PR Maschinerie in Deutschland rollt an, pardon: Kommt mit Karacho!

Artikel aus der Illustrierten “Neue Woche”.
Fand ihn im Netz nicht, drum tipp ich ihn so rein:

KULT-BAND ERSTE ALLGEMEINE VERUNSICHERUNG
Comeback bei Carmen Nebel

Sie kommen zurück! Und das mit Karacho! Die
Kult-Band Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) eroberte in den 80er-Jahren mit
Hits wie “Küss’ die Hand, schöne Frau” oder “Burli” die Herzen der Fans!
Jetzt will die Band um Frontmann Klaus Eberhartinger (59) endlich wieder an die
alten, unvergessenen Erfolge anknüpfen. In “Willkommen bei Carmen Nebel”
(Sa., 06. Februar, 20.15Uhr, ZDF) feiert sie mit ihrem aktuellen Hit “Neue Helden
braucht das Land” ihr TV-Comeback in Deutschland. Auf ihrem gleichnamigen Album
rechnet die Kult-Gruppe nicht nur mit “Big Brother” oder Casting-Shows ab - da
sind Hits vorprogrammiert…

- Im Text Bild des Album-Covers,
- Großes Promo-Bild “Neue Helden” rechts davon, darin Text: "> WIEDER DA Bei “Carmen Nebel” (ZDF) präsentiert die EAV ihren neuen Song
- darunter kleines Bild von 1998 mit Himbeer-Sakkos, darin Text: “> KULT Klaus Eberhartinger mit seinen Band-Kollegen 1998” (Kurt, Andy Töfferl, Klaus, Franz Zettl, Tom)

Also insgesamt 3x das Wort Kult, kam so oft wohl auch noch nicht vor (verhältnismäßig kurzer Bericht :wink: )
In dieser Zeitschrift gibt es noch ne Rubrik “Was macht eigentlich…?”, bei der frühere Stars nach Pausen Comebacks geben, und da kurz in Erinnerung gerufen werden.
Damit sich niemand wundert: Der Teil war in dieser Ausgabe für Zlatko reserviert :mrgreen:

Cool! Das dritte Comeback der EAV bei Carmen Nebel innerhalb von fünf Jahren :mrgreen:! Ich kann das Wort Comeback nicht mehr hören. So!

Wahrscheinlich meint der Autor, dass man den Auftritt nur mit Whiskey ertragen kann: http://www.youtube.com/watch?v=kM-v5ShRyUo

Die EAV wird von der Masse nicht (mehr) verstanden. Burli war in den 80ern doch wohl noch der Mehrheit der Zuhörer bekannt, dass da mit bissigem bis vielleicht leicht übertrieben wirkendem Sarkasmus gegen das Thema Atomkraft geschossen wurde.

Heute sind die Gehirngewaschenen gar nicht mehr fähig sich in Refrains mit mehr als zwei unterschiedlichen Sätzen einzudenken.

Eine EAV bei Carmen Nebel ist für mich wie eine EAV, die gar nicht aufgetreten ist. Wo ist die Zielgruppe? Ich singe im engeren Sinne also genau innerhalb desjenigen TV-Formates, das ich eigentlich kritisieren möchte und bin davon noch abhängig, weil ich sonst nicht wahrgenommen werden würde.

Ich finde das traurig und mir schmerzt mein kleines Herzerl.

:question:

Glaube ich nicht. Tom denkt wahrscheinlich so wie du. Ich glaube vielmehr, dass die EAV heute (und früher auch) von extrem vielen Menschen verstanden wird bzw. wurde. Man schaue sich nur mal die zahlreichen Postings unter den Online-Artikeln an, die über den angeblichen “Split” berichten. Da gibt es viel Lob und Bewunderung gerade für Toms Texte. Ich bin fest davon überzeugt, dass die meisten EAV-Hörer kapieren, was die EAV meint. Wir glauben nur immer, dass nur wir als langjährige Fans die einzigen sind, die das alles durchschauen - und Tom scheint das leider auch zu denken. Ich glaube aber, dass die EAV bei weitem nicht so unverstanden ist, wie sie immer tut.
Und so ein Artikel in der “Neuen Woche” - mein Gott, das ist doch wirklich mal egal.

Mein Wunsch ist, dass Du recht hast … :slight_smile: