ich war hocherfreut darüber, wie du das gemacht hast, mit welcher Akribie, mit welchem Enthusiasmus. Tausend und einen Dank dafür und mea culpa, dass ich mich bisher nicht dazu geäußert habe. „Keine Zeit“ ist während dieser komischen Corinna ja wirklich kein Grund für eine Ausrede.

Dennoch hätte ich genügend Ausreden auf Lager, warum ich gerade ganz allgemein wenig Zeit im Forum verbringe und mich kaum beteilige, aber fast keine wäre würdig, sie hier anzubringen.

Ich hoffe, du hörst weiterhin so angeregt diese für mich vergnüglichen Stunden, die Alex wochenlange Arbeitszeit abtrotzen. Sofern Alex immer wieder bereit für neue Schandtaten ist, bin ich immer gerne sein Sidekick und wühle mich zuvor wieder stundenlang durch Musik und Archive. Und irgendwann müssten wir mal eine Folge zu dritt machen, wo du uns gnadenlos ums Ohr haust, wo wir Fehler gemacht haben oder was noch fehlt. Und wenn es jemand überhaupt weiß, dann wirst du es sein, der nach über 60 Folgen noch genau weiß, auf welche Aufrufe wir noch keine Antworten haben oder welche wir nicht genau wussten. Auf so eine Folge würde ich mich freuen.

Danke, dass du uns hörst! Herzlichst Wolfi

1 Like

@Philipp_Konanz danke für deine epische Zusammenfassung und die Tipps und Ergänzungen! Das mit dem unbekannten Song ist eine spannende und kuriose Geschichte und zeigt, dass es eben nicht damit getan ist, einen Streamingdienst zu haben. Es gibt so viel Musik, die nicht auf Spotify und Co ist, die sonst verloren gehen würde, wenn es nicht Sammler und Musikfreaks wie den Radio-DJ gäbe. Ich würde auch gefühlt sagen, dass 20%-30% meiner Sammlung nirgends in Streamingdiensten zu finden ist.

P.S. Red ich eigentlich wirklich so im Podcast? Muss wohl an meiner Redetechnik üben. :wink:

Bloß nicht! :slight_smile:

1 Like

@Flachzange

Sehe ich genauso. :grinning:

Auf jeden Fall. Eine gemeinsame Folge wäre großartig. Aber ich denke, zum Hauen hätt ich zuviel Respekt :smiley: . Weiß nicht, wie viele Tage ihr mir schon in den Ohren lagt :smiley: . Aber es war immer sehr kurzweilig.

Ich hätt ein paar Dinge, die im Rückblick sicher ganz interessant wären, da kann ich was vorbereiten. Also… wenns zeitlich passt, auf jeden Fall.

@Philipp_Konanz fände ich cool, wenn @morn dazu auch Lust hat. Wir stellen uns erstmals frontal und ohne Verbreitung unserem Hörer

1 Like