Schmidt abgesetzt

Für alle Freunde der geistigen Witzes: Harald Schmidts Show wird abgesetzt. Dummheit die tut weh, mal sehen welcher Depp ihn ersetzen wird.

Mein erster Gedanke: Schön, dass wenigstens Die Ärzte es noch mal in seine (wiederbelebte) Show geschafft haben :slight_smile:!

Deutschlands dümmster TV-Sender: SAT.1
Und Deutschlands dümmstes Revolverblatt fällt auch noch auf den Fake-Account @bonitotv rein: http://www.bild.de/unterhaltung/tv/harald-schmidt/abgesetzt-23378756.bild.html

Tja… überrascht war ich auch. In dem ganzen Gottschalk-Ballyhoo war mir gar nicht bewusst, dass eine (Nicht-)Fortsetzung der Schmidt-Show gerade so akut zur Disposition steht. Zumal es in den letzten Wochen ja zumindest nach Champions League-Spielen quotenmäßig etwas besser aussah. Aber gut, damit kann man natürlich aufs Jahr gesehen auch nicht argumentieren :slight_smile:

Ich fürchte allerdings, dass mir Schmidt nicht fehlen wird - jedenfalls sicher nicht so sehr wie noch nach dem ersten Aus seiner Sat.1-Show 2003. Zum einen bin ich mittlerweile in einem Alter, wo ich nicht mehr zwangsläufig bis 23.15 h bzw. im weiteren Verlauf bis nach Mitternacht aufbleiben kann oder will, zum anderen ist mir seit September zwischen wenigen Highlights (wie Olli Dittrichs Besuche) zuviel Durchschnittsgeplätscher dabei - was z. B. sollte gestern Markus mit seiner Planetenkonstellations-Story? Von den humorbefreiten Langweilern Jan Böhmermann und Pierre M. Krause ganz zu schweigen.

Uiuiui! Wenn es schon nichts über die EAV zu diskutieren gibt, dann suchen wir uns halt andere Themen.

@boleroboy: Stimme dir im Prinzip zu, habe die Show aber in den letzten Wochen hin und wieder gesehen und fand sie richtig gut. Schade. Und Jan Böhmermann ist doch bittesehr nicht humorbefreit! “Roche & Böhmermann” ist ganz, ganz feines Fernsehen. Habe bislang keine Folge verpasst und würde mich schon fast als “Fan” bezeichnen. Ganz großes Kino, äh, Fernsehen. Jedenfalls wesentlich unpeinlicher als Gottschalk im Ersten. Habe es mir nun doch noch ein paar Mal gegeben und wäre vor lauter Fremdschämen fast vom Sofa gefallen. Dieses joviale Gehabe gepaart mit seiner Selbstherrlichkeit…gruselig! Dabei habe ich “Wetten dass…?!” und die Supernasen als Kind doch sooo geliebt. Da ist die EAV deutlich würdevoller gealtert! Äh, soweit meine profunde Medienanalyse. Wutbürger vor!

Na sieh mal einer an, wie unterschiedlich die Meinungen sein können: Ich fand die Gespräche mit Olli Diettrich immer ziemlich anstrengend, weil jeder der beiden dem anderen ständig Gags (unfreiwillig wegen schlechter Vorbereitung oder freiwillig) zerstörte, noch bevor sie ausgesprochen wurden. Mag sein, dass das postmodern sein soll, ich fand’s so geballt nur anstrengend. Dafür fand ich Böhmermann (“Twitter ist super, da kann man wunderbar Gags klauen”), Krause (die SMS-Story mit Merkel!) und Heufer-Umlauf (armes Opfer von Skype-Stalking) immer sehr erfrischend. (“Roche & Böhmermann” ist im Übrigen großes Fernsehen.)

Ich fand speziell die letzten Wochen ziemlich gut. Z.B. wenn Schmidt mal wieder einem Zuschauer, der sich erdreistet, lustig auf der Bühne sein zu wollen, einen Einlauf verpasst, wenn er so kleine Scoops hatte (wie das Foto von Gottschalk’s damals streng geheimen Studio, das heimliche Schwärmen von Steinbrück für Glaeseker, etc.), wenn er mit Twitter auf die am wenigsten anbiedernde Art ever umgegangen ist und das Thema durch Verraten des Passworts auf großartige Art und Weise beendet hat, und wenn in einem einzigen Gag sogar Gottschalk, Hitler und Wulff zusammengebracht hat: “Was haben Thomas Gottschalk, Christian Wulff, Eisbär Knut und Hitler gemeinsam? Für alle ging die Karriere in Berlin zu Ende.”

Sat.1 macht mit Schmidt das Selbe, wie vergangenes Jahr mit der reanimierten Wochenshow, deren neues Ensemble nicht mal schlecht war: Der Sender gibt den Formaten nicht die nötige Zeit, wieder durchzustarten. Alles muss scheinbar schnell gehen. Zeit ist Geld. Schade.

Puh… Also klar, “Gottschalk live” ist zugegebenermaßen überflüssiger Mist, selbst ich habe als eigentlicher Gottschalk-Verteidiger da keine Argumente mehr.

