Die persönliche EAV-Konzert-History


#41

Siehe Post weiter hinten.


#42

Zeit zum Updaten? Is’ ja grade sonst nix los!


#43

Hab aktualisiert. Laut meiner Liste war ich auf 18 Konzerten. Verdammt, das ist ganz schön viel für jemanden, der immer behauptet, nur wenige Konzerte zu besuchen! Beim Durchlesen der Liste kommen so einige Erinnerungen hoch. Aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen waren gerade die EAV-Konzerte immer mit extremen Ereignissen meines Lebens verknüpft. Total verrückt.


#44

-


#45

Nicht zu früh freuen, lieber ozzemxim. Ende des Monats wird neu abgerechnet und dann rattert der Zähler bei mir wieder um eins hoch und Du kannst nur noch meine Rücklichter sehen! :mrgreen:


#46

:wink:


#47

Meine Liste:

**BEST OF-TOUR **

05.09.03 D-BERCHTESGADEN, Watzmann-Festival

**100 JAHRE EAV-TOUR **

27.11.05 A-SALZBURG, Republic
08.07.06 D-MÜNCHEN RIEM, Hofbräu-Dult

**AMORE XL-TOUR **

11.03.08 A-SALZBURG, Salzburgarena
05.09.08 A-WIEN, Donauinselfest

NEUE HELDEN-TOUR

22.04.10 A-GRAZ, Stadthalle

**BEST OF SHOW **

31.05.13 A-NEUMARKT/WALLERSEE, Festzelt

Mein persönliches Ranking:

  1. 100 Jahre in SALZBURG 2005 (ein gig, wo einfach alles stimmte: geniale location, hammer publikum, gut aufgelegte band, erstes konzert in meiner heimatstadt)
  2. Best of in BERCHTESGADEN 2003 (von kostümen, bühnenbild und aufwand sicherlich die tristeste zeit der eav; aber hey: es war mein erstes eav-konzert ever!!!)
  3. Neue Helden in GRAZ 2010 (die dvd-aufzeichnung kennt wohl jeder, daher jeder weitere kommentar zu diesem genialen abend überflüssig :sunglasses: )
  4. Best of in NEUMARKT 2013 (steinigt mich, aber trotz bierzelt auftritt, gig ohne tom, etc. ein hammerabend --> siehe hier. . .
  5. Amore XL beim DONAUINSELFEST 2008 (die eav vor zehntausenden besuchern live zu sehen war schon ein geiles erlebnis)
  6. 100 Jahre in MÜNCHEN-RIEM 2006 (gratis-konzert in leicht abgespeckter variante bei einem brauereifest; trotzdem wars recht flüssig und nett :mrgreen: )
  7. Amore XL in SALZBURG 2008 (mochte das album noch nie sonderlich zudem wars mein bislang einziges sitzerkonzert mit extrem fadem publikum)

#48

29.06.2012 Nagold :mrgreen:


#49

was ich ja ganz vergessen hab: mein allererstes eav-erlebnis war ja gar nicht 2003!!! ich hab die jungs ja am 6.1.1999 “live” zum abschluss der vierschanzen-tournee in bischofshofen gesehen (playback-tv-auftritt mit hasta la vista oder so)… :wink:

kann sich daran noch wer erinnern?! auf youtube find ich dazu leider nix…


#50

Hier meine Liste:

07.05.1995 Stuttgart, Liederhalle/Beethovensaal, Kunst-Tour
31.03.1998 Stuttgart, Liederhalle/Beethovensaal, Himmel-Hölle-Tour
14.11.1998 Ludwigsburg, Forum, Himmel-Hölle-Tour
25.11.1998 Heilbronn, Harmonie, Himmel-Hölle-Tour
03.07.1999 Kappelrodeck, Rodeckstadion, HiHö-Himbeerland-Tour
07.07.2000 Heilbronn, Gaffenberg, Gruftgranaten
10.07.2003 Stuttgart, Bad Canstatt/Wasen-Stage, Frauenluder-Festival-Programm
18.06.2004 Otterstadt, Sommerfesthalle, Festival-Programm
30.06.2005 München, Circus Krone, Festival-Programm (ohne Thomas Spitzer - Stimme war aber anwesend!)
03.10.2005 Stuttgart, Liederhalle/Beethovensaal, 100-Jahre-Tour
01.07.2006 Stuttgart, Schlossplatz, 100-Jahre-Tour (verkürzt, Fußball-WM)
17.03.2007 Niedernhausen, Rhein-Main-Theater, 100-Jahre-Tour
01.03.2008 Stuttgart, Liederhalle/Hegelsaal, Amore-XL-Tour
17.04.2008 Heilbronn, Harmonie, Amore-XL-Tour
30.05.2008 Fellbach, Schwabenlandhalle, Amore-XL-Tour
14.03.2010 Stuttgart, Liederhalle/Hegelsaal, Neue-Helden-Tour
19.02.2012 Stuttgart, Liederhalle/Hegelsaal, Neandertal-Best-Of-Tour
15.06.2013 Otterstadt, Sommerfesthalle, Neandertal-Best-Of-Tour
18.02.2015 Stuttgart, Liederhalle/Beethovensaal, Werwolf-Tour
10.04.2015 Heilbronn, Harmonie, Werwolf-Tour
31.07.2016 Rottenburg, Rock-Of-Ages-Festival, Neandertal-Best-Of-Tour (verkürzt)
20.07.2017 Esslingen, Neandertal-Best-Of-Tour

Viele Grüße,
cheffe


#51

Könntest du evtl. etwas mehr über dieses “Konzert” erzählen? :slight_smile:
Die wenigen Gruftgranaten-Auftritte sind (meines Wissens nach) ja noch nicht sehr oft thematisiert worden.

Gruß Jeremy


#52

Hallo Jeremy,

ich krame gerne mal tief in meinen Erinnerungen, das hält sie auch frisch :wink:

Also:Ich bin von vornherein mit einer Mischung aus Neugier & Skepsis hingefahren. Das ganze fand im Rahmen des jährlichen sogenannten Gaffenberg-Festivals statt, wo auf mehreren Bühnen in einem Waldgelände verschiedene Bands und sonstige Programme zu sehen sind. Natürlich habe ich mich gefreut, an diesem Abend also mal wieder die „EAV“ zu sehen, grundsätzlich war ich aber irgendwie negativ eingestellt, was sonst nie der Fall war und ist. Ich hatte/habe nie so recht verstanden, warum man für dieses Projekt den großen und werbewirksamen Namen verschweigen wollte, der dem ganzen sicher mehr Aufmerksamkeit beschert hätte. Schließlich wurde im Prinzip ja auch „EAV“ gezeigt. Aber man war ja auch schon beim Thema „Himbeerland“ drauf und dran gewesen, ein eigenes Projekt (Himbeer-Teddies) draus zu machen, sodass die beiden auf das Music Business abzielenden Themenblöcke aus dem Himmel-Hölle-Programm jeweils zu einem „Projekt“ avanciert wären. Während man das bei Himbeerland nach anfänglicher Promo schön wieder sein lassen hat, wurde es bei den Gruftgranaten stärker durchgehalten, was aber keinen großen Sinn hatte, da sowieso immer darauf hingewiesen wurde, dass eigentlich die EAV dahintersteht. Außerdem meine ich mich zu erinnern, dass auf den Plakaten sicherheitshalber auch „EAV präsentiert: Klaus Eberhartinger & die Gruftgranaten“ zu lesen war.

Wie auch immer, einigermaßen irritiert habe ich mich aufs Festival gemacht. Das Problem, die EAV war erst der zweite abendliche Act nach dem Kabarettisten Mensch, ich komm nicht drauf wie er heißt…Das Zelt war voll besetzt und dessen Programm kam sehr gut an, die Leute haben sich kaputtgelacht ob des temperamentvoll bis aggressiv vorgetragenen Humors. Schon das war mir irgendwie nicht recht, ich hab mir vorgestellt, dass die „Gruftgranaten“ mit EAV-mäßigem eher charmant-verstecktem Humor dagegen nicht ankommen würden. Es kam noch viel schlimmer: Das Kabarett wurde hoffnungslos überzogen und durch Zugaben gestreckt (ich glaube eine Stunde). Die EAV war offenbar ziemlich sauer deswegen, man hat Andy Töfferl böse dreinschauend am Bühnenrand erscheinen sehen. Der Herr war jedoch recht arrogant und hat sich nicht drum geschert, seinen Zeitplan einzuhalten. Das Ergebnis: Die Leute sind zufrieden und müde abgezogen, niemand hat sich noch um eine Spätvorstellung irgendwelcher unbekannter Granaten geschert…schockschwere Not: Der Auftritt fand dann irgendwann um 23:00 Uhr (meine ich) vor ca. zwei Dutzend Unerschrockener statt!! Mein Eindruck war, dass es sich jeweils nur um den Anhang einiger anderer Fans handelte, die tatsächlich nur wegen den Gruftgranaten da waren.

