Vip-News

Damit wir nicht vom Thema zu stark abdriften, hier meine Antwort in einem neuen Thread zum Thema Setlist.

Wenn man nach der Argumentation geht, dann würde man nicht nur sich selbst, sondern allen Mitglieder schaden, da dann alle umsonst gezahlt haben. Aber das mal beiseite, denn das will ich gar nicht sagen.

Ich will auch nicht auf die rechtliche Ebene abdriften. Ich denke zwar nicht, dass irgendwelche rechtliche Gründe dagegen sprechen, Infos aus den Vip-News öffentlich zu machen. Denn eine Art “Non Disclosure Agreement”, das man als Mitglied abzeichnen müsste (und mit dem man sich vertraglich verpflichten würde, die Infos nicht weiterzugeben), gibt es ja zum Glück nicht (das wäre auch eine maßlose Übertreibung).

Ich möchte einfach mal daran appellieren, daran zu denken, dass der Fanclub wohl einen Grund hat, bestimmte Informationen nur Mitgliedern anzubieten. Ein Grund ist sicherlich, den zahlenden Mitgliedern was zu bieten, was ihnen einen Vorteil gegenüber Nicht-Mitgliedern bringt. Irgendwo ist das auch verständlich - mittlerweile (anders als früher) wird immerhin sparsam mit diesem Mittel bei News umgegangen. Die Diskussion, ob der Fanclub überhaupt Mitgliedsbeiträge nehmen sollte, mal hier außen vor. Und auch wenn vielleicht rechtlich nichts dagegen spricht, solche Infos öffentlich zu machen, die Konsequenz könnte halt sein, dass der Fanclub solche Informationen nicht mehr von der EAV oder von der Plattenfirma bekommt (das ist aber nur eine Spekulation von mir). Und das ist wohl auf keinen Fall in unserem Sinne.

Wenn man sich die Informationen der letzten Jahre anschaut, die nur (erstmal) für Mitglieder zu sehen waren, dann sind das sowieso nur ein paar wenige Fälle. Also ist doch eigentlich nichts dabei, in diesem Fall das “Spiel” des Fanclubs mitzuspielen, oder? Das ist einfach für alle Beteiligten weniger stressig. Und es tut eigentlich auch nicht weh, finde ich, z.B. den Namen des Gitarristen nicht zu nennen.

Konkret in dem Fall mit der Setlist der Best-of-Tour muss ich sagen, dass ich die Tatsache, dass sie nur in den Vip-News ist, unlogisch finde. Zumindest verstehe ich es nicht. Es gab bereits ein Konzert mit dieser Setlist (höchstens minimale Abweichung) und diese Setlist ist schon längst allen bekannt. Überhaupt wirft die Informationspolitik auf eav.at seit einiger Zeit einige Fragezeichen bei mir auf. Keine Ahnung warum, aber schon häufiger wurden erst sehr spät Infos freigegeben, selbst wenn sie über andere (auch offizielle Kanäle) bereits bekannt sind.

Ich bin morn sehr dankbar für diesen Thread, weil ich schon die ganze Zeit auf einer Antwort an eierfranz und Bimsemann hier Jetzt ist es offiziell: Ab Mai "Best Of Show"! herum kaue.

Die Reaktion hat mich schon erstaunt. Ich meine, was hat es für einen Sinn, etwas in einem Bereich, der nur für Mitglieder zugänglich ist, einzustellen, wenn es in einer anderen Ecke des Internets frei zugänglich zu bekommen ist.
Davon abgesehen, dass der Mitgliedsbeitrat wirklich lächerlich gering ist und mir keiner erzählen kann, dass er ihn sich nicht leisten kann. Ich hatte, bevor ich mich beim Fanclub angemeldet habe, eher Bedenken, ob man da wieder “raus” kommt, aber nachdem es ja so ist, dass man die Verlängerung aktiv betreiben muss, ist das für mich auch kein Grund, sich nicht beim Fanclub anzumelden ([lästermodus]Im Gegenteil, es gibt sogar einige, die gerne noch Fanclub-Mitglied wären, aber es nicht mehr dürfen[/lästermodus])
Es gibt sicherlich tausend andere Gründe, sich nicht beim Fanclub anzumelden. Aber nicht zahlen zu wollen und sich dann zu beschweren, dass man nicht das selbe bekommt wie ein Fanclub-Mitglieder, finde ich sehr seltsam.

