W-A! - 1 - Ein Loblied auf "Werwolf-Attacke!"

“Attacke!” ruft Herr Isegrim
Man merkt: Ihm mangelt’s an Benimm

Kann es sein das der Synthie nach dem “Attacke” (dieses “DiiiiDüüüüü”) aus nem NIN Song gesamplet ist? Irgendeiner von der Burn EP? Ich muss da nochmal recherchieren :slight_smile:)

Bist Du zu einem Ergebnis gekommen? :wink:

Ja

Der Synthie bei Werwolf Attacke klingt zwar wie einer der Synthies aus “Pinion” aber ein Sample ist es nicht.
Der Sound bei Werwolf Attacke ist aber sehr nah an diesem 1992 NIN Sound (welches aber wohl doch “nur” ein rückwärts gespieltes David Bowie Sample ist)

Grundsätzlich ein guter Start, keine leichte Kost, letzte Strophe gefällt mir sehr gut, der Mittelteil mit “beiss mich, zereiss mich” eher weniger. Sehr tolle Wortspiele und starker Text! …

Hmm, ganz ehrlich?!
Mir fehlt bei dem Song das gewisse Etwas… noch mehr verzerrte, heulende E-Gitarren, ein Mördersolo :wink:… noch mehr (düstere) Atmosphäre… klingt ein wenig zu brav…
Textlich wie immer gut, aber als EAV-Opener hätte ich da ein wenig mehr erwartet.
Das spiegelt aber lediglich meine Meinung und Eindruck beim Hören… Der Punch mitten ins Gesicht ist bei mir leider nicht angekommen… jedoch ein Song der Spass macht auf mehr (Nachtmahr)

Ich hab noch nichts geschrieben und hole das mal nach…

Also ich finde den Song als Opener sehr gelungen, den Text finde ich genial und Klaus’ Stimme ist brilliant. Der einzige Wehrwolf-Tropfen ist für mich der Refrain.
Den finde ich persönlich zu billig sowohl vom Text als auch von der Musik. Die Musik insgesamt klingt erdig, viele echte Instrumente und Technologie da, wo sie hinpasst.
Als Start für das Album passt die Nummer auf jeden Fall, aber erreicht meiner Meinung nach leider nicht die Qualität von “Hi/Hö” oder “Liebe, Tod und Teufel”, ist für mich
aber gleich dahinter einzureihen.

Für mich ist “Werwolf-Attacke” auch ein guter Opener. Das Wort “sehr” davor konnte ich noch nicht anfügen.
Und ich hab mir am Anfang auch etwas schwer getan an diversen Stellen - was sich beim mehrmaligen Hören gelegt hat.

Ich bin bei Wolfi wenn es um die Stärke des Refrains geht. Irgendwie hat er schon coole Stellen aber…
ich könnte ihn mir auch anders vorstellen… was aber nicht groß stört, ein starker Song ist es dennoch.

Klang, Text, Stimme - bin ich voll bei Euch - und als Titelsong und Appetizer voll gelungen :slight_smile:

Dem muss ich widersprechen: Ich finde den Refrain schön plakativ, sowohl textlich (“Die Monster zeigen Flagge” ist einfach ein schönes Bild) als auch musikalisch (das könnte bei den Konzerten ziemlich abgehen :slight_smile:) Außerdem singt Tom den Refrain, ein schöner Kontrast zu Klaus’ Stimme in den Strophen (der diese übrigens herausragend singt, wie ich finde!!)

Refrain ist genial… anfängliche Skepsis ist Liebe und Begeisterung gewichen…
Doch:
ist es nur ein Abenteuer oder amore mor mi?

das Lied wächst mit jedem Mal hören, find ich.

Das einzige was mich am Text stört ist der Batman. Ist doch eigentlich ein Superheld, warum sollte man ihm die Schuld am Krisenthriller zuschreiben?

Ja, stört mich auch ein wenig… Find ich ein bisschen schief, die Zeile.