Planegg

Konzert war cool, die Location komisch.
Zuerst einmal hatte ich ein Stehplatz (26€) da es beim Kauf nur noch solche gab und man denkt sich, ist ja eh besser Stehplatz ist vorne. Dem war aber nicht so, da im Zelt die Bierbänke auf dem Kiesboden standen, waren die Stehplätze hinten. Ich war davon nicht wirklich begeistert, warum kommt man 1,5 Stunden vor Einlaß um dann doch hinten zu stehen.
Ich hab mich dann mit zwei Fans aus Schliersee zusammengetan und haben die zweite Reihe besetzt, nach etwas hin und her, ne das geht nicht und so weiter, haben sie uns erlaubt, für 3 Euro mehr (Sitzplätze haben 29€) gekostet, doch sitzen zu bleiben. Nicht ganz toll aber immerhin vor der Bühne.

Programm war leicht anders als in der ersten veröffentlichten Liste.Über die genaue Reihenfolge bin ich mir nicht mehr ganz im klaren
Geld oder Leben
Schweinefunk
Heiße Nächte (in Palermo)
Ba-Ba-Banküberfall
An der Copacabana
Samurai
Sandlerkönig Eberhard
Burli
Küss die Hand, schöne Frau
Mein Gott
Kerkermeister / Neandertal
Einmal möcht ich ein Böser sein
Wenn Hausfrauen träumen
Fata Morgana
Hitmedley (mit der Wein von Mykonos)
Märchenprinz
Morgen
Insgesamt war es eine sehr rockige Show, da nervt es wieder auf der Bierbank zu sitzen. Das allgemeine Publikum kamm erst bei Fata Morgana und den Zugaben in fahrt.
Die ganze Show wirkte leicht improvisiert, Klaus kannte noch nicht alle Übergänge und verlor manchmal den Faden. Ein Teil der Moderation war gleich zu Amore, das ging auch ohne Versprecher, aber ein tolle Show die sich lohnt noch ein paar mal anzuschauen.
Nach 2 Stunden war wieder Schluß und man durfe im Regen nach Hause fahren.

Gruß
Steffi

War “Geld oder Leben” der Opener? Das wäre ja mal geil! Welche Songs waren sonst noch im Hit-Medley? War “Die Russen kommen” auch dabei?

Ja Geld oder Leben war der Opener. Die Russen kommen war gestern nicht dabei, aber das Konzert war ja auch nur 2 Stunden lang, dh gekürzt.

Gruß
Steffi

Außer “Schweinefunk”, “Mein Gott” und “Der Böse” (die “Hausfrauen” lasse ich mal außen vor) spielen sie tatsächlich KEIN Lied aus der Nicht-Hit-Ära…naja…

Aber wie sagte Klaus so schön bei “Stermann & Grissemann”: “In den Städten muss man brillieren, auf dem Land verdient man das Geld.” Es sei ihnen gegönnt… :wink:

Nun ja, das war halt die Ansage mit der “Best-of-Show”…

@Schaf: Danke für den Bericht!