Die Tatsache, dass es überhaupt einen Fanclub für zahlende Mitglieder gibt, ist für mich eher eine Alibi-Funktion, um geschützte TV-Mitschnitte, wie das Video des Monats und ähnliches anbieten zu können. Und das ist für mich o.k. so. Und für so Sachen wie die Klaus-Cam zahle ich gerne meinen kleinen Obolus.

Nur manchmal habe ich das Gefühl, dass der Fanclub meint, seinen Mitgliedern irgendwas Spezielles anbieten zu müssen, vielleicht auch in einer gewissen zeitlichen Frequenz, und dann landen so Sachen wie die Setlist in den VipNews. Das verstehe ich nicht ganz, aus den Gründen die morn schon genannt hat. Aber gut, der Fanclub hat nun mal beschlossen, dass das eine geheime Information ist, und ich finde, das sollte man einfach so akzeptieren und den Text nicht einfach hier rein kopieren. Und dass es Leute gibt mit einen gutem Gedächtnis wie Satanella, daran kann der Fanclub auch nichts ändern :question:

hey!

danke für die antwort, jetzt kenn ich mich aus… :wink:

wie schon gesagt, ich wollte weder den fanklub kritisieren noch irgendwelche mitglieder, die verständlicherweise eben ihre bezahlten infos nicht rausrücken wollen! mir ging es nur um die frage, ob man die “vip news” hier nicht veröffentlichen darf, oder ob es (wie ausführlich und verständlich) beschrieben bloß nicht erwünscht bzw nicht empfehlenswert ist…

also nochmal, NICHTS FÜR UNGUT, LIEBE FC’LER!!! liebschau

Ist das wirklich so :wink:? Also falls du damit mein Beispiel meinen solltest: Ich bin absolut freiwillig nicht mehr im Fanclub und habe damals um eine Beendigung meiner Mitgliedschaft gebeten. Rausgeworfen wurde ich lediglich aus dem Forum, weil ich erstens etwas unliebes über den Töfferl geschrieben hab :mrgreen: und zweitens die Leitung und Zensur des Forums kritisiert hatte. Natürlich rührte mein Forumsrauswurf auch von Streitigkeiten mit der Fanclubleitung her (welche wiederum mit meiner mehr als hinterfotzigen “Entlassung” als Fanclubmitarbeiter zu tun hatten - da müsste ich jetzt aber zu weit ausholen, was ich gar nicht mehr möchte), aber das wurde natürlich offiziell so nie ausgesprochen :wink:. Dennoch glaube ich, dass generell eigentlich JEDER im Fanclub Mitglied sein darf, der das gerne möchte. Selbst mir wurde nach Beendigung meiner mehrjährigen Mitarbeit sofort im selben Atemzug eine kostenpflichtige Mitgliedschaft angeboten (was ich an dieser Stelle unkommentiert lassen möchte - jeder soll sich sein eigenes Urteil bilden :stuck_out_tongue:).

Die einzige Geschichte, die in diese Richtung geht und die du vielleicht meinen könntest, war eine Beendigung der kostenlosen Ehrenmitgliedschaft der ehemaligen Fanclubleiterin Sabine. Sie gab mir im o. g. Streit mit der Fanclubleitung Recht und daraufhin wurde ihr Account gesperrt (von dem Fanclub, den sie selbst mitgegründet hatte - auch hierauf gehe ich nicht mehr weiter ein g). Nach einigem Hin und Her war sie dann wohl wieder Mitglied im Fanclub und die Sperrung ihres Accounts hieß dann offiziell “technisches Problem”. (Ich möchte anmerken, dass ich mir auch hierzu jegliche weitere Wertung oder Interpretation jetzt und in Zukunft sparen werde :mrgreen:!)

Ehrlich geagt, habe ich bei der Bemerkung gar nicht so an dich gedacht, Karli. Eher schon an Sabine und irgendwie habe ich im Hinterkopf, dass es ein paar Fälle gab, die aus dem Fanclub “ausgeschlossen” wurden.

Ich gebe auch zu, dass die Bemerkung von mir ziemlich blöd formuliert wurde und einfach nur ironisch gemeint war und keineswegs jemanden auf die Füße treten sollte.

Alles klar :wink:.

Weil es so schief raus gekommen ist, erklär ich es doch besser nochmal: Es war eigentlich als kleine Stichelei gegen den Fanclub gedacht, der in meinen Augen eine Zeit lang die Ausstrahlung eines sehr elitären Clubs verströmt hat, der nie auf die Idee gekommen wäre, dass man nicht beitreten würde. Eher, dass sie bestimmen, wer dabei sen “darf” und einen bei “schlechten Benehmen” zur Strafe ausgewiesen hat.

