Aschaffenburg 21.07.19

Aschaffe, aschaffe Häusle baue,
wer wird heut die EAV (mit)-anschaue? :blush:

Ich :grin:

Mein letztes Konzert vor Wien - da kam ein bisschen Wehmut auf! Dennoch, wie immer, ein sehr schöner Abend.

Hier ein bisschen Gossip:

  • Die Halle war aus der Hölle! Ein Mehzweckhallenfunktionsklotz mit Glasdach. Es gab also echtes Open-air-Feeling, denn richtig dunkel würde es erst während der letzten Stunde.

  • Die Ansage, das Filmen zu unterlassen, wurde um den Zusatz erweitert, dass man das komplette Konzert auf auf DVD, CD usw. bereits vorbestellen kann. Zielgruppengenauer kann man eine Werbung zwar nicht ausspielen, aber irgendwie fand ich das unangenehm.

  • Das „Austrorock-Sanatorium“ hat gefehlt, „Die Zeit“ wurde aber gespielt.

  • Die legendären Backliner sind zurück! Und wie mir vorkam, mit vielen neuen, kleinen Ideen. Beim Finale von „Go Karli Go“ sprang der Backliner z.B. mit Schaumstoff-Gitarre von der Bühne und stürmte ins Publikum.

Alles in allem, ein toller Abend - auch wenn die Vorstellung, dass das mein letztes „reguläres“ EAV-Konzert war, schon etwas seltsam ist…

2 Like

danke für den Bericht…krass nicht: letztes reguläres EAV-Konzert. ich kann sowas von mitfühlen

Die Durchsage vom Band ist notwendig, denn Klaus will nicht selbst auf die DVD/Bluray/Buchedition hinweisen - was ich auch verstehe…Aber wir brauchen Käufer :wink: Sonst schreiben wir ja nur fürs Fan-Forum… Nach dem Ende der EAV gibt es ja kaum mehr Bewerbungs- und Verkaufsmöglichkeiten…

So. Das war also mein (vor Wien) letztes EAV Konzert :slight_smile:

Einiges hat ja Haekelgarn schon geschrieben, da kann ich mich bei vielen
Sachen natürlich nur anschließen.
Ich persönlich habe das „Austrorock-Sanatorium“ allerdings schwer vermisst :slight_smile:

Ich war mit meiner Frau in Reihe 4 (Es war Ihr erstes EAV Konzert) - und ich musste leider, zumindest für die erste Stunde feststellen, dass der Sound / die Abmischung, leider sehr, sehr schlecht war.

Man hat Klaus eigentlich nur bei ruhigeren Nummern richtig verstanden, meine Frau, die nur Bruchteile von Texten kennt, hat so gut wie nichts verstanden - was ich sehr schade fand. Die Instrumentierung war richtig saftig fett, aber Klaus ging absolut unter (bei Samurai, zB. habe ich von Klaus fast gar nichts gehört).
Das hab ich bei einem Konzert dieser Tour so noch nie erlebt - und fand es natürlich ein bischen schade für jemanden der sich die Texte das erste mal richtig reinzieht.

Aber trotzdem hat es auch Ihr richtig Spaß gemacht, die Abmischung wurde gen Schluss auch wirklich besser!

Ansonsten, es war einfach wieder herrlich, ich habs absolut genossen - und meine Frau will nun versuchen doch noch ein weiteres Konzert mit mir zu besuchen und Karten zu ergattern! Also, liebe EAV - (fast) alles richtig gemacht :wink:

kein Austrorocksanatorium? Schade…ich hoffe Sie spielen es in Heilbronn…