AIE - 4 - Ein Loblied auf „Erzöh’ ma’ des“


#1

Host grad koan Stress?
Dann hock di hi
Erzöh’ ma’ des
And talk to me


#2

Das “Morgen”-Bashing von Tom im Buch hat mich schwer getroffen :joy: Ich finde den Text von “Morgen” trotzdem nach wie vor ganz herausragend. Ätsch!


#3

“Erzöh’ ma des” ist vielleicht das mit am meisten “typisch EAV-Lied” auf dem Album. Ich find’ hier v.a. die Strophen großartig in Dialekt, Melodie und Gesang. Schönes Lied.

Exemplarisch für diesen Song gilt eigentlich für das ganze Album: Die Songs sind relativ kurz und hören durch die Bank eigentlich alle sehr flott auf. Nicht nochmal Refrains, kein musikalisches Ausklingen. Schlusswort-Ende-that’s it. Kann man mal machen. So vielfältig das Album geworden ist, hätt’ ich mir bei dem ein- oder anderen Lied vielleicht auch in diesem Bereich Varianten gewünscht.


#4

Einer meiner Lieblingssongs von diesem Album, textlich richtig schön aus dem leben gegriffen wo bestimmt jeder mal so ne Situation erlebt hat.
Musikalisch auch richtig stimmig gemacht.