Aber das war ja alles damals in der schlechten alten Zeit, die wir längst hinter uns gelassen haben :question: Und drum wollte ich nicht mehr so offen lästern, konnte es mir aber wieder nicht ganz verkneifen.

Und damit lass ich das Thema jetzt sein, bevor ich noch mehr kaputt mache.

So, ich jetzt doch nochmal, obwohl ich gesagt habe, ich schreib dazu nichts mehr, aber weil mich der Fanclub angeschrieben hat:

Dieses Gefühl, dass Mitglieder, die Kritik gegenüber dem Fanclub geäußert haben, ausgeschlossen wurden, gründet sich auf keinerlei Fakten und stimmt wahrscheinlich so auch nicht. Oder ich habe nur die halbe Miete mit bekommen, und er Ausschluß war in Wirklichkeit gar kein entgültiger. De facto weiß ich von keinem, der vom EAV-Fanclub ausgeschlossen wurde.

@EAV-Fanclub: gut so?

Trotzdem editiere ich meinen Beitrag jetzt nicht, weil … ich keine Lust dazu habe :imp:

Das musst du ja auch nicht. Oder hat der Fanclub - UNABHÄNGIG DAVON, WAS MAN VON IHM HÄLT - hier irgendwelche adminähnlichen Rechte? Das wäre mir neu…

gerade aus diesem grund ist ja dieses neue forum gegründet worden, oder?!

So in die Richtung hab ich das damals auch interpretiert, ja :slight_smile:. Von daher: Die FCler sind auch nur Menschen und keine Halbgötter, wir sollten aus Streitvermeidung passwortgeschützte Inhalte respektieren, aber im Auftrag des FCs Texte hier reintippen zu “müssen” oder gar Beiträge zu editieren (was Almut ja zum Glück nicht getan hat), geht schon wieder in so 'ne Richtung, die mir nicht schmeckt. Diese Rechte haben sie in ihrem eigenen Forum bereits so sehr überstrapaziert/missbraucht, dass dort kaum noch jemand schreiben mag und sich mittlerweile fast alles bei uns trifft, weil diese Seite eben nicht vom Fanclub beherrscht wird. Dass nach wie vor genug Menschen in 'nem Fanclub sind, der seine Mitglieder seit Jahren mit nicht existierenden Fanclubzeitschriften hinhält (ja, auch die zur “Neue Helden Tour” erschien offenbar wieder nicht), ist Sache der zahlenden Mitglieder und soll mir an dieser Stelle herzlich egal sein, aber: Wenn Eik Hitscherich oder Dirk Klee Inhalte, die in unser Forum gepostet werden nicht passen, wieso melden sie sich dann nicht selbst als ganz normale Mitglieder (nicht als Admins, nicht als Moderatoren, sondern als normale Mitglieder!) hier an und stellen selbst richtig, was sie richtigzustellen haben? Ich versteh nicht ganz, warum da immer wie im Kindergarten unsere Mitglieder “vorgeschickt” werden, um gegen ihren Willen im Namen von anderen Leuten irgendwelche Posts zu tätigen. Schwachsinn, tzzz!

Ich glaube, wir sollten diesen Thread einfach lassen. Klar mag es der Fanclub nicht, wenn falsche Dinge über ihn verbreitet werden. Und meine Aussage, dass Mitglieder aus dem Fanclub ausgewiesen wurden, war einfach falsch. Und damit habe ich ganz klar gegen die 1. Forumsregel verstossen, keine anderen zu diffamieren.
Und das Argument, dass ich da falsche Fakten im Kopf hatte, ist einfach keins.

Ich glaube, wir sollten einfach den Fanclub Fanclub sein lassen und es uns auch nicht zum Hobby werden lassen, auf ihn ein zu prügeln, auch nicht stichelnderweise (ich faß mich gerade an die eigene Nase). Außerdem ist es, solange sich keiner von der FC-Leitung anmeldet (was immer noch deren eigene Entscheidung ist) ziemlich unfair auf einen Wehrlosen einzuprügeln.

