2. Teil von Liebe, Tod und Teufel?!

Hallo zusammen

Weiss nicht genau ob das Thema schon einmal diskutiert wurde und hoffe das ich hier eine Antwort auf meine Frage finde.
Auf dem Cover von “Liebe, Tod und Teufel” (LP, Tonband sowie CD…) steht unter dem Albumtitel in kleiner Schrift “Teil 1”. Ergo müsste ein zweiter Teil existieren bzw. zumindest ursprünglich geplant worden sein. Hat dazu von der Band je ein Mitglied stellung genommen…? weiss hier jemand etwas darüber?

vielen dank und gruss aus der Schweiz!!! :smiley:

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass mit “Teil 2” quasi die Tour gemeint gewesen sein soll. Allerdings habe ich keine Info, von wem diese Aussage stammen soll. Ich persönlich halte das für ein Gerücht, da es zu nahezu jeder EAV-Platte eine Tournee gab. Könnte mir schon vorstellen, dass Tom vielleicht ursprünglich geplant hat, das “Liebe, Tod & Teufel”-Album in zwei Teilen zu veröffentlichen. Genauso wie der geplante EAV-Spielfilm und das englische Best-Of-Album. Ist aber alles reine Spekulation. Man müsste ihn nach einem Konzert einfach mal selber fragen.

Lustig, da habe ich vor ein paar Tagen auch nochmal dran gedacht.

Ich würde auch vermuten, dass damals die relativ feste Absicht bestand, einen wie auch immer gearteten zweiten Teil nachzuschieben.

Meiner Meinung nach ist der Humor der EAV nicht dermaßen absurd, dass man einfach so aus Jux und Dollerei ein “Teil 1” druntersetzt…

Mickie Krause hat sein Debütalbum “Meine größten Erfolge - Teil 2” genannt, aber bei der EAV - wie soll ich das sagen - haben selbst die scheinbar “schwachsinnigen” Einfälle in sich gesehen doch so etwas wie Hand und Fuß.

Nach einem Konzert mal fragen? Hihi… Wird schwierig sein, oder? :wink: wen er s’nächste mal bei mir zu kaffee und Kuchen ist frag ich ihn dort! :smiley:

Naja, ich tippe auch eher drauf, dass das kein ‘scherz’ in dem Sinne von Krause ist, ist nämlich echt nicht Tom’s Art von Humor… Würde mich trotzdem interessieren warums doch nicht zu einem Teil 2 gekommen ist und man somit recht leichtsinnig Teil 1 auf das Cover gedruckt hat.
Sofern mir der Kuchen bzw Kaffee ausgeht wird die Frage eine Frage bleiben…

Das Folge-Album heisst Neppomuks Rache. Gibt’s ne Antwort darauf WOFÜR sich den der Neppomuk rächt?? Hab mal mitgeschnitten dass das Album ursprünglich ‘Neppomuks Rückkehr’ heissen sollte - was für mich eigentlich mehr Sinn gemacht hätte (…und hinterher ein Nasenbär und keiner weiss warum…)

Warum denn? Kann man doch mal machen, sofern sie rauskommen :slight_smile:.

Oder vielleicht dafür, dass er auf “Liebe, Tod & Teufel” nur im Hintergrund in Erscheinung tritt und der Pinguin zu der Zeit im Mittelpunkt des Geschehens war :mrgreen:!

Wir hatten das Thema schon mal besprochen vor einigen Jahren, finde den Thread aber nicht mehr. Neben den schon angesprochenen Ideen kam auch noch die Theorie auf, dass “Neppomuk’s Rache” eigentlich der zweite Teil sein sollte (und deshalb der Name “Neppomuks Rückkehr”). Auch gab es die Idee, dass die Tour der 2. Teil sei. Alles überzeugt mich nicht so recht. Wobei jemand gesagt hatte, dass die letztgenannte Erklärung in einem alten Fanclub-Magazin stand. Wäre interessant, das mal im Original lesen zu können. Wenn man Tom fragen würde, wüsste er es wahrscheinlich selbst nicht mehr, aber ein Versuch ist es wert.

ich war bislang leider erst auf 2 Konzerten und habe sie nie persönlich getroffen… werden aber bestimmt noch welche hinzukommen, wer weiss, vielleicht hab ich ja tatsächlich mal glück! :smiley: Falls er es tatsächlich noch weiss… :stuck_out_tongue: irgendwie glaub ich aber schon dass er das noch weiss, ich sehe ihn als Perfektionist. Das tonnenweise Covers gedruckt wurden auf welchen “Teil 1” steht und dann doch nie ein Teil 2 raus kam wird ihn genervt haben. Und somit erinnert er sich bestimmt daran! :wink:

Ich denke dass die Tour der 2. Teil sein soll kann man ausschliessen. Passt nicht so recht und ist auch sonst sehr unüblich. Auf ein Teil 1 folgt ein Teil 2, welcher ein Gegenstück zu Teil 1 darstellt, was die beiden Teile miteinander als Ganzes auftreten lassen (zB die “Bat out of Hell” Trilogie von Meat Loaf). Eine Tour würde lediglich Teil 1 live sein, also nicht ein Gegenstück.

Einwenig kompliziert erklärt, sorry… :mrgreen:

Das Fanclub Magazin würde ich auch gerne mal lesen! Wäre bestimmt interessant…!! Falls Neppomuks Rache (bzw. Rückkehr :slight_smile: ) tatsächlich ursprünglich als Teil 2 von Liebe Tod und Teufel erscheinen sollte wette ich, dass es dazu noch einiges unveröffentliches Material gibt. Das vorliegende und allen bekannte Neppomuk’s Rache Album hat meiner Ansicht nach zeimlich gar nichts mit Liebe Tod und Teufel gemeinsam, was auf einen “Nachfolger” schliessen könnte. Ergo muss Material vorhanden (gewesen) sein. Vielleicht nicht gut genug für ein Teil 2… Dann hat man die Idee abgeblasen und was ganz Neues kreiert --> Neppomuk’s Rache.

