Die Prinzen - Es war nicht alles schlecht

Ich muss hier mal eine Lanze für die neue Prinzen-Scheibe „Es war nicht alles schlecht“ brechen. Es wird ja viel gewitzelt über die Herrschaften. Die Jubiläumsscheibe „Es war nicht alles schlecht“ ist auf jeden Fall ein tolles Teil :slight_smile:! Vor allem, wenn man die Hits der Prinzen in Kindheitstagen auf Grundschulfahrten, in der Nachmittagsbetreuung und auf Ausflügen gehört hat. Es ist ein Best-Of-Album, das zum Großteil neue Versionen alter Hits und Klassiker enthält (alte Gesangsspuren, der Rest neu), aber auch ein paar Originalversionen und vier neue Songs. Der Sound ist jetzt wesentlich voller und audiophiler, als damals. Die meisten Songs haben auf dieser Scheibe an Qualität dazugewonnen. Wer einen Querschnitt durch die Karriere der Band auf einer CD haben möchte, der ist hier allerbestens bedient. Soll heißen: Nicht nur für den absoluten Hardcore-Prinzen-Fan geeignet, sondern auch für jene Leute, die einfach ein paar Erinnerungen auffrischen möchten und den Prinzen nach 20 Jahren noch eine Chance in ihrem CD-Player einräumen. Ich hab den Jungs vor wenigen Jahren diese Chance noch mal gegeben und musste feststellen, dass sie doch etwas mehr sind, als nur eine musikalische „Jugendsünde“ :wink:. Ich persönlich kann das Teil nur empfehlen. Der Titel ist laut Band übrigens nicht als Hommage an die DDR, sondern als ironischer Rückblick auf vergangene Zeiten zu verstehen, wofür man absichtlich auf diese Floskel zurückgegriffen hat.

Tracklist:

01. Gabi und Klaus 2011
02. Millionär 2011
03. Mann im Mond 2011
04. Mein Fahrrad 2011
05. Küssen verboten 2011
06. Bombe 2011
07. Vergammelte Speisen 2011
08. Alles nur geklaut 2011
09. Überall 2011
10. Du musst ein Schwein sein 2011
11. Alles mit’m Mund
12. Audi Victoria
13. So viel Spass für wenig Geld 2011
14. Hasso (mein Hund ist schwul)
15. Jim Knopf 2011
16. Deutschland
17. Ich schenk dir die Welt 2011
18. Frauen sind die neuen Männer
19. Nie wieder Liebeslieder
20. Es war nicht alles schlecht
21. Wir halten durch
22. Schöne neue Welt
23. Gabi und Klaus

…das neue Video gibt’s übrigens auf tape.tv: http://www.tape.tv/telly/bild/109301

Empfehlen kann ich den Song Nr. 19 “Nie wieder Liebeslieder”. Wirklich sehr sehr schön.

Ich muss gestehn das ich die Prinzen garnicht peinlich finde und gerade so Songs wie Bombe hammer sind. Ich hab die Jungs auch vor ein paar Jahren Live gesehn und die haben es echt drauf

Och, das gehört nach zwei bis drei Jahrzehnten Bandgeschichte wohl einfach dazu :mrgreen:! Und schlagt mich, aber die Prinzen haben’s in diesem Fall einfach besser hingekriegt, als unsere EAV-Jungens :stuck_out_tongue:! Hab die Scheibe jetzt zweieinhalbmal durchgehört und die meisten Songs klingen entweder voller (z. B. Küssen verboten) oder nicht mehr so gewollt modern (z. B. Du musst ein Schwein sein). Und das Teil wurde sicherlich auch nicht in ellenlanger Handarbeit erstellt :wink:. Für mich mal wieder ein Beweis, dass Peter Ries - sein Können in allen Ehren - einfach der falsche Mann für die Verunsicherung war. Ich könnte mir heute aus dem “100 Jahre EAV”-2nd-Edition-Doppelalbum mit gutem Willen eine passable Einfach-CD zusammenstellen. Vielleicht hat man damals auch zu viel in zu kurzer Zeit produziert. Die (nur) vier von David Bronner beigesteuerten Versionen finde ich zum Beispiel allesamt gut bis hervorragend! Aber na ja, das Ding musste sein fürs “Comeback”, von daher isses wohl auch okay.

Gerade wir EAV-Verrückte wissen, dass es keine musikalischen Jugendsünden und dass keine peinlichen Musikvorlieben gibt.

Heute Abend läuft im rbb eine Reportage zum 20jährigen Bestehen der Prinzen (wen’s interessiert): http://www.rbb-online.de/doku/titel_mit_die/die_prinzen.html

-

hab die prinzen als Kind (4. bis 6. Klasse) wahnsinnig geliebt und war ein großer Fan. Hatte auch rot gefärbte Haare und Stachelfrisur wie Sebastian seinerzeit,…, soviel dazu…
Mein erstes richtiges Konzert war ein Konzert der Prinzen auf der “Küssen verboten”-Tour. Wenn ich mir diesen Ausschnitt von besagter Tour anschaue, weiß ich auch wieder ganz genau warum ich diese Band so geliebt habe

https://www.youtube.com/watch?v=x2qXERrHXo8

Das darauffolgende “Alles nur geklaut”-Album fand ich dann schon etwas schwächer, obwohl der Titelsong natürlich ein Knaller ist. Das “Schweine”-Album hab ich mir dann gar nicht mehr gekauft, da ich die Techno-lastige Schiene eher peinlich fand und so hab ich die Band mehr oder weniger aus den Augen verloren.
“Das alles ist Deutschland” fand ich auch irgendwie komisch

Vor einigen Tagen hab ich ein Tourplakat von denen gesehen udn mir ein paar Videos der Jungs auf Youtube reingezogen und fand einiges echt gut bis sehr gut. Hab mir das “Akkustisch”-Album, “Die neuen Männer” und “Hardchor” gekauft. Sehr gut find ich mittelerweile “du musst ein Schwein sein” in der rockigeren Version, sowie Lieder wie “Unspektakulär” oder “wenn du weinst” sind klasse. auch “ich schenk dir die Welt” berührt mich, toll. Einige Füller finden sich zar auf den CDs aber ich geb den Jungs nochmal ne Chance und vielleicht geh ich auch aufs Konzert.

Tschüssi, machts gut!

edit: Ein verbindendes Element zwischen Prinzen und EAV ist ja David Bronner, der für die Prinzen einige wirklich tolle Lieder mitgeschrieben hat: z.B. "zurück ins Paradies"


(leider keine bessere Aufnahme auf die schnelle gefunden)

“Mein Bester Freund”, “Alles nur geklaut” und “Schwein sein” sind der ober Hammer. Per Zufall habe ich gerade vor 2 Wochen das Best of Album “ganz oben” meiner Tochter vorgespielt und die meinte darauf, dass Die Prinzen der EAV schon irgendwie ähnlich wären, da die Melodien eingängig und die Texte humorvoll geprägt sind.

Als 1991 das Debut Album “Das Leben ist grausam” auf den Markt kam, wurde Das Album neben Jacksons “Dangerous”, Nirvanas “Nevermind” und “Massive Luxury Overdose” von Army of Lovers der Jahreskult bei uns Teenies.

Die Prinzen sind ganz grosse Klasse!

Wünsche `nen Supergau,
ein Böser