Und ganz ehrlich, das ganze Thema nervt mich allmählich, das hat man jetzt davon, wenn man seine Klappe nicht halten kann und immer wieder kleine Boshaftigkeiten verteilen muss :wink:

Ich habe mir auf alle Fälle vorgenommen, mich einfach nur fair zu verhalten. Und mich nicht aufzuregen :question: Und nicht mehr so viel Zeit für so unnötige Nebensächlichkeiten zu vertun…

Ich muss da wohl was klarstellen, bevor sich da irgendwas losgetreten wird:

Natürlich hat der Fanclub hier keine Admin-Rechte. Woher auch? Die Gründer dieses Forums wissen ganz genau, dass das nicht der Fall ist. Auch hat der Fanclub keinen Einfluss auf dieses Forum. Der Fanclub hat hier **nichts ** zu sagen, nada, Nullkommanull, Nullinger. Der Fanclub hat aber auch nicht versucht, hier auf was Einfluss zu nehmen. In diesem konkreten Fall hat sich der Fanclub an s’Muaterl gerichtet und hat klargestellt, dass der besagte Nebensatz nicht stimmt. Daraufhin hat s’Muaterl entschieden, es klarzustellen.

Zum Thema editieren “müssen”: Falls sich hier jemand (wer auch immer) beschwert, beschwert er sich bei den Moderatoren. Das heißt, wir Moderatoren sind an der Front und kriegen im Zweifelsfall alles ab. Also wird hier niemand vom Fanclub oder anderen genervt, im Zweifelsfall werden wir Moderatoren genervt. Bitteschön. Ein Service des Hauses.

Meine Bitte (!), die Inhalte auf eav.at, die nur für Mitglieder sind, nicht öffentlich zu machen, ist ganz allein auf meinem Mist gewachsen, der Fanclub hat damit nichts zu tun. Wenn sich hier also jemand darüber beschweren, dann bei mir. Falls es andere Vorschläge dazu gibt, kann man das auch diskutieren.

Generell ist keine Entscheidung, kein Beitrag eines Moderators bzw. Admins hier durch eine Beschwerde vom Fanclub begründet gewesen (der Fall in diesem Thread ist kein Eingriff eines Moderators). Wir lassen uns dabei auch nicht reinreden. Solche Versuche der Einflussnahme würden wir schlichtweg ignorieren. (Was nicht heißt, dass wir auf Konfrontation gehen, wir sind natürlich immer offen für Gespräche.) Schon gar nicht tippen wir hier in “Vertretung des Fanclubs” was rein oder “müssen” irgendwas im Auftrag des Fanclubs. Natürlich müssen wir uns an die Regeln halten und wenn eine Beschwerde begründet ist (von wem auch immer), dann muss man sie ernst nehmen.

Macht doch den Fanclub nicht wichtiger, als er ist! Macht ihnen doch nicht den Gefallen, sie hinter jeder Ecke lauern zu sehen! Sie sind Besucher hier wie jeder andere. Und nicht das gesamte Übel der Welt ist auf den Fanclub zurückzuführen. Wenn wir Moderatoren ein bißchen aufpassen, dass keine Urheberrechte verletzt werden, dann liegt das daran, dass der Urheber in diesem Fall fröhlich teuer abmahnen kann. Und wer wird abgemahnt? Im Zweifel meine Wenigkeit, weil ich meinen Namen für diese Kuschelecke hier hingebe. Wir haben für solche Fälle die Teilnahmebedingungen hier im Forum, jeder, der sich anmeldet, hat sie akzeptiert. Die Teilnahmebedingungen haben alle Gründer dieses Forums zusammen diskutiert und angenommen. Ich denke, das ist nicht zu viel verlangt, sich daran zu halten (und es ist ja auch kaum was passiert).

Bei allem, was ich hier geschrieben habe, sollte man aber auch bedenken: Auch ein Fanclub hat das Recht, sich zu beschweren, wenn was falsches geschrieben wird. Wenn ich jetzt öffentlich schreibe, dass Karli seine Freundin rausgeschmissen hat und das stimmt nicht, dass würdest Du Dich doch auch bei mir beschweren, oder?

Irgendwas mache ich falsch. Immer wenn ich das Wort “Fanclub” irgendwo erwähne, fangen die Granaten an allen Fronten zu knallen an. Ich hab keine Lust mehr, zwischen den Fronten zu stehen. Ich glaub, ich sollte desertieren. Haben STS eigentlich auch einen Fanclub?

