Song Review 02: Neue Helden (braucht das Land)


#1

Der Titelsong des gleichnamigen Albums!


#2

oh, das Lied mag ich sehr gerne, auch wenn der Refrain etwas brachial im “Ballermann-Gewand” daherkommt. Das Thema “Verblödung im TV” ist immer noch Top-Aktuell, auch wenn gefühlt der Kochshow-Boom abgenommen hat. Der Text ist von vorne bis hinten genial, gerade auch zum Jungel-Camp. Ausnahme: der Papstbezug (lieber Benedikt…) ist so lala… Herausragend dafür aber: “Frage nicht wes Geistes Kind bestimmt den Medienwind”.

Insgesamt: Text 9/10, Musik 7/10 -> satte 8/10 Punkten.


#3

Typisch EAV, textlich Höhen (Geistes Kind - Medienwind) und Tiefen (unkreativ oft wird auf Loch --> Fernsehkoch gereimt), musikalisch eingängig, andererseits nicht wie aus einem Guss wirkt es auf mich oft bemüht, irgendwie mit Gewalt probiert (Erste Refrainzeile). Dass die schlechte Video-Variante gegen die gute gewonnen hat, werd’ ich nie verstehn.
Das Album “Neue Helden” find’ ich im Vergleich zu anderen Alben deutlich schlechter produziert. Der Titelsong macht da keine Ausnahme.

05/10 von mir.


#4

Ein netter Song, jedoch einer der schlechtesten Titelsongs. Textlich toll, musikalisch weniger.
Stimme sehr zu, dass “Neue Helden” eines der schlechter produzierten Alben ist.
Die Live-Version gefällt mir besser als die Studio-Version.

Auch von mir 5/10 Punkten


#5

Höre ich nach wie vor gerne, wobei ich immer das Gefühl habe, dass der Song, sowohl textlich als auch musikalisch, am Reißbrett entworfen wurde.


#6

Toller Song höre Ich hin und wieder gerne, finde aber Live Version peppiger und stimmiger als die Studio Version.

Von mir Studio Version: 5/10 Punkten Live Version: 8/10 Punkten


#7

6/10.

Sooo schlecht ist die Produktion des Album nun aber doch nicht. …


#8

Finde ich eher langweilig, “zu clean”. Moderne Umsetzung, ohne Herz. Absolut einer der schwächsten Titelsongs, wurde wohl auch daher nicht als Opener verwendet! Endlich war mal wieder ein kreatives, witziges Video dazu umgesetzt, welches aber dann mit einem total langweiligen ersetzt wurde-schade und seit dem hat die EAV kein “richtiges” Musikvideo mehr gedreht.

4/10 Punkte


#9

Einerseits war ich froh, dass es damals wieder was neues gab, lief sogar ab und zu auf Ö3. Begeisterung eher mäßig, der Refrain hat’s mir nie so wirklich angetan… Außerdem hat die EAV seit dieser Auskoppelung mit der alten, vielleicht sogar unbeabsichtigten Tradition gebrochen, den Titeltrack des Albums nicht als Single zu veröffentlichen - schade eigentlich…

5/10