Café Passé olé

Eine weitere Frage an die Sammler: Vom Album “Café Passé” gibt es ja eine Menge verschiedene Exemplare, die sich teilweise nur durch kleine Details unterscheiden und zu allem Überfluss auch noch nicht einmal durch die Bestellnummer unterscheidbar sind. In meiner Diskografie habe ich folgende LPs drin:

LP: 1981 DE (Mood 24600, Adresse „Bebelstraße“)
LP: 1981 DE (Mood 24600, Adresse „Bebelstraße“, schwarze Innenhülle ohne Liedtexte)
LP: 1983 DE (Mood 28622, Adresse „Augustenstraße“)

Das ist wohl nur ein Teil der vorhandenen Exemplare. Das ist aber nicht meine Frage. Meine Frage ist, ob noch jemand eine “Café Passé” LP hat, die eine schwarze Innenhülle hat (anstatt der Beschriftung der Innenhülle mit den Liedtexten). Die Hülle schaut bei mir nicht so aus, als hätte da jemand einfach die Original-Hülle durch eine Standardhülle ausgetauscht, deshalb vermute ich, dass es eine solche LP noch häufiger gibt. Hat noch jemand so eine LP und welche Bestellnumer und welche Adresse hat die?

Hoffentlich hat boleroboy schon Kaffee getrunken :mrgreen: :mrgreen:

Also, nicht, dass ich durch meine spitze Bemerkung von damals jetzt auf ewig der Miesmacher bin: Ich habe überhaupt nix gegen diese detailverliebte Sammlerei, wahrscheinlich kann ich damit nur nix anfangen, weil ich selbst für einen Fan meiner Hardcore-Stufe erschreckend wenig verschiedene Versionen jedes Albums habe.

Und ganz ehrlich: Im Vergleich zu manch anderen Beiträgen, die hier in letzter Zeit das Forum heimsuchen, sind diese Beiträge doch geradezu Labsal auf meine Fan-Seele.

Schön zu lesen, dass ich nicht alleine bin :mrgreen:

Ich hab in der Regel auch nicht so viele verschiedene Versionen, in diesem Fall sind es halt zufällig drei. Die Frage ist aber unabhängig davon, wie viele Versionen einer LP man hat. Die Frage ist einfach: Hat noch jemand so eine Café Passé mit schwarzer Innenhülle?

Sogar die CD hat unterschiedliche Optiken. Meine zeigt hinten noch das Original LP-Cover auf der Rückseite mit “Seite 1” und “Seite 2” und den Nummerierungen “1 bis 9” ab “Woodstock”. :mrgreen:
Ich hab aber später (meine hab ich 1992 gekauft) eine upgedatete Version gefunden, wo die Titel “1 bis 16” aufgelistet sind.

Oh, interessant! Aber die Titel bei der upgedateten Variante sind bei Dir nicht nummeriert, oder?

Hallo,
es gibt die LP auch noch mit dem Aufdruck “Landhausstraße” und das auch noch in mind. 2 Varianten…
meine CD habe ich damals am Tag der Veröffentlichung gekauft und da sind die Titel durchnummeriert. Meine CD mit der Seitenaufteilung habe ich erst später irgendwo bekommen…
Gruß,
Carsten

Ja, ich habe die Version wo die Landhausstraße in Stuttgart angegeben ist. Mood 28622 mit einer Innenhülle mit Texten.

Bei mir sind sie weder nummeriert noch unnummeriert, weil ich mir nie eine Neue gekauft hab, das hab ich nur bei “Watumba” gemacht, weil ich geglaubt hab, dass die upgedatete Rückseite mit den 15 Titeln auch auf der CD wiederzufinden ist, aber die “Kurzen” sind da ja bekanntlich weiterhin bei den “Richtigen Songs” in der jeweiligen Nummer inkludiert. So gesehen freu ich mich, dass ich die erste CD-Ausgabe hab, da passt dann alles besser zusammen und besser aussehen tut’s auch noch, wegen den originellen Schriften.

Man findet die LP ja recht “häufig” bei eBay. Ich frage mich, wie rar die Scheibe nun wirklich ist.
Gibt es eigentlich Informationen über ungefähre Verkaufszahlen von “Café Passé”, wie bei der ersten LP?

Habe von Verkaufszahlen noch nie etwas gehört oder gelesen. Würde auf ca. 2.000 bis 5.000 verkaufte Platten tippen. Immerhin wurde das Album 1983 (nach den ersten Single-Erfolgen der EAV) neu aufgelgt.

Schade, aber danke für die Antwort. Mich würde auch interessieren, warum die LP nach 1983 nicht mehr aufgelegt wurde. Wohl weil sie dann danach das Master vernichtet haben…

Vermutlich war das Interesse nicht so gross. Auch die CD gibt es ja inzwischen nicht mehr im Handel. Dem ersten Album wird wohl das gleiche Schicksal blühen. Ab Spitalo Fatalo gibt es bekannte Lieder, an die sich immer mal wieder wer erinnert und die - selten aber doch - im Radio gespielt werden.