Der Auftritt selbst: Großes Minus: Kein Thomas Spitzer (und auch kein Schlagzeuger), was ich damals nicht von vornherein gewusst hatte und daher sehr enttäuscht war. Habe ich auch nie verstanden: Der Meister bedingt sich ein Kleinod im Kabarett-Stil aus und geht dann nicht selbst mit zu den Auftritten? Komisch. Also – Mini-Besetzung: Andy Töfferl und Franz Zettl an den Keyboards, Kurt spielte an diversen Gitarren und hat dazu manchmal ein Mini-Schlagzeug bedient. Ich muss gestehen, dass ich mich nicht ausdrücklich an Leo und sein Instrument erinnere, er muss aber dabei gewesen sein (erstens weil ich es in meiner Statistik festgehalten habe und zweitens wegen der Ambros-Parodie). E-Bass hätte aber zum Stil des Auftritts nicht gepasst, es war eine Mischung aus unplugged und Playback. Dazu natürlich Klaus. Klaus hat so gesungen wie im Austrorocksanatorium, also hustend und „verraucht“ und nicht so durch die Nase wie auf der CD. Die einzigen wirklich voll gespielten Songs waren meiner Meinung nach Valerie Valera und Märchenprinz 2000, aber definitiv zum Playback. War nicht auch s’Muaterl dabei? Doch ich glaube schon…? Märchenprinz 2000 habe ich damals zum ersten Mal gehört und es war auch ein kleiner Höhepunkt, sofern man an dem Abend davon sprechen kann, weil das treue Publikum damit ein ersehntes Stück „echte EAV“ bekam. Musikalisch war es übrigens ganz wie der klassische Märchenprinz arrangiert, das habe ich später nie wieder so gehört. Diese Rest-EAV war genervt und unmotiviert, es wurde das „zahlreich erschienene Publikum“ (oder so) hervorgehoben, was einen müden Lacher gab. Gespielt wurde im Prinzip das Programm wie vom Austrorocksanatorium bzw. von der CD bekannt. Natürlich ohne Es wird Heller…

Angesichts des offenkundigen Misserfolgs hinsichtlich Besucherzahl, der nicht recht aufkommenden Stimmung (war es zu spät, wurden die Gruftgranaten nicht verstanden?) habe ich wirklich ganz ungute Erinnerungen an den Auftritt. Hatte gar nichts mit dem Feuerwerk eines EAV-Konzerts vor mitgehendem Publikum zu tun. Auch wirkte das Programm meines Erachtens nicht…im Rahmen eines Konzerts: wunderbare Auflockerung und großer Lacher, aber abendfüllend: irgendwie gezwungen. Es kann natürlich auch sein, dass das alles nur das Ergebnis der Umstände gepaart mit meiner eigenen Unmotiviertheit war. Der sichtlich ungehaltene Andy hat dann auch noch einen Patzer hingelegt: Mit „Drogenmafia“ anstatt „Anti-Drogen-Mafia“ hat er zu allem Unglück eine der Pointen versaut :wink:…und dann schnell „äh – Anti Drogen-Mafia“ hinterhergeschoben, nachdem Klaus und Kurt ihn angeguckt haben….

Immerhin: Autogramm von Andy und Kurt!

So, jetzt habe ich aber viel geschrieben und mehr fällt mir auch momentan nicht ein…:slight_smile: Als ich das eben nochmal quergelesen habe, habe ich auch gemerkt, wie negativ mein erster Konzertbericht ausfällt – sorry dafür an alle Leser und Beteiligten! Aber so war es für mich und ist auch ein absoluter Einzelfall!!

Ich muss auch gestehen – einige Details sind mir echt schon nicht mehr recht im Gedächtnis, was mir Sorgen bereitet….:wink:

Viele Grüße, cheffe (Martin)


Gruftgranaten
#53

@cheffeterrifico: Sehr interessanter Bericht über einen offenbar ganz traurigen Abend. Wir können ja mal die Top Ten der bittersten EAV-Gigs aller Zeiten zusammenstellen. Heilbronn und Dortmund scheinen mir gesetzt :slight_smile:


#54

Hallo Matrin,

vielen Dank für den Bericht, der liest sich sehr interessant! :sunglasses:

Gruß Jeremy


#55

Um die Sauregurkenzeit zu überbrücken bietet es sich an, meinen Lieblingsthread zu aktualisieren. Hallo an alle Neuen, legt los! :smiley:


#56

Update erfolgt :slight_smile:


#57

Hier mal meine persönliche, kleine Konzert-History:

28.07.1991 Regensburg, Dultplatz (Open Air), Neppomuk Tour
01.04.1998 Nürnberg, Forum, Himmel-Hölle Tour
08.12.2010 Germering, Stadthalle, Neue Helden Tour
20.02.2012 Landshut, Sparkassen Arena, Best Of Tour
28.06.2013 Umhausen (A), Ötztal Open Air, Best Of Tour
Demnächst
24.02.2015 Regensburg, Airport, Werwolf Tour

Kleine Anmerkung noch, das Konzert 1991 war sogar mein allererstes Livekonzert überhaupt im zarten Alter von 15 Jahren.


#58

Ich habe mal in der EAV-Eintrittskartensammlung und meinem Gedächnis gestöbert:

Himmel-Hölle-Tour
??.??.1999 Rastatt, Badner Halle (Erstes EAV-Konzert)

Unplugged-Konzert beim EAV-Fanclubtreffen
12.10.2008 Feldbach

Amore-XL-Tour
30.01.2009 Bad Wiessee, Wandelhalle
21.03.2009 Ulm, SWU Festzelt
20.05.2009 Höchstadt, Eisstadion

Best-of-Show 2009
28.06.2009 A-Wien, Donauinselfest
28.07.2009 Karlsruhe, Tollhaus
09.08.2009 Pfullendorf, Parkfestival

2009 musste ich meine Konzert-Historie aufhübschen :smiley:

Neue Helden Tour
03.03.2010 A-Feldbach, Mehrzweckhalle, Neue Helden Tour (Öffentliche Generalprobe)
14.03.2010 Stuttgart, Liederhalle, Neue Helden Tour
05.10.2010 Heilbronn, Harmonie, Neue Helden Tour
09.10.2010 Karlsruhe, Stadthalle, Neue Helden Tour

Best-of-Shows 2010-2013
23.07.2010 Ersingen, Festzelt
07.07.2011 München, Tollwood Sommerfestival
19.02.2012 Stuttgart, Liederhalle
06.05.2012 Rastatt, Badner Halle
15.06.2013 Otterstadt, Sommerfesthalle

Werwolf-Tour
13.02.2015 Hamburg, Große Freiheit 36
28.02.2015 Rastatt, Badner Halle
Weitere in Planung

Da ich weiß, dass es noch ein weiteres gab (2010 oder 2011), wird Rastatt mein 20. EAV-Konzert werden. :prost:


#59

so, Update ist erfolgt :slight_smile:


#60

Nie wieder Kunst
11.05.1995 München, Circus Krone (1st Konzert ever!!!)

Himmel & Hölle
02.04.1998 München, Circus Krone

Himbeerland/Himmel & Hölle
24.04.1999 Moosburg, Möbel Biller

Der Watzmann ruft (mit Klaus als Gailtalerin)
00.00.2004, Seebühne Mörbisch am Chiemsee

Frauenluder Best of Show
03.06.2005, Angelbrechting

100 Jahre EAV
01.10.2005 Essenbach, Eskara-Halle
20.06.2006 München, Tollwood
29.09.2007 Bad Füssing (+ Meet & Greet)

Amore XL
17.02.2008 Essenbach, Eskara-Halle
22.04.2008 München, Circus Krone

Amore XL Best of Show
18.06.2009 St. Wolfgang, Festzelt

Klaus Eberhartinger & Werner Schmidbauer
07.07.2009 München, Lustspielhaus

Neue Helden braucht das Land
29.03.2010 Deutsches Theater, München

Neue Helden Best of Show 2010/2011
07.05.2010 A-Geretsberg
27.08.2010 Aschheim, XXXL Lutz
07.05.2011 Egmating
07.07.2011 München, Tollwood

Best of Show 2012/Neandertal-Tour
08.02.2012 Mühldorf, Stadthalle
13.02.2012 München, Deutsches Theater
20.02.2012 Landshut, Sparkassen-Arena

Werwolf-Tour 2015
06.02.2015 Fehring, Sporthalle, 1. Generalprobe
07.02.2015 Fehring, Sporthalle, 2. Generalprobe
16.02.2015 Landshut, Sparkassen-Arena
22.02.2015 Altötting, Forum

Best of Show 2015
06.09.2015 Mühldorf, Volksfest

Best of Show 2017/Was haben wir gelacht
02.07.2017 Krailing, Kult-Art-Festival