Irgendwie wurde das, was ich geschrieben habe, glaube ich TEILWEISE zu drastisch aufgefasst. Ich habe ja geschrieben, dass wir passwortgeschützte Inhalte respektieren sollten, dass ich bis auf den Vorfall mit Sabine NICHTS von Rauswürfen aus dem Fanclub weiß und dass ich damals freiwillig meine Mitgliedschaft dort aufgegeben habe. Mit diesen Aussagen habe ich - man mag es kaum glauben - den Fanclub denke ich sogar eher in Schutz genommen, als angegriffen. Dennoch: Wenn einer von uns der FC-Leitung eine Mail schreiben würde über irgendwas, das ihm nicht schmeckt, dann würde man wohl auch keine öffentliche Stellungnahme oder Entschuldigung im offiziellen EAV-Forum erwarten können. Vielmehr bekommt man in solchen Fällen Mails, deren Inhalt eine pure Rechtfertigung und Verteidigung des eigenen Tuns darstellen. Und auch hieraus ziehe ich meine positiven Schlüsse und sage: Gut, dass wir’s hier anders machen :slight_smile:! Nur finde ich, dass es teilweise etwas übertrieben wird. Ich habe manchmal das Gefühl, sobald vom FC der Wunsch geäußert wird, hier irgendwas richtig zu stellen (und zwar so, wie die FC-Leitung es als “richtig” empfindet), wird diesem Wunsch Folge geleistet.

Inwiefern eine Setlist einer bereits mehrfach dargebotenen Show ein passwortgeschütztes Gut ist, darüber lässt sich bestimmt streiten :wink:. Dass man keine FC-internen Videos auf YouTube stellt (wie leider schon mehrfach geschehen), sollte wohl jedem klar sein :stuck_out_tongue:! Und ich gebe euch definitiv Recht, dass so was einfach nicht in Ordnung ist! Und dass Forenbeiträge mit solchen Inhalten gelöscht werden sollten, unterschreibe ich ebenfalls! Das hat nichts mit mutwilliger Zensur zu tun, sondern lediglich mit einem Schutz unseres schönen Forums hier. Und das habe ich auch mit keinem Wort kritisiert.

Ich möchte nicht bestreiten, dass es einen mehr oder weniger intensiven Mailverkehr zwischen den Fanclub und mir wegen meiner Äußerung gegeben hat. Meine “Gegendarstellung” habe ich aber ganz allein auf meinen eigenen Wunsch hin geschrieben, einfach weil mir klar geworden ist, dass ich falsche Tatsachen im Kopf hatte, und nicht, weil dass der Fanclub so von mir verlangt hätte. Wenn ich Blödsinn schreibe, der einfach nicht stimmt, stehe ich auch dazu. Und da brauch ich auch gar keinen, der mich dazu zwingt :question:

Okay :wink:.

es gab doch auch mal einen zweiten fanklub, oder?! “echte helden fc” oder so…

oder erinner ich mich da jetzt ganz falsch…

Ja, den hab ich gegründet und geleitet, allerdings nur für etwa ein halbes Jahr. Es gab eine Homepape, einen Chat und einen regelmäßigen Newsletter, alles komplett umsont. Der Club hatte etwa 40 Mitglieder und das Feedback war sehr positiv, aber leider war es mir nach ca. einem halben Jahr nicht mehr möglich, den Club einigermaßen ordentlich weiterzuführen, da es sehr schwierig war, als inoffizieller Fanclub an irgendwelche News zu kommen und es auch diverse Auseinandersetzungen mit dem offiziellen Fanclub gab. Irgendwann war’s mir dann einfach zu doof, für lau meine Freizeit aufzuopfern, wenn einem das Projekt eh nur unnötig erschwert wird.

schade, klingt alles sehr interessant und sympathisch…

Das hab ich auch so verstanden und gegen dieses Posting hat ja auch keiner hier was gesagt. Du hast ja die Geschichte sogar teilweise selbst richtiggestellt. Ich habe mich nur auf dieses Posting bezogen.

Wenn es darum geht, “Wünsche” des Fanclubs zur Richtigstellung Folge zu leisten: Es gab genau einen Fall bisher, in dem hier etwas richtiggestellt/klargestellt wurde. Genau hier in diesem Thread. Und zwar weil es s’Muaterl so entschieden hat. Ansonsten weiß ich nur von einem Fall bisher, in dem der Fanclub einen Wunsch geäußert hat. Häkelgarn hat gefragt, der Fanclub hat in einer freundlichen Mail geantwortet. Da die Gründe nachvollziehbar waren, wurde diesem Wunsch entsprochen (von Häkelgarn). Mehr war bisher nicht.

Generell: Wenn irgendwas hier in den Augen jemandes schief läuft in Sachen Moderation, dann bitte sagen! Man lernt ja immer dazu und ist nicht als perfekter Admin/Moderator vom Himmel gefallen.