Aber Roche & Böhmermann… wie gesagt, mit Böhmermann kann ich nix anfangen, der ist mir eigentlich egal. Bei Charlotte Roche verhält es sich da tatsächlich anders. Wenn ich die sehe, möchte ich nämlich immer kotzen, bis der Arzt kommt. Furchtbares Weib.

Herrlich, wie angepisst Harald Schmidt heute ist. Nachdem er das neue Konzept für “Gottschalk Live” via Liquid Democracy zusammengebaut hat und die Bühne mit dem Universal-ARD-Show-Orange überschüttet hatte, sagte er in die Kamera: “Wie, es ist immer so spät? Wie, sie schauen die Show immer im Internet am nächsten morgen? Das sagen sie alle.” “Wie, früher war die Show besser? Schreiben sie eine Mail” “Und kommt mir nicht mit ZDFneo! Das ist ein Sender für arbeitslose Spätpubertierende, die den Kapitalismus nicht begriffen haben. Erwähnt nie in meiner Gegenwart ZDFneo!“” (o.ä.)

Tolle Frau :stuck_out_tongue:.

Ich find die super! Ohne Ironie!

*Gefällt mir* :wink:

Oh je, oh je… Naja, Ihr hört ja auch die EAV…

Ich hab’s befürchtet, dass Harald Schmidt zu einem Pay-TV-Sender geht. So behauptet es zumindest die SZ:

Vielleicht zieht es Sky ja wirklich durch, qualitativ hochwertige Eigenproduktionen zu finanzieren. In den USA sind die besten TV-Serien auch so entstanden. Ich zahle durchaus für guten Content (wenn da nicht dieses grauenhafte Decoderzeugs wäre).

Och du… Bei Kabel Deutschland (welche den Großteil Kabel-Haushalte in Deutschland versorgen) brauchst du selbst für die digitalen Varianten von RTL, Sat.1 & Co. eine Smartcard, welche dir die Sender entschlüsselt. Ansonsten gibt’s nur kriseliges Analogbild. “Frei” gibt’s hier digital lediglich die Öffentlich-rechtlichen. Für mich hat das mit Free-TV schon lange nix mehr am Hut, auch wenn es sich nach wie vor so schimpft. Von daher ist es mittlerweile eigentlich auch völlig wurscht, ob der Vertrieb unseres Fernsehprogramms nun Sky, Kabel Deutschland, T-Home Entertain oder sonstwie heißt :stuck_out_tongue:. Sky sollte in meinen Augen aber einfach mal mit einer etwas durchsichtigeren Preisstruktur um die Ecke kommen. Bei den ständigen Änderungen, Sonderaktionen usw. steigt kein Schwein mehr durch.

Ich finde das besser als dass er abgesetzt wird. Die Shows der letzten Wochen waren gut und ich möchte ihn auch weiter sehen.

Gruselig! Für mich zumindest ist das wie abgesetzt. Bei aller Liebe zur HSS, ich hol mir doch deswegen kein Sky. Schade.

Stimmt, wobei ich bisher immer noch entsagen konnte, da ich eh kaum zu Hause bin und wenn ich unterwegs bin, dann kann ich froh sein, wenn ich DVB-T-Empfang habe. Das macht es vermutlich für mich unmöglich, Harald Schmidt auf Sky unter der Woche zu sehen. Es ist alles nicht so toll… Und ja, diese undurchsichtige Preisstruktur ist auch einer der Gründe, warum ich das Zeug bisher gemieden hab.

Ich habe ja momentan Sky wegen der Bundesliga, überlege allerdings, ob mir die 30 Euro im Monat das wirklich wert sind… Als dann die Meldung kam, dass Harald Schmidt zu Sky geht, dachte ich eigentlich, dies wäre ein Argument, Sky zu behalten.

Doch wie es zumindest momentan geplant ist, wird die Show in der Erstausstrahlung nur im Filmpaket zu sehen sein - das ich momentan nicht habe, da kämen dann nochmal 15 Euro extra im monat drauf.

Ich verstehe nicht, warum man nicht auch denen, die Sky wegen Fußball abonniert haben (vermutlich ca. 95% aller Sky-Kunden), Harald Schmidt zu sehen gibt…

Aber abwarten, bis Herbst fließt noch viel Wasser den Rhein runter…

@boleroboy: Es gibt immer mal wieder Aktionen, wo man ein weiteres Paket für ein Jahr gratis dazubekommt. Also sprich: das unvermeidbare Sky Welt + zwei Pakete für insgesamt 30 Euro. Leider muss man hier nach einem Jahr immer wieder kündigen und hoffen, danach noch mal an so ein Angebot zu kommen. Oder abwarten und ggf. neu abschließen. Für den Endverbraucher leider sehr unkomfortabel. Auch die ach so tollen Festplattenrecorder der ganzen Pay-TV-Anbieter sind genau betrachtet ein Witz schlechthin, da man mit den Teilen nur in einem verschlüsselten Format aufzeichnen kann, welches nur vom jeweiligen Gerätetyp gelesen werden kann. Brennen und archivieren sind also auch Fehlanzeige. Hab selber mal für einen Pay-TV-Anbieter gearbeitet und betrachte diese Branche seither sehr kritisch :mrgreen:!