Na? :sunglasses:

Frag ihn dann doch gleich noch, was es mit dem ominösen Wortspiel “Erste Allgeine Verunsicherung” auf sich hat, das uns auf den seitlichen Schriftzügen der “Geld oder Leben”-CD entgegenlächelt :mrgreen:

Für mich immer noch Fauxpax Nr. 1 in der Druckfehlergeschichte von EAV-Produkten (auch wenn dafür wohl sicherlich nicht die Band verantwortlich gemacht werden kann). Vielleicht hat ja aber auch jemand ne schlüssige Erklärung? Nein? schad…

@ LT&T und “Teil 1”: meine - zugegeben naiv-hoffnungsvolle - Theorie: “Liebe, Tod & Teufel - Teil 2” wird das von langer Hand geplante, allerletzte Album der EAV. Da seine Entstehungsphase über dann mehrere Jahrzehnte verlief, können wir uns auf einen absoluten Kracher gefasst machen!!! :smiley:

So wie die Prophezeiung, dass mit dem zweiten Papst namens Petrus das Jüngste Gericht kommt? :wink:

Ich hab noch eine andere Theorie: Der erste Teil von LTT ist “Liebe”. Es geht um alles, aber im speziellen Liebe.

-

Mir schoss grad eine weitere Theorie durch den Kopf! Vielleicht war “Liebe, Tod & Teufel” ja als Trilogie geplant?! Die meisten Songs drehen sich in irgendeiner Form um die Liebe, weniger um Tod und Teufel. Der Tod spielt lediglich im gleichnamigen Song und am Ende vom Sandlerkönig Eberhard eine Rolle. Und das Teuflische, Diabolische kommt ausschließlich im Opener vor. Von daher könnte es ja vielleicht auch sein, dass ursprünglich drei Teile geplant waren: “Teil 1: Liebe”, “Teil 2: Tod” und “Teil 3: Teufel”. Ich spinne meine Theorie noch dahin weiter, dass man diese Idee vielleicht schon während der Produktion verworfen hat, da für die letzten zwei Themen einfach nicht genügend Material da war, um 'ne ordentliche Platte draus zu machen. Und deshalb hat man sich für ein “Gesamtalbum” entschieden. Und wer von meiner haarstärubenden Theorie immer noch nicht genug hat :mrgreen:: Lieder, die dem Trilogiekonzept zum Opfer gefallen sein könnten und die dann auf einem der nächsten Alben doch noch erschienen sind, könnten z. B. “Arrivederci” (Liebe), “Vorbei” (Tod), “s’Muaterl” (Kirche/Teufel), “Frl. Hildegard” (Liebe) oder das bereits zu Kunst-Zeiten als Demo aufgenommene “Im Himmel ist die Hölle los” (Teufel) gewesen sein. Das Konzept für das Teufel-Album hätte man demnach 1997 wieder aufgegriffen. Das würde auch ein wenig erklären, warum auf “Im Himmel ist die Hölle los” eigentlich recht wenig diabolisches zu hören ist. Weil man vielleicht einfach nach einem Album-Konzept gesucht hat und dieses eben noch in der imaginären Schublade lag.

Das ist natürlich alles weit hergolt, unfundiert und reine Spekulation :wink:! Allerdings ist das Prinzip der Album-Trilogie bei der EAV nicht ganz unberechtigt. Meines Wissens war ja “Neppomuk’s Rache” als Teil einer solchen Trilogie angedacht, auch wenn diese Aussage seitens der Jungs vielleicht etwas ironisch gemeint war. Ich erinnere mich, mal gehört zu haben, dass einer der Teile “Neppomuk’s Rückkehr” heißen sollte. Anstatt eines komplett neuen Studioalbums und eines Live-Albums erschien dann als Zwischending “Watumba”. Und dann war ja bekanntlich erstmal Pause.

Jedenfalls find ich diese Trilogie-Theore zu “Liebe, Tod & Teufel” nicht ganz uninteressant. Was meint ihr dazu?

Diese Theorie geht in eine ähnliche Richtung wie meine Theorie von oben. Klingt jedenfalls nicht ganz abwegig. Wobei ich mir angesichts der nicht so hohen Frequenz der Albumreleases nicht vorstellen kann, dass sich die EAV bei den Themen auch noch für die nächsten zwei Alben festlegen wollte.

Mir würde ja auch die Idee gefallen, dass die EAV einfach alle weiteren Alben “Liebe, Tod und Teufel” nennen wollte. Jedes kommende Album wäre dann einfach ein weiterer Teil davon. Thematisch ist man durch den Titel jedenfalls auf nichts eingeschränkt und man muss sich nicht dauernd neue Albumtitel einfallen lassen. :wink:

(Das erinnert mich an Fredl Fesl, einem bayerischen Liedermacher, der seine Alben schlichtweg durchnummeriert hat: Fredl Fesl 1-6.)

Es wird mal Zeit für ein Buch: Die grossen Mysterien der EAV

Zum Thema Erste Allgeine Verunsicherung da gibt es für mich 2 Theorien:
1: Der ganze Band Name hatte einfach keinen Platz
2: Das Album ist gar nicht von der Ersten allgemeinen Verunsuicherung sondern eben von der Ersten Allgeinen Verunsicherung. Die EAV verdankt ihren Erfolg nur einem Irtum